Kann man mit seinem Unterbewusstsein komunizieren?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Hallo, japistole. Das kann man, muß es aber geübt werden und vor allem wird es dir nicht sagen, wann, z.Bsp. I Phone 5 raus kommt, denn materielles interessiert es 0. In seelisch/ körperlichen Belangen kannst du fragen bzw. mußt nur zu hören, denn es spricht unablässig mit dir. Das tut es in Träumen oder Gedankensplittern, die keinerlei Zusammenhang mit dem haben, was du als ICH oder dein Verstand eben dachtest. Aber Achtung: paßt du nicht auf, wischt die Info vorbei. Aber meist merkt man, dass das jetzt von woanders kam, denn der eiegntliche Gedanke, läfut im Vordergrund weiter ab. Eine gute Methode ist, sich die Träume zu notieren und eben möglichst nach dem Aufwachen, noch ein wenig im Bett liegen zu bleiben, dass sich die Trauminhalte quasi in deinem Vordergrundbewußtsein ( ICH ) speichern, setzen können, dass du sie dir merkst. Denn legst du gleich mit dem Alltag los, gehen sie leider verschütt, weil T. eben keine normalen Gedanken sind. Auch über Gefühle kommuniziert UB mit dir und das ist noch das leichteste, weil du sofort merkst, was es von der und der Situation hält, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst lernen, mit deinem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Aber du darfst nicht erwarten, dass es die Sprache des Bewußtseins spricht. Doch mit etwas Aufmerksamkeit kann man ja auch mit kleinen Babys oder Tieren kommunizieren, die auch nicht unsere Sprache sprechen.

Du kannst deinem Unterbewußtsein Fragen stellen, die gefühlsrelevant sind (,für Mathematikaufgaben oder intellektuelle Spitzfindigkeiten fühlt es sich nicht zuständig) indem du intensiv daran denkst. Es äußert sich in Gefühlen und Träumen, für dein Bewußtsein bleibt die Aufgabe, sie zu beobachten und zu interpretieren. Wie bei allen Lernprozessen wird es leichter, wenn du es oft und intensiv machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IlkaRuSti
12.10.2011, 00:42

gut erklärt und beschrieben.... DH..... und LG ..... Ilka

0

naja kommunizieren das weiß ich leider derzeit auch nicht,.... aber fragen stellen und antworten "übersetzen" kann man das schon :)

Du fragst einfach ne ernste Frage, die dir wichtig ist und dann bekommst du auch eine ernste Antwort, nur musst es per Bildersprache zum schluss übersetzen.... (Mit Tarot, Skat, usw-Karten) Das unterbewusstsein antwortet so schon viel und weiß viel mehr und sieht weit drüber hinaus was alles so passiert und wie es einem geht und was zB hinter der tür ist usw... Könntest ja zB Karten legen, einfach du selbst,(nicht zu einem gehen und zahlen, denn des ist nicht so schwer zu übersetzen, wie die geld nehmen heutzutage-.-) und dann einfach mal nach Fragen zB "wie war mein tag so"... "wie ist meine derzeitige situation" oder "wie ist es dazu gekommen".... usw, musst ja auch nicht unbedingt über die zukunft fragen, sondern eher so wie es gerade steht (beruflich/beziehungen/familie...usw)... Manche denken dass Karten (Tarot, Skat usw..) so falsch ist oder glauben nicht dran, als wenn es n Gehirn hätte xD.. kommt ja dann unlogisch rüber die karten zu befragen, aber genau das ist ja das was das Unterbewusstsein antwortet!

Die Karten sind ne Bildersprache und die übersetzen genau das, was dir dein Unterbewusstsein sagt...denn des weiß alles (er kann immerwieder dir deine gedanken aus dem universum sehen/lesen und bei anderen, je nach dem(aber kommt drauf an ob man ne ernste frage steht und die antwort wissen möchte).... und zu viel darfst du auch nicht fragen, also nicht ständig jeden tag stundenlang für dich legen... denn der ist auch iwann "erschöpft" und selbst wird er dann verwirrt, weil das Unterbewusstsein so viel weiß und gleich alles antworten muss, immer die infos "kommunizieren"..... sieht man ihn wie ein Freund an, dann würde er es auch nicht imemr mögen sowas was er selbstverständlich findet, zu antworten..... wenn er schon erschöpft ist und jeden tag zu fragen "nervt" es ihm dann, denn er ist ständig bei dir und sieht alles...... sry weiß nich so gut wie ichs erklären soll, aber in der Richtung ist es! Aber ansonsten kannst schon jeden Tag so wie "Tageskarte" ziehen, was dir dein Unterbewusstsein sagt/Hinweis gibt , aber jeden Tag so stunden lang alles fragen, jeden schritt, wärs nich gut ;)

