Kann man offiziell aus der Mosche oder aus der Synagoge austreten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Klar kann man das... ich trete da jedes mal heraus nachdem die Messe vorbei ist (-;

Anders kann man da allerdings nicht austreten, da es ja wie bereits erwähnt wurde Gebäude sind. Was du wirklich meinst ist das austreten aus einer Religion. Da du aber nicht gesagt hast auf welche Religion du dich beziehst lässt sich deine Frage nicht beantworten, denn auch innerhalb der abrahamitischen Religionen in denen es Gebäude wie Synagogen und Moscheen gibt, gibt es da durchaus Unterschiede was das austreten angeht. Aber allgemein kann man sagen ist es natürlich in praktisch jeder Religion möglich offiziell auszutreten, manche Religionen (besonders manche Formen des Islams und auch manche Formen des Judentums) sehen dich dann aber quasi immer noch als einen von ihnen - aber eben als einen von ihnen der ihnen (oder wie sie sagen würden, der Gott) den Rücken zu gewannt hat und sie würden das evtl. als eine Art Schande ansehen. Dennoch kannst du aber natürlich austreten, aber es kann eben sein das sie dann auf dich herab gucken und dich vielleicht sogar aus ihrer religiösen/ethnischen Gemeinschaft verstoßen oder zumindest Mitleid mit dir haben (-; Aber das kommt auch wieder ganz darauf an von welcher Religion und von welcher Abspaltung wir reden. Aber das bezieht sich natürlich nur auf die die in diese Religionen hinein geboren wurden. DIR wäre es sicher nicht möglich z.B. aus dem Judentum auszutreten, da du zum austreten ja vorher der Religion angehören musst und du kannst dem Judentum nicht beitreten wenn du nicht als Jude geboren wurdest.

Tehila 20.08.2015, 09:34

Es ist auch möglich, zum Judentum zu konvertieren. Auch wenn man nicht als Jude geboren wurde, kann man Judentum beitreten.

0

Erstmal trätest Du nicht aus der Synagoge oder der Moschee aus, das sind nämlich Gebäude. Aus den jeweiligen Glaubensgemeinschaften (Judentum, Islam) kann man formal konvertieren, wenn man eine andere Religion annimmt. Insbesondere aus der Sicht einiger Muslime ist so etwas allerdings ein Ding der Unmöglichkeit.

JaneEyre 07.10.2012, 21:39

Die Kirche ist auch ein Gebäude.

0
botanicus 07.10.2012, 21:48
@JaneEyre

"Kirche" bezeichnet einerseits das Gebäude, andererseits die Gemeinschaft der Gläubigen und zum dritten die Körperschaft öffentlichen Rechts. Und diese letztere ist es, aus der man austritt.

0

Aus dem Glauben tritt man automatisch aus, wenn man den Glauben nicht mehr praktiziert. Das hat mit einer Moschee oder einer Synagoge an sich gar nichts zu tun. Eine Moschee und eine Synagoge sind genauso wie die Kirche nur Versammlungsort für die Gemeinschaft der Gläubigen in ihrer jeweiligen Konfession. Es ist also unerheblich ob man einer Kirchengemeinde, Synagoge oder Moschee angehört. Massgeblich ist alleinig die persönliche Einstellung zu Gott.

jüdische Gemeinden sind, je nach Land, entweder als Verein oder als Körperschaft des öffentlichen Rechtes organisiert, und aus jüdischen Gemeinden kann man austreten, wie man aus jedem Verein austreten kann. Das ändert aber nichts daran, dass man danach noch immer jüdisch ist (wenn man es vorher war).

Man kann aus einem Gebäude (das sind alle drei) heraustreten. Aus einer Religion tritt man aus (das ist kein materielles Gebäude). Offiziell ist dann alles Genannte, solange es nicht heimlich geschieht und es an die Öffentlichkeit dringt, ws bei Gebäuden öfters der Fall sein dürfte. Die Frage ist (Rechtschreibfehler eingeschlossen) so herrlich verbogen formuliert, das man doch noch mal ein zweites Mal überlgen muß...

