Du solltest unbedingt auch darauf achten, ausreichend zu trinken. Mir speziell hilft ein Augenspray für sensible Augen.

...zur Antwort

Sicher ist die Arbeitswelt ziemlich "hart" geworden in den letzten Jahren, doch man hat immer die Chance, seinen Weg zu finden und selbstbewusst zu gehen. Dazu gehört persönliche Stärke und der Mut, auf sich selbst zu achten.

Arbeit ist zum Leben da und nicht umgekehrt :-)

...zur Antwort

Du solltest dir klar sein, dass es in diesen Fächern ohne Nachhilfe vermutlich nicht gehen wird.

Trotzdem wäre es ein wichtiger und guter Schritt, auf ein Gymnasium zu wechseln.

Du solltest mit deinen Eltern und den Lehrern offen sprechen. Gibt es keine "Übergangsklassen"?

...zur Antwort

Um das eigene Glück zu finden im Leben muss man nicht zwangsläufig viel tun und sich "quälen". Da hat jeder seine eigenen Vorstellungen und Ziele.

Allerdings sollte es gelingen, das persönlich Richtige zu tun, die richtigen Weichen zu stellen und Zufriedenheit zu entwickeln.

Wichtig ist es, den eigenen Weg zu finden und zu gehen und nicht zu sehr auf andere zu schauen. Im Vergleichen mit anderen liegt das Unglücklichsein begründet.


...zur Antwort

Ja, du hast es erkannt: Du bist nicht über deinen Ex hinweg.

Dem neuen Partner gegenüber ist das nicht fair, denn du empfindest ihn als "netten und gutherzigen Jungen", das klingt für mich nach kumpelhafter Beziehung und nicht nach Liebe und Leidenschaft!

"Nett" ist fast ein Schimpfwort in Beziehungen......ich denke, du weißt jetzt, was du tun solltest.

...zur Antwort

Sag einfach, es komme nicht darauf an, wieviel man sagt, sondern WAS man sagt :-). Dagegen kann eigentlich keiner etwas einwenden, und die Dauerquatscher sollten sich selbst mal kritischer betrachten.

Mein Vater hat immer gesagt: "in der Ruhe liegt die Kraft", das trifft es auch sehr gut wie ich meine......


...zur Antwort

Ganz ehrlich, ich halte da nichts davon. 40 Jahre Unterschied bedeuten automatisch eine komplett andere Lebensphase, andere Bedürfnisse, Vorstellungen, Erwartungen etc.

Eigentlich sollte der Mann das wissen, doch ich befürchte, deine Jugend gefällt ihm so sehr, dass er den Verstand ausschaltet. (Um es mal vorsichtig zu umschreiben)


...zur Antwort

Lächle ihn an, halte Blickkontakt und weiche seinen Blicken nicht aus. Das wäre schon mal ein guter Anfang. Vielleicht schaffst du es, ihm ein Zettelchen zuzuschieben mit deiner Telnr.?


...zur Antwort

Was geht, wird gemacht. Leider ist das so in vielen Bereichen.

Die Menschheit hat es nicht geschafft, von Möglichkeiten Abstand zu halten, die eigentlich nur schaden. Trotz Intelligenz ein Zeichen bleibender Dummheit.

Wobei man natürlich den Nutzen in der Abschreckung sieht. Wobei man dabei vergisst, dass Kriege an sich ja schon dämlich sind.

...zur Antwort

Partner sehr verbittert, was soll ich tun?

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiss einfach nicht mehr weiter und suche hier nach Ratschlägen. Ich bin nun seit mehr als 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und habe ihn als ausgeglichenen und unternehmungslustigen Menschen kennen und lieben gelernt. Doch als er vor einem Jahr auf den Wunsch seiner Eltern hin mit dem Studium angefangen hat, erkenne ich ihn kaum noch wieder. Ich sollte dazu sagen, dass er davor ne Ausbildung zum Kfz'ler beendet hat und das sein absoluter Traumberuf ist. Er räumt davon privat an Autos zu schrauben, doch leider fehlt dazu die Zeit. Aufjeden Fall bin ich zur Zeit für jede Kleinigkeit sein Blitzableiter und er hat schon lange kein gutes Wort mehr für mich übrig. Selbst im Haushalt hilft er nicht mehr. Während ich am WE die Wohnung putze liegt er im Bett und spielt mit seibem Handy. Wenn ich ihn anspreche, dass er mir doch mal helfen könnte kommt nur “dann mach doch nicht alles an einem Tag, sondern verteilt über die Woche“'. Bin noch in der Ausbildung und privat viel ehrenamtlich Tätig, sodass nur das WE für so was bleibt. Ich denke, wäre er einfach seinem Traumberuf nnachgegangen, wäre die Situation jetzt anderes. Wir haben auch schon mehrmals drüber geredet, das endet immer damit, dass ich die Böse bin und er doch gar nichts falsch macht. Kritik einzustecken gehört nicht gerade zu seinen Stärken. Ich verzweifel langsam, das kann nicht so weiter gehen... was würdet ihr an meiner Stelle tun? Sorry, dass es so lang geworden ist.

...zur Frage

Du siehst also in dem Studium die Ursache für sein ignorantes Verhalten.

Darüber solltest du nachdenken.

Könnte es auch sein, dass ihr einfach den Bezug zueinander verloren habt und nicht mehr ehrlich und ausreichend miteinander redet?

Dein Freund braucht eine deutliche Ansage, dass die Beziehung kaputt gehen wird, wenn er so weiter macht. Und hör bitte sofort damit auf, seine Putzfrau zu spielen. Manche Zeitgenossen gewöhnen sich rasant schnell an diesen Luxus :-))........werde einfach härter und klarer und entschuldige ihn nicht ohne dass er mit dir geredet hat und sein Verhalten vielleicht erklären kann.


...zur Antwort

Klingt nach Arbeit, zu viel Arbeit, zu wenig Spaß an der Arbeit, zu wenig Leben.

Man arbeitet ja, um zu leben und nicht umgekehrt!

Deine Arbeit scheint ein Energiestaubsauger zu sein, der dir die Freunde an anderen Dingen nimmt. Versuche, deine Sichtweise auf die Arbeit zu ändern. Dazu müsste man genauer Bescheid wissen.

Daher mein Rat: Suche dir in deinem Umfeld gezielt jemanden, der da mal auf die ganze Situation drauf schaut. Das könnte auch jemand sein, der fachlichen Hintergrund hat, also Betriebspsychologen, Betriebsratsmitglieder, Ärzte....Leute, mit Schweigepflicht.

...zur Antwort

Ich nominiere Lupus1960 :-)

Er gibt stets kompetenten Rat, macht sich über niemanden lustig und geht sehr wertschätzend mit allen Menschen um, die Hilfe brauchen und Fragen haben. Das gefällt mir und zwar schon viele Jahre!

...zur Antwort

Das nervt sicher ziemlich schlimm, kann ich mit vorstellen.

Und nein, es ist nicht fies, wenn du ihm das auch sagst. Er sollte begreifen, dass es SEINE Arbeit ist und die Partnerin auch noch andere Themen interessieren. Das Leben ist nicht nur Arbeit.

Sag ihm doch einfach mal, dass man arbeitet, um zu leben und nicht lebt, um nur zu arbeiten. Das ist nämlich ein armes Leben, wenn man nix anderes wahrnimmt. Es ist schön, wenn er seine Arbeit mag, doch sie ist nicht Lebenszweck allein.


...zur Antwort

Nimm die Hörgeräte sichtbar aus den Ohren und sage ihm, dass du ab diesem Moment Probleme haben wirst, ihn zu verstehen. Er solle nicht böse sein, doch du könntest dich einfach nicht mehr gut unterhalten.

Und wenn er trotzdem redet, zuckst du nur mit den Schultern...:-)


...zur Antwort

Ich kenne niemanden, der ohne Angst in seine Fahrprüfung ging.

Man kann gut vorbereitet sein und es geht trotzdem schief. Die Situationen im Straßenverkehr sind nicht vorhersehbar und damit auch nicht bis ins Detail erlernbar.

Ein wenig Glück gehört dazu und das wünsche ich dir ganz fest!!!

Später fragt niemand mehr, ob du mal durchgefallen bist und bis auf den finanziellen Aspekt ist es doch echt "wurscht" :-)).

...zur Antwort

In meinen Augen bist du ziemlich gutaussehend :-)

Ich befürchte, es mangelt dir an Selbstvertrauen und das wird der Grund sein, weshalb du bei Mädchen nicht gut ankommst.

Als Frau willst du einen Mann und zwar keinen, der im Selbstmitleid badet. Verstehe mich bitte nicht falsch, doch du solltest an deiner Gesamtausstrahlung arbeiten, an dem, WIE du dich darstellst.........und zwar nicht nur äußerlich. Selbstbewusst, locker, gute Ansichten, Humor, einer, der weiß, dass er das Leben "wuppt" :-)).

...zur Antwort

Hört sich von seiner Seite nach einer reinen Bettbeziehung an, die er sich da vorstellt. Anscheinend sind ja keine Gefühle für dich da.....

Da musst du jetzt selbst wissen, was du möchtest. Reine Bettgeschichte oder Gefühle, die du dann vielleicht entwickelst, die nicht erwidert werden und nur Schmerzen bereiten?!?

Ich wüsste was ich täte :-))

...zur Antwort

Für mich steht der Begriff im Sinne von Ethik, Anstand, Werten, Sittlichkeit einer Gesellschaft.

Manche halten davon nichts, ich finde es jedoch extrem wichtig, gewisse moralische Werte zu pflegen (auch im Sinne der 10 Gebote), denn sonst bleibt vom gesellschaftlichem Miteinander eines Tages gar nichts mehr.

Für mich ist es erschreckend, wie wenig Moral gelebt wird.

...zur Antwort

Das ist ein schlechtes Zeichen.

Zwinge dich zu nichts und überdenke die Beziehung. Du scheinst Gefühle verloren zu haben und das wird nicht mehr umkehrbar sein. Eine ehrliche Trennung wäre da besser.


...zur Antwort