Kann man Kinder nicht mögen?

13 Antworten

Ich bin Mutter von drei Söhnen. Ich liebe sie von ganze, Herzen. Würde wohl "alles" für sie tun. Und ich traue mich trotzdem zu sagen, dass ich schon Kindern begegnet bin, die ich nicht mag.

Ein Kind ist ja kein Engel. Ein Kind ist auch nicht die Unschuld per se.

Klar zeigt sich bei schlechtem Verhalten das Elternhaus, die Erziehung, das, was vorgelebt wird. Trotzdem sind es dann die Kinder, die nerven, wenn sie mobben, eklig essen, schlampig sind, unfreundlich reden, ...

Und ich habe auch schon die ach so geliebten Nachbarskinder rausgeschmissen, weil sie sich bei uns aufgeführt haben wie ... Sicherlich werden diese wiederum ein Haus weiter von ganzem Herzen geliebt :-)

Ja, kann man. Ich steh dazu - ich mag auch keine Kinder. Ich mag keine fremden Kinder, keine die mit mir verwandt sind und schon gar keine eigenen und bin deshalb aus Überzeugung Single und auch nicht auf der Suche.

Ich mag sie nicht, weil sie meistens laut sind, null Respekt und Rücksicht kennen, Sachen ruinieren, auf der Straße nicht aufpassen können, einfach so meinen Hund terrorisieren.

Ich erzähl dir nur mal was uns alleine vor 2 Tagen passiert ist: Wir haben bei uns in der Nähe einen größeren Fischteich, wo am Anfang auch ein Kinderspielplatz ist, weshalb man da öfter auch mal Jungfamilien mit Nachwuchs antreffen kann. Am Anfang fällt das Gelände zum Seeufer etwas ab und geht dann eben rundherum. Das mit dem Spielplatz, da gehen wir sowieso nur vorbei, da da hundefreie Zone ist. Also ist mir normalerweise gleichgültig, was dort los ist.

Eine gute Abendrunde auch für mich und meinen Hund. Wir waren gerade ungefähr bei der Hälfte, als ich einen Kleinen (so ungefähr Kindergarten) mit seinem Roller höre und seine Eltern waren ein paar Meter hinter ihm. Wir beide (mein Hund und ich) haben vorsorglich umgedreht. Auf einmal hör ich, wie der Kleine sagt: "Den fahr ich jetzt zam" gemeint war mein Hund und tatsächlich rast er von hinten auf uns zu, fährt haarscharf vorbei und den Hügel hinauf dreht um und versucht uns von vorn zu erwischen, mein Hund ist zum Glück eher ängstlicher Natur und hat sich darum nur hinter meine Beine geflüchtet, jeder andere hät den Kleinen in der Situation sicher gebissen und dann ist es wieder "der böse Hund". Das hab ich diesem kleinen Monster auch so gesagt. Einziger Kommentar der Eltern dazu war: "Jetzt hast das ghört, bleib da. Und dann sind sie weils Burli ja so brav war noch zur Belohnung mit ihm auf den Spielplatz. Mann ich hätt Platzen können!!!

Oder diese Radelrowdies die mit vollem Karracho von einem Parkplatz zum andern rüberrasen. Zeit zum schauen hat man da ja nicht, ob vielleicht grade sowas unwichtiges wie eine Motorhaube vor der Nase steht.

Elferschießen gegen die Betonwand auch mit voller Kraft, daß einem die Sternchen stehen, wenn einem der Ball mit Wucht auf die Birne knallt, weil man gerade versucht mit Einkaufstasche in jeder Hand zur Haustür reinzufinden.

Orientierungshilfen auf der Mauer werden einfach abgeschraubt, damit man mit dem Skateboard besser drüberspringen kann. Daß man sich im Winter die Achse vom Auto ruiniert, weil man die Mauer unter dem Schnee nicht mehr sieht, ist ja nicht ihr Problem.

Das Gatter vom Parkplatz wird mal eben mit ein paar Krachern gesprengt - verdammt lustig, wie es sich jetzt nicht mehr schließen läßt und schief in den Angeln hängt, nicht wahr? Ironie off

Man kann Kindern so etwas wie Respekt und Rücksichtnahme beibringen oder? Nur weil die Kinder in deinem Beispiel sich falsch Verhalten haben heißt das nicht das alle so sind. Dann wärst du als Kind ja auch so scheiße in deinen Augen gewesen. Außerdem kenn ich genug Kinder die sogar eher ruhiger sind als manche Erwachsenen schon mal was von verschiedenen Charakteren gehört? Zum Glück zeugst du keine eigenen Kinder damit es nicht noch mehr Menschen wie dich gibt.

0
@vanillashine

Nein, ich hab keine Türen gesprengt und auch nie Tiere gequält. Ich wär auf sowas gar nicht gekommen. Ich bin auch Rad gefahren, aber auf Autofahrer habe ich schon damals bei allem Spaß nicht vergessen. Ich habe gern Basketball und Tischtennis gespielt. Ansonsten gebe ich zu bin ich und war ich ein eher ruhigeres Wesen.