Jüdische Gläubige zahlen auch Kirchensteuer. Demzufolge müßten sie sich auch offiziell abmelden. Muslime zahlen keine und müssen sich daher nicht abmelden

Da Muslime keine Steuern an die Moschee zahlen müssen, ist es wahrscheinlich, dass man leicht aus der Moschee austreten kann. Bei Synagogen ist das genauso wie bei Kirchen. Man zahlt Steuern, aber auch da kann man aussteigen.

Es gibt Moschevereine die das Gebäude und die Veranstaltungen der Moschee betreiben, aus so einem Verein kann man austreten. Der Islamische Glaube verbietet es aber bei Todesstrafe die Religion zu verlassen, was aber für die deutsche Rechtsprechung keine Bedeutung hat. Da hier die Religionsfreiheit gilt kann man auch aus dem Islam selbst austreten.

Bei jüdischen Synagogen verhält es sich im Grunde gleich. Aus Jüdischer sicht kann man nicht aus dem Judentum austreten, Jüdisch zu sein ist eine Eigenschaft die die sich nicht ändern lässt, ob man dann aber nach diesem Glauben lebt oder ob man an Gott glaubt ist dem einzelnen Juden letztlich selbst überlassen, wenn man einmal von jenseitigen Konsequenzen absieht.

LG Klaus.

Avadon 08.10.2012, 18:10

Nicht in allen islamischen Gemeinschaften wird das mit dem Tode geahndet. Jeder interpretiert es für sich anders.

0

Der Austritt aus der katholischen/evangelischen Landeskirche ist eine Verwaltungsangelegenheit. (Deshalb auch die Gebühren) Ein Austritt aus der Moschee oder Synagoge ist meines Wissens nach eine rein private Angelegenheit. Das heisst letzteres ist sogar noch einfacher.

Im Islam ist es sehr kompliziert auszutreten. Ich bin selbst Muslim und bin dafür dass auch Muslime wieder aussteigen können, auch wenn das für mich schade ist. Aber in manchen Islamischen Gemeinden wie der organisierten Ahmadiyya oder in den Gemeinden der Türkei kann man austreten.

Kommt auf die islamische Gemeinschaft an. Der jenige der aus dem Islam austreten möchte, braucht nichts zu machen außer nicht mehr in die Moschee zu gehen. Denn einen Antragsformular gibt es im Islam nicht. Deswegen kann man auch nicht so wie bei der Kirche austreten. Der Islam hat keine Institution wie das Christentum.

Außerdem: Nicht in allen islamischen Gemeinschaften wird das mit dem Tode geahndet. Jeder interpretiert es für sich anders.

LG

Nein, kann man nicht.

Kirche hat eine doppelte Bedeutung. Einmal als Instituion, aus der man austreten kann und einmal als Gebäude, aus dem man herausgehen kann.

Moscheen und Synagogen sind nur Gebäude, aus denen kann man also nur herausgehen.

Islam und Judentum, die zugehörigen Religionen, sind auch keine Institutionen. Man kann also selbst da nicht austreten. Man kann aber die Religion ablegen oder wechseln, wobei das im Islam nicht ganz so einfach ist und schon mal mit dem Tod bestraft wird.

Man kann, vor allem im Islam in andere Rechtsschulen wechseln. Das heist das man Predigern mit einer eigenen auf dem Koran basierenden Predigt folgt.

Eine berechtigte Frage.

Aber aus meiner Erfahrung hier, sobald etwas kritisches hier bezüglich Islam, Judentum oder selbst Zeugen Jehovas geäußert wird, wird der Thread innerhalb eines Tages wieder gelöscht.

Deshalb habe ich schon überhaupt keine Lust mehr, mir Mühe zu geben und eine ernsthafte Antwort zu erstellen!

Maik2 07.10.2012, 19:17

Du sollst ja auch nicht kritisieren, sondern erzählen wie man offiziell austreten kann. Gutefrage ist eine Ratgeberplattform.

0
Cantoclass 07.10.2012, 20:28
@Maik2

Die Frage des TE ist schon Kritik genug. Mal sehen, ob der Thread 2 Tage überlebt?

0

Was möchtest Du wissen?