Kann man LKW-PLane mit einer normalen Nähmaschine bearbeiten?

5 Antworten

Wenn Du mit "normaler Nähmaschine" eine Haushaltnähmaschine meinst, würde ich eher abraten. Jedenfalls dann, wenn Du einen gewissen Anspruch an das Ergebnis stellst. Es gibt ja auch "normale" Industrienähmaschinen. Die sind für so etwas besser geeignet. Noch besser als diese sind allerdings welche, die neben dem immer vorhandenen Untertransport auch noch einen Ober- und einen Nadeltransport haben. Es gibt auch Maschinen ohne Nadeltransport. Also nur Ober- und Untertransport. Der Nadeltransport ist meines Wissens immer an den Obertransport gebunden. Du musst Dir das so vorstellen, dass die Nadel, beim Absenken in den Stoff und die Stichplatte, gleichzeitig eine Bewegung nach hinten macht, bevor sie wieder nach oben kommt. So etwas soll es ja inzwischen für viel Geld auch bei den Haushaltnähmaschinen als Zubehör geben (über deren Funktionsfähigkeit kann ich keine Aussage treffen).

Das Problem beim Material für Autoplanen ist, dass es eher stumpf ist. Damit tritt folgendes Problem auf. Beim transportieren der - mindestens - zwei Lagen "Stoff", wird die untere Lage durch den Untertransport besser durch die Maschine geführt. Die obere Lage "klebt" mehr an der Unterseite des Fusses (manche Leute begegnen diesem Problem, in dem sie Öl auf das Nähgut träufeln). Bei längeren Nähten kann dadurch folgender Effekt entstehen. Die obere Lage schlägt leichte Wellen wo hingegen die untere Lage glatter bleibt. Man nennt dieses Wellenschlagen Einhalten. Ein - auch bei anderen Näharbeiten - auftretendes Phänomen.

Als Mindeststärke würde ich Dir eine 110er (besser 130er) Nadel empfehlen. Wichtig ist auch ein entsprechend starkes Garn. Das gebräuchlichste Garn hat die Stärkebezeichnung 200. Das scheint mir aber für Autoplanen zu dünn zu sein. Je stärker das Garn, desto kleiner die Zahl. Was mit der Zahl genau ausgesagt werden soll, kann ich Dir aber nicht sagen.

Gruss Matti

Manche Nähmaschienen haben eine Option " Leder ".Damit sollte es gehen.Es wird nur der Fuß und die Nadeln gewechselt.

Ich denke, die Nadeln einer "normalen" Nähmaschine sind nicht kräftig genug dafür.

Wie kann ich bei der Nähmaschine den Faden in die Nadel fädeln?

Ich habe seit neuestem eine Nähmaschine. Sie ist im Betrieb, aber in der Anleitung wird richtig blöd erklärt, wie man den faden in die Nadel einfädelt. wenn ich anfange zu nähen, dann verheddert sich der Faden. Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Neopren mit der Nähmaschine nähen

Hallo, ich habe versucht ein Hundehalsband zu nähen. Dieses wollte ich mit Neoprenstoff unterfüttern. Die Nadel meiner Nähmaschine geht zwar durch das Neopren hindurch, aber die Stiche halten nicht. Hat Jemand Erfahrung ?

...zur Frage

Mir ist eine Nadel in die Nähmaschine gefallen. Was nun?

ich habe ein Pfaff Ambition 1,5. als ich die nadel wechseln wollte, fiel mir die nadel unter die spule. gesehen hab ich sie nicht mehr. ganz außeinandernehmen kann ich sie auch nicht. also nähen tut sie noch. was kann ich denn jetzt tun? Muss die Maschine zum Händler? Oder kann man die auch da unten drin lassen?

...zur Frage

Oberfaden springt aus Nadel bei Nähmaschine

Hallo zusammen,

meine Nähmaschine bringt mich gerade zur Weißglut. Ich habe gestern Abend angefangen etwas zu nähen, was auch erst wunderbar funktioniert hat, doch irgendwann ist mir die Nadel abgebrochen, waren mehrere Stofflagen mit Volumenvlies dazwischen. Seitdem ich die Nadel gewechselt habe, rollt sich der Faden nicht mehr richtig von der Garnrolle ab und der Faden springt aus der Nadel. Ich habe schon so viel versucht und bin gerade echt am verzweifeln:(

...zur Frage

nähen mit Nähmaschine - Faden reisst ständig ab....

Ich kürze Jeans, 3 x ging's ohne Probleme, dann brach die Nadel ab und jetzt reißt ständig der Oberfaden. Was mach ich falsch? Bin absoluter Anfänger :-(((

...zur Frage

Bei meiner Nähmaschine hält ab und zu die Nadel nicht. Ich kann wochenlang nähen und beim nächsten Mal fällt sie einfach raus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?