Kann man Lymphknoten durch ständiges drücken zum anschwellen bringen?

3 Antworten

ja, weil die lymph-flüssigkeit sich noch mehr staut. es gibt eine lymphdrainage, die funktioniert nur mit ganz vorsichtigen streicheleinheiten, aber an den richtigen stellen und nicht an der ohnehin schon geschwollenen stelle. lass dir sowas verordnen.

Lymphknoten sind auch so ständig in Kontakt mit irgentwas, denke nicht das sie extra schwellen wenn man dran rumspielt.

Wenn sie schon entzündet und vergrößert sind, dann lass die Finger davon. Sonst wird es noch schlimmer.

DH! Versuche nicht hinzugreifen, verwende ggf. eine Wund- und Heilsalbe - dann merkst Du, wenn Du hingreifst, und manchmal klingt es etwas ab mit Salbe.

0
@LowNils

Also mit bloßen Auge ist das nicht zu sehen. Nur ganz leicht beim tasten. Sitzen eigentlich die Knoten auf beiden Seiten exakt auf der selben Stelle?Also Spiegelverkehrt??

0

Rechter lymphknoten geschwollen?

Guten Tag zusammen, Ich habe jetzt vor 2 Tagen nach Ca 3 Jahren täglichen Rauchens (Zigaretten,Cannabis) komplett aufgehört und ungefähr seit der Zeit ist mein rechter lymphknoten geschwollen, und da habe ich schon etwas Panik... Könnte das zusammen hängen ?
Hatte das Schonmal jemand von euch so oder ähnlich ? Klar werde ich morgen zum Arzt gehen, ich wollte mir trotzdem nochmal ein paar Meinungen/Erfahrungen einholen. Danke Schonmal.

...zur Frage

Schmerzen im Unterkiefer, auf Lymphknoten höhe?

Ich hab plötzlich Druckschmerz im Unterkiefer, ungefähr auf Höhe der Lymphknoten Rechts. Geschwollen ist aber nichts... Termin beim Kieferorthopäden bekomm ich so schnell nich. Kanns sein das die Knoten erst noch anschwellen?

...zur Frage

Lymphknoten ohne Krankheit oder Schmerzen geschwollen

Hi, am Dienstag habe ich bei mir (16, männlich) eine kleine, ungefähr 1x1cm kleine Verdickung am Schambein, relativ mittig entdeckt, die sich nur soweit verschieben lässt, wie es auch die Haut tut. Ich habe ein bisschen gegoogelt und vermute jetzt, dass das ein geschwollener Lymphknoten ist. Im Internet steht, dass Lymphknoten bei Krankheiten und Infektionen anschwellen und wehtun. Bei mir ist aber nichts davon der Fall. Ich war weder im letzten halben Jahr krank, noch tut der Knoten weh. Dann steht im Internet noch, dass geschwollene Lymphknoten auch durch Tumore geschwollen sein können. Dann tun sie nicht weh und sind hart. So wie bei mir. Bloß soll man dann angeblich Fieber und Nachtschweiß haben. Habe ich beides nicht! Außerde, glaube ich nicht, dass ein Tumor so plötzlich kommen würde. Hat hier vielleicht jemand das selbe (gehabt)? Ich mache mir ein bisschen Sorgen. Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?