Aber ich weiß (derzeit) noch nicht, wie man es schafft dass das Unterbewusst sein dir dem Bewusstsein fragen stellt xD vllt ist es ja auch ganz einfach, nur wir wissens nich / vergessen/kommt unlogisch einem rüber...

Ansonsten ja, mit Meditation und so, gibt schon noch weche verschiedene Richtungen, nur ich kenn mich nich mit so vielen aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Unterbewusstsein ist die Summe aller Vorstellungen, Erinnerungen, Eindrücke, Motive, Einstellungen und Handlungsbereitschaften, die in uns sind, die aber zur Zeit nicht aktiv sind. Alles was im Moment aktiv ist, ist uns bewusst . Unterbewusst spielen aber all die inaktiven Elemente unserer Psyche in unser tägliches Tun und Denken.

http://www.zeitzuleben.de/2378-das-unterbewusstsein-eine-einfuhrung/

Ich denke das kannst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LonoMisa
11.10.2011, 15:29

Elendige Kopiererei! Na ja, was soll man machen, wenn man nichts darüber weiß?

0

Also, ich lege mich mit einer Frage zu einem bestimmten Problem ins Bett und stelle mir vor, dass ich am Morgen eine Lösung finde. Manchmal habe ich beim Aufwachen dann eine Vorstellung, oder Ideen oder kreative Schübe.Ich nenne das Kommunikation mit meinem Unterbewustsein.Wenn du tiefere Informationen und nicht nur Meinungen suchst, empfehle ich Bücher von Jose da Silva oder Serge Kahili Sing oder fang mit Gustav Jung an... Die Diskussion über dieses Thema ist chon Jahrhunderte alt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleich im vornherein: Da ich noch nicht so viel Praxiserfahrung habe bin ich mir nicht zu 100% sicher!

Hatte den selben Gedanken wie du und bin auf luzides Träumen, auch Klartraum genannt, gestoßen. Das bedeutet: Wärend eines Traums wird dir bewusst, dass du nur träumst und kannst den Traum mit viel Übung nach deinem Willen gestalten.

mein Ziel: Personen in meinem Traum schaffen mit denen ich mich bewusst unterhalte und ihnen Fragen stelle.

Beispiel: Ich frage eine Person in meinem Traum: Was halte ich von mir selbst?

Die Person wird mir, denke ich, die Antwort geben, die ich mir im Wachzustand nicht geben könnte, um mein Ego / Selbstwertgefühl nicht zu verletzen.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen Helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst natürlich mit deinem Unterbewußtsein kommunizieren... andersherum, wenn das nicht der Fall wäre, würdest Du verrückt!

Alles, was Dich ausmacht, das ist nicht dein logisches Denken, sondern das Unterbewußtsein. Alles, was Du aus dem "Bauch" heraus machst, ist das Unterbewußtsein. Alle Gefühle... Unterbewußtsein... Träume? Unterbewußtsein,,,,

Wenn Du dein Unterbewußtsein befragen willst, "höre" auf den ersten Impuls, bevor du dein "Gehirn einschaltest" - oder beschäftige Dich intensiv mit einem Thema, kurz vorm Schlafen und schau, ob Du davon träumst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astroprofiler
29.10.2011, 14:29

Perfeckt erläutert. DH

0

ein psycho-onkel im fernsehen hatte mal folgenden rat für autosuggestives training gegeben - was den zeitpunkt angeht:

sprich zu dir selbst morgens direkt nach dem aufstehen, undzwar vorm spiegel.

ich bin kein psychologe aber ich rate einfach mal, dass wenn man noch müde ist, der verstand etwas im hintergrund ist und daher man eher das unterbewusstsein "ansprechen" kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterbewusstsein ist das Gegenteil von Überbewusstsein. Da es kein Überbewusstsein gíbt, es auch kein Unterbewusstsein. Es gibt nur ein Unbewusstsein.

P.S. Etwa 80% aller unserer Entscheidungen treffen wir unbewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yasmin888
12.10.2011, 21:56

das ist Quatsch

0

Ja, das ist möglich in deinen sogenannten Klarträumen!!! Du bist sozusagen "wach" im Klartraum, aber trotzdem ist es nicht vergleichbar mit der Realität, also du kannst trotzdem mit deinem Unterbewusstsein kommunizieren.

Klartraum, aussagekräftiger Link: http://www.luzidertraum.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kann man mit seinem Unterbewusstsein komunizieren? Ich würde ihm gern einige Fragen stellen."

JA - das kann man - z.B. ist das durch Pendeln und/oder Kinesiologie (Armtest) möglich.

Wenn man das beherrscht - kann man dem Unbewussten Fragen stellen - und kann dann ein JA oder ein Nein als Antwort bekommen.

Damit lässt sich schon einiges anfangen.

Man kann z.B. fragen "Ist das Lebensmittel gut für mich" oder "Ist das LM belastet" usw.usw.

Das Unbewusste weiss wesentlich mehr als das Bewusste - dort ist viel Wissen gespeichert - und es ist sensibel für Schwingungen und Informationen aller Art.

Da das Bewusste nur etwa ein Siebtel ausmacht - dagegen stehen sechs Siebtel des Unbewussten - ist das leicht nachzuvollziehen.

Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 8rosinchen
16.11.2011, 13:55

...die sache mit dem armtest ist sehr beeindruckend...

  • habe dies vor vielen jahren selber erlebt...

  • es geht dabei um abbauende und um aufbauende energie...

  • ich war in einem seminar mit ca. 50 menschen, hatte mich für diesen armtest gemeldet, musste kurz vor die tür, während die gruppe informiert wurde, was sie tun sollte...

  • dann stand ich vor der gruppe, hob meinen rechten arm in die waagerechte, musste die gruppe anschauen, und alle schauten mich finster an...

  • ich habe mich richtig schlecht gefühlt, und hatte überhaupt keine kraft im arm, der konnte butterweich runtergedrückt werden...

  • dann durften wir ein paar mal tief luft holen, (uns neu ausrichten) ich streckte meinen arm erneut aus, schaute die gruppe an, und alle strahlten mich an...

  • ich fühlte mich einfach super, richtete mich innerlich auf, und mein arm konnte nicht runtergedrückt werden...soviel kraft hatte ich

  • spätestens das war für mich der zeitpunkt, von dem ab ich keine wissenschaftliche bestätigung mehr brauchte, wenn mir etwas gut tut...lg :-))

0

Das ist Unsinn. Auch wenn sehr viele das wohl glauben, das Unterbewusstsein ist keine andere Person oder eine fremde Macht, es bist DU SELBER bzw. deine wirklichen Eigenschaften und Wesenszüge, die du aber aufgrund gelernter Verhaltensweisen und Erfahrungen verdrängst oder von dir abspaltest.

Man braucht auch keine Hypnose oder Meditation, sondern nur einen geschulten Psychologen, der dir gezielt Fragen stellt. Es hilft aber nur, wenn du auch wirklich ehrlich darauf antwortest, egal wie unangenehm diese Fragen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Allerdings ist das Gespräch einseitig.

Es gibt bestimmte Formen der Beeinflussung des Unterbewusstsein durch Anker und Befehle. Damit werden teilweise Folgen einer Traumatisierung gemildert.

(siehe auch BSFF - das Anti-Viren-Programm für die Psyche)


Fragen kannst Du nicht. Das geht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mit meinem Gewissen kommunizieren, aber nicht mit dem Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein kannst du nicht erreichen oder kontrolieren, es ist einfach da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von japistole
11.10.2011, 12:44

und wie kommuniziert man mit seinem Gewissen?

0

Klar kannst du das ... ich würde es zwar nicht kommunizieren nennen ...

Du kannst dich in Meditationstechniken üben ... dazu brauchst du nichts besonderes tun oder können (keine "Verrenkungen" oder im Lotussitz stundenlang auf dem Boden sitzen ... und schon gar nicht sogenannte "bewußtseinserweiternde Drogen zu nehmen ... alles was du machen musst, ist dich zu bemühen, "ruhig" und "ruhiger" zu werden und genügend Geduld aufzubringen, solange zu üben, bis du einen Erfolg merkst.)

Meditation kann niemand von heute auf morgen erlernen ... es ist ein langsames Hineinfinden in einen Zustand, in dem du ganz ruhig und entspannt und trotzdem konzentriert bist ... Allerdingsfindet diese Konzentration dann nicht mehr in deinem Kopf statt.

Denn dabei wird es still in deinem "Kopf" ... die Gedanken werden ruhiger und ruhiger und immer weniger ... und dann kannst du erfahren, wie Bilder und Erkenntnisse aus deiner "Seele" aufsteigen und für dich erfühlbar und "hörbar" werden.

Und das ist die Kommunikation mit deinem Unterbewußtsein.

Dazu brauchst du gar keine Fragen zu stellen ... dir wird dabei sehr vieles klar ... es ist als ob plötzlich "der Nebel verschwände" welcher es dir bis jetzt unmöglich gemacht hat, die die hinter dem Nebel verborgenen Landschaft zu erkennen.

Und Meditationstechniken, die kannst du erlernen, entweder durch persönlichen Kontakt mit einem Lehrer oder wenn dir das nicht möglich sein sollte, dann im "stöbere" mal im Internet ... da findest du dazu sehr vieles ... und falls du Rat benötigtest, wofür du dich entscheiden solltest, dann stehe ich dir mit meinem "Wissen" gerne zu Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mella28
24.10.2011, 21:22

Hey,

kannst du mir das nochmal erläutern? So ein paar Techniken nennen? LG+Danke Mella

0

Ja, aber dazu musst du die Platten und den Schutt beseitigen, der darüber liegt.

Allerdings ist es dann kein Unter-bewusst-sein mehr, weil es dann an die Oberfläche gekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallöchen,

  • unser verstand sagt dazu: so ein blödsinn, das ist das einzige, was unser verstand dazu sagen kann, denn er hat keine ahnung...

  • jeder kann mit seinem unterbewusstsein kommunizieren...

  • dazu musst du dir zeit mit dir selber nehmen, alle ablenkungsprogramme dieser welt abschalten, damit du in dich hinheinhorchen kannst, in richtung deines herzens...

  • atme ruhig und gleichmässig und lasse es zu, dass gefühle in dir hochsteigen, vielleicht steigt zunächst auch nur NICHTS in dir hoch...

  • lass auch dies zu, auch wenn es unangenehm sich anfühlt...

  • geh es locker an, ohne zwang, und wiederhole am besten täglich diese ruhezeiten mit dir selbst...nennt man auch "in die stille gehen"...

  • du kannst auch schon von anfang an fragen in dich hineinfallen lassen, du darfst auch antwort erwarten, jedoch selten sofort...

  • hab geduld, hab freude, hab dich selber von herzen lieb und informiere dich über diese möglichkeit, am besten vor ort in einem kurs, als beispiel...

  • alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wahrscheinlich mehr oder weniger schlechte Möglichkeiten, etwas in dieser Richtung zu erreichen. Wegen Selbsttäuschung und anderer ("Selbstläufer"-)Aspekte, im Bestreben eines Einzelnen allein, darin, ist aber wohl eher von allem abzuraten. Jedenfalls sollte man sich sehr um vertrauenswürdige Informationen über diese Angelegenheit bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal solltest du dein Unterbewusstsein nicht Unterbewusstsein nennen, weil es das vielleicht garnicht ist. Treffender wäre vielleicht ersteinmal zu "Sein" dann stellst du eine Frage und bekommst auf jeden Fall die Antwort. Antworten sind überall. Die passenden Fragen formulierst ja schließlich Du !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir, zu einem GURU-Lehrer zu gehen und Dich von ihm unterrichten zu lassen. Es gibt solche GURUS vor allem natürlich in INDIEN, aber auch in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?