Das mit dem Beibringen ist so eine Sache, den die beschriebenen Kinder, da ist es egal was die aufführen. Eltern kriegt man da nur vom Fenster aus zu sehen, wenn sie sie reinholen. Aber ich hab generell das Gefühl, daß da ein gewisser Verfall zu beobachten ist. Solang ist meine Kindheit auch noch nicht aus (Jahrgang 1981)

Ich steh ganz harmlos an der roten Fußgängerampel und warte, da kommt doch tatsächlich so ein mir unbekannter Zwerg an (Volksschule vermutlich) und meint ganz frech: "Rutsch umme Oider" Hallo? Auf so eine Idee komme ich noch nicht mal heute, sowas zu jemandem zu sagen, den ich nicht kenne.

1
@vanillashine

Uiuiui, und dann laufen sie auch noch in der Schule Amok und erschießen die Lehrer! Da hilft nur ein Kindersicherer Bunker!

1
@JoeGranato

Die sich selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy) ist eine Vorhersage, die sich deshalb erfüllt, weil derjenige oder diejenigen, die an die Prophezeiung glauben, sich – meist unbewusst – aufgrund der Prophezeiung so verhalten, dass sie sich erfüllt

0

Null Respekt?

Ich habe zwei respektlose, kinderlose Menschen über mir wohnen.

Ich kenne respektlose Menschen, die wesentlich älter sind als ich.

Mir sind Menschen begegnet, die meinten, sie müssten mich herablassenden behandeln, nur weil ich nicht studiert habe.

Ich hatte Kollegen, die waren die Respektlosigkeit in Person - aber nie meine Chefs.

Ich hatte Kontakt mit Menschen, die ihren Respekt nur nach dem "Nutznießerprinzip" verteilt hatten - wo es finanziell nichts zu erwarten gab, wurde "getreten".

Und da kommst du mit "respektlosen Kindern" daher. Woher haben sie denn die Respektlosigkeit - wenn es denn echte Respektlosigkeit und nicht ein Spiegel ist, den sie manchen Erwachsenen vorhalten.

0

Natürlich kann man Kinder nicht mögen.

Solange man dieses Nichtmögen nicht vor sich her trägt wie ein Banner und solange man dieses Nichtmögen nicht an den Kindern ausläßt, ist es mir egal.

Einige Bekannte von uns haben sich für Karriere und Haustier entschieden - nette Leute, durchaus.

Wir haben drei Kinder - und ich mag bei weitem nicht alle Kinder.

Hallo vanillashine,

du meinst sicher Menschen, die Kinder generell nicht mögen? Sicher gibt es solche, so wie es auch Menschen gibt, die alte Leute nicht mögen.

Die Frage ist, muss man Kinder zwangsläufig mögen, nur, weil es Kinder sind?

Kinder wecken Gefühle in uns, wir finden sie niedlich und süß, wenn sie klein sind. Aber Kinder können auch anstrengend sein und nerven, und das nicht zu knapp.

Wenn Erwachsene sich in der Öffentlichkeit wie Kinder verhalten würden (schreiend herumlaufen, sich auf den Boden werfen, herumschubsen usw.), dann wären alle konsterniert über dieses Verhalten. Bei Kindern akzeptiert man das, auch wenn es nervt.

Ich mag Kinder, daher stört mich das Verhalten nicht. Aber es gibt Menschen, die sich dadurch gestört fühlen. Meist haben diese Menschen den Zugang zu ihrem "inneren Kind" verloren. Haben vergessen, dass auch sie mal so ein kleiner Sonnenschein und Quälgeist waren.

Ich finde aber nicht, dass sie dadurch schlechtere Menschen sind, auch das muss man akzeptieren.

LG :)

sehr schöne und weise antwort.

(paßt ja fast zu unserem gespräch ;-)

0
@Steinbock123

Hallo Steinbockyx, Gute Antwort. DH. Akzeptieren ok. Das heisst aber noch lange nicht, dass ich es richtig finden muss. Von solchen Leuten will ich mich trotzdem distanzieren dürfen - wie von allen Leuten, die irgendwie grob anders denken oder handeln als ich.

0

Ich bin da auch immer hin- und hergerissen. Manche Kinder mag ich, andere wiederum nicht. Das gleiche bei Tieren. Und Erwachsenen. Ich finde es seltsam, wenn einer meint, er würde ALLE Kinder mögen... es sind schließlich Individuen, kann man doch nicht alle über einen Kamm scheren. Wenn ich mal sage: "Ich mag Kinder nicht.", dann ist das gewöhnlich in der Bahn oder an einem anderen Ort, wo man nicht so einfach flüchten kann, wenn sie rumrennen und -schreien und den Eltern es so ziemlich egal ist, dass man nicht ständig aus dem Weg springen will.

P.S.: Ich wäre mir als Kind vermutlich auf den Keks gegangen.

Man KANN nicht alle Kinder mögen. Es gibt Kinder, die ich absolut nicht leiden kann, dabei haben wir selbst drei Kinder.

Mich stören Kinder aber nicht, auch nicht, wenn sie lärmen und spielen.

0

Mir ging es ja auch darum das es Leute gibt die sagen ich mag keine Kinder und damit wirklich alle meinen bis zu einem bestimmten Alter. Ich mag auch nicht jedes Kind gleich gerne. Aber deswegen sag ich ja nicht gleich ich mag keine Kinder.

0

Was möchtest Du wissen?