Kann man mit einem eingegipsten Handgelenk (Speichenbruch) Finger benutzen?

2 Antworten

Die Finger sollten frei bleiben, einigermaßen solltest du Tastatur schreiben können, aber Büroalltag mit viel Schreibkram ist keine gute Idee, schon weil du wegen des Gipses eine verkrampfte Haltung beim Schreiben haben wirst...

T3Fahrer

Die Finger bleiben frei, Tastatur (egal ob Computer oder Klavier) ist trotzdem nicht drin (na gut, Ein-Finger-System vielleicht). Aber du kannst eine Gabel halten und notfalls auch einen Stift.

Schmerzen im Handgelenk - muss ich damit zum Arzt?

Ich bin vor 1,5 Woche mit Schmerzen in der Hand (hauptsächlich an den Knöcheln) zum Hausarzt gegangen. Er meinte, das wäre Sehnenscheidenentzündung (da ich den ganzen Tag am Computer arbeite) und ich soll meine Hand nicht benutzen. Nach Schiene, 2 Orthopäden und 2 Wochen Krankmeldung ist die letzte Meinung, dass ich keine Entzündung habe und nur meine Finger/Hand überfordert sind. So kam die Schiene weg, ich darf wieder die Hand benutzen und habe Überweisung für Ergotherapie. Ein Tag nachdem ich keine Schiene mehr trage, tut mir die Hand wieder weh - an den Knöcheln der Finger aber auch oben an der Hand wo der Mittelhandknochen vom mittleren Finger ist - ohne dass ich mich die letzten 1,5 Wochen am PC gesetzt habe oder die Hand irgendwie belastet habe. Der Schmerz fühlt sich definitiv nicht nach Entzündung, ist nicht stark oder unerträglich, aber halt immer wieder da und ziemlich sicher wenn ich die Stelle am mittleren Finger berühre. Gefühlt tut das ganze Handgelenk (leicht aber dauerhaft) weh. Nach vielen Sorgen und Gedanken ist mir aufgefallen, dass ich die Stelle vor ca. 2 Wochen verletzt hatte (beim Umdrehen Kopf und Hand gegen Türrahmen gestoßen) und angenommen dass es nichts Schlimmes sei. Keiner der Orthopäden hat Bilder von der Hand gemacht, sie ist auch nicht geschwollen, blau/rot oder besonders schmerzhaft. Kann ich davon ausgehen, dass sie nicht angebrochen o.ä. ist (weil ich in dem Fall doch starke Schmerzen haben sollte) und dass sie sich mit der Zeit (und der Ergotherapie) verbessern soll? Oder soll ich doch wieder zum Arzt, um sicher zu sein dass ich keine Verletzung habe die die Schiene doch benötigt?

...zur Frage

Ist das nach dem Bruch einer Speiche (Handgelenk) normal?

Ich bin in den Sommerferien ziemlich ungünstig beim Skateboard fahren auf meine linke Handfläche gefallen und habe mir dann die Speiche bis zur Hälfte gebrochen. Der Bruch ist sehr nah der Hand. 1 Woche lang habe ich dann eine "Gipsschiene" (Sie umfasste mein ganzes Handgelen und war dann nur im oberen Breich nicht geschlossen) getragen, die mir vom Ende des kleinen Fingers bis hin zum Anfang des Ellbogens ging. Dann habe ich 2 Wochen eine normale Schiene gehabt, die dann aber so locker war, dass ich einmal ausversehen den Verband abgezogen habe und dass ich mir dann jeden Abend den Verband um die Schiene nochmal drauf legen musste. Nach einer Woche habe ich dann die Schiene zum duschen komplett ausgezogen, hab meine Hand allerdings geschont. Als ich dann nach ca. 3 Wochen wieder bei der Kontrolle war, hat der Arzt nur gefragt, wie lang der Bruch her ist und hat mir, ohne zu röntgen, die Schiene abgenommen. Weil mein Handgelenk dann trotzdem weh tat, hab ich noch eine Woche einen Verband dadrum gehabt. Dann, ich glaub 4-5 Wochen nach dem Unfall, hatte ich wieder turnen und nach einem Umschwung hat mir mein Handgelenk sehr wehgetan. Heute, 12 Wochen nach dem Unfall sollte ich beim Turnen eine freie Radwende mit dem Trampolin machen, was ich früher konnte aber lange nicht mehr gemacht habe also habe ich meine Hände benutzt, und nach dem konnte ich meine Hand nichtmall bewegen, nur minimal.Ich weiß nicht wie ich das beschrieben soll, aber danach hat sich das in meinem Handgelenk angefühlt, als würden sich die Knochen bewegen, also bei jeder Bewegung hat es so geknirscht. Mir ist auch aufgefallen, dass mein Handgelenk beim Tonleitern üben auf dem Klavier EXTREM knackt und dann tut es auch weh wenn ich schneller spiele. Ist das normal oder sollte ich lieber zum Arzt gehen?

...zur Frage

Wann werde ich meinen Gips los?

Hi, Mein Arm wird gleich eingegipst. Es ist kein komplizierter Bruch. Ich bin mit meinem Handgelenk auf Asphalt gefallen. Wie lange bleibt der Gips dran? Oder wie lange ist eurer drangeblieben? Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Folgen einer umschulung von Links-, zu Rechtshänder ?

Hi, ich habe seit gut 3 Jahren schmerzen im Rechten Handgelenk, Ärtzte sagen Bänderschwäche, ich wollte fragen ob es auch sein kann das, dass folgen von einer umschulung von der linken auf die rechte Hand sein kann. Ich erinnere mich das meine Kindergärtnerin immer schimpfte, ich solle nicht die ,,pfui" Hand benutzen und in der schule lernten wir auch nur mit der rechten Hand zu schreiben.(Ich bin zwar erst 15 hatte aber das Pech mit aldmodischen Betreuern/Lehren)Meinem Bruder erging es genau so und er hat sich auf der rechten Hand das 4-finger schreiben angewöhnt.Ich freue mich über Antworten und sage Danke fürs Lesen/Komentieren.

...zur Frage

Schneller tippen = schneller denken?

Guten Tag zusammen, Ich habe eine Frage bezüglich auf der Tastatur zu tippen. Es gibt ja beispielweise Leute (Programmierer, etc.) die sehr schnell Tippen können (mit 10 Finger), können diese Leute automatisch auch schnell Denken?

...zur Frage

Ulnare Handgelenkschmerzen?

Hallo Leser. Ich habe seit gestern Schmerzen auf der ulnaren Seite des rechten Handgelenks. Sie beginnen im Handgelenk und strahlen sich auf Ringfinger und kleiner Finger aus. Karpaltunnel kann es nicht sein, da Daumen, Zeige und Mittelfinger betroffen wären. Gibt es auch ein ähnliches Symptom für Ring- und Kleiner Finger?

Ich nutze die Tastatur und Maus sehr häufig sehr viel, ich schreibe viel an der Tastatur und bin Rechtshänder.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?