Kann man Kabelbrand IN der Wand vermeiden, indem man die Sicherung abstellt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Kabelbrand in der Wand entsteht entweder durch Überlastung des Kabels (meistens der Fall) oder durch fehlerhafte Installation. Somit entsteht der Kabelbrand durch die Benutzung dieser Leitungen.

Wenn das Kabel erst einmal brennt, kann das ausschalten der Sicherung ggf. den brand löschen (keine weitere Wärme durch Überlastung des Kabels wird zugeführt), eine Garantie ist dies aber nicht.

Die beste Lösung: Die Kabel in der Wand nicht überlasten.

Sicher kannst Du den Brand vermeiden durch Ausschalten der Sicherung - wo kein Strom mehