Kann man mit einem Teleskop 13,7 Milliarden Lichtjahre weit schauen?

9 Antworten

Hallo! Ganz so weit geht es noch nicht aber schon interessant dass man quasi in die Vergangenheit schauen kann. Wir schauen - und übrigens auch hören - permanent in die Vergangenheit. Beim Schall ist das einfach zu beweisen - schon beim Echo hören wir in die Vergangenheit weil der Schall Zeit braucht um unser Ohr zu erreichen. Beim Licht ist das auch so aber dieses ist so schnell dass ein so einfaches Experiment nicht ausreicht. Immerhin braucht das Licht bis zum Mond nur 1 Sekunde. 

Aber das Licht erlaubt es Dir immerhin - wissenschaftlich belegt - in die Vergangenheit zu schauen. Das Nachbarsystem unserer Milchstraße ist der Andromedanebel. Hätte da jemand ein Superfernrohr und würde die Erde beobachten - was würde er jetzt in diesem Moment sehen? Die ersten Urmenschen.

Schaust Du nachts in günstiger Lage nach oben so kannst Du Mit dem bloßen Auge bis zu 3000 Sterne ( astronomische Größenklasse 6 ) sehen. Dabei sind auch Sterne die es schon seit tausenden Jahren nicht mehr gibt - aber Du siehst sie. Und es gibt da wo Du schwarze Dunkelheit siehst seit tausenden von Jahren Sterne die Du nicht sehen kannst weil ihr Licht Dein Auge noch nicht erreicht hat.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Die am weitesten entfernte Galaxie die wir im Moment sehen koenen ist 13.1(?) Mrd Lichtjahre entfernt, aber wenn das James Webb Teleskop 2018 startet, werden wir bestimmt interessante Sachen sehen koennnen.

Den Urknall selbst werden wir nicht sehen koennen, nur erste Hitzespuren 380000 Jahre nach dem Urknall konnten beobachtet werden (das ist die Mikrowellenhintergrundstrahlung). Direkt nach dem Urknall gab es noch keine Photonen, es gab noch kein Licht. Dark Ages wird diese Phase genannt, als noch keine Atome geformt waren.

Die Frage ist ja auch irgendwie verrückt. Selbst wenn es theoretisch möglich wäre, müsstest du ja genau den Zeitpunkt erwischen, indem das Licht des Urknalls dein Teleskop erreicht hat, also genau 13,7xxxx Mrd Jahre (Dienstags um 9:00 wie Prof. Lesch immer sagt).

Ausserdem ist der Urknall auch keine gewöhnliche Explosion in einem bestehenden Raum. Der Raum wurde durch den Urknall erst geschaffen und eben auch die Zeit.


Ist das Universum schneller als Lichtgeschwindigkeit?

Mal ne Frage an unsere Astro-Physiker: Ich habe gerade in einer Doku gelesen, dass das Universum 13,7 Milliarden Lichtjahre alt ist und dass es eine Ausdehnung von 93 Milliarden Lichtjahre hat. Ich geh mal davon aus, dass die Urknall-Theorie stimmt und das ganze Universum an einem Punkt entstanden ist. Wenn ich da jetzt die Entfernung von der Mitte nehme, ca 46,5 Mrd. Lichtjahre und die durch die 13,7 Mrd. Jahre rechne komme ich auf eine Ausbreitungsgeschwindigkeit von rund 3,4 Lichtjahre pro Jahr = über 3fache Lichtgeschwindigkeit... laut Albert geht das nicht - daher gehe ich davon aus, dass ich mich verrechnet habe. Nur wo!?! Danke!

...zur Frage

Kann man den Urknall sehen?

Umso Weiter wir in den Weltraum schauen, um so weiter schauen wie in die Vergangenheit. Kann man deswegen eventuell den Urknall sehen?

...zur Frage

Wie können wir so viel von lichtjahr weit entfernten Planeten wissen?

Mit einem Teleskop können wir bis zu 13 Milliarden Lichtjahre weit ins Universum sehen. Sehen wir beispielsweise einen Planeten, der 100 Lichtjahre von uns entfernt ist, sehen wir ihn wahrscheinlich wie er vor 100 Jahren war. Laut der Relativitätstheorie kann sich nichts schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen, also auch keine Information. Letztens sah ich ein Video über erdähnliche Planeten, bei dem einige Informationen über die jeweiligen Planeten genannt wurden. Zum Beispiel welche Stoffe dort vertreten sind oder so in der Art. Ich bin auf dem Gebiet nicht wirklich bewandert also stellt sich mir die Frage, woher diese Informationen kommen. Und sind es wie bei dem Teleskop Informationen aus der Vergangenheit? Wenn ja, woher wissen wir, ob der Planet überhaupt noch existiert?

...zur Frage

Wie kann es sein, dass das Hubble Space Teleskop über 13 Milliarden Lichtjahre weit sehen kann?

Ich möchte gern wissen, wie es sein kann, dass bei einem Alter des Universums von etwa 13,7 Milliarden Lichtjahren, ein Teleskop Bilder von mehr als 13 Milliarden Lichtjahren entfernten Objekten machen kann. Wenn nichts schneller ist als das Licht und unser Universum beim Urknall vor 13,7 Milliarden alles aus einem punktförmigen Etwas entstanden ist, stellt sich bei mir die Frage, wie weit Hubble in die entgegengesetzte Richtung schauen kann. Doch nicht nur 0,7 Milliarden Lichtjahre. Oder doch?

...zur Frage

Der Raum hat ein Ende und vergrößert sich schneller als das Licht?

Vor langer Zeit hat es einen "Urknall" gegeben. Laut heutigem Wissensstand wird behauptet "davor hat es nichts gegeben". Ich verstehe "nichts" auch als kein Licht. Dieser Knall lässt sich besser verstehen wenn man ihn als "Unendliche Explosion bzw. Verbreitung von allem" darstellt. Wie bekannt ist, gehen Explosionen ohne fremden Einfluss in alle Richtungen."Wie eine Kugel". Also ist der Raum eine immer größer werdende Kugel die "alles" enthält wie zB. Planeten, Sonnen (also auch Licht). Wenn man jetzt über diese Kugel hinaus sieht, kann man also kein Licht entdecken. (Wenn man es als Material sieht, ist aber das gleiche) Also kann ja der Rand dieser Kugel der 0.000..1(unendlich) klein ist nur VOR dem Licht sein. Also ist der Raum somit schneller. Oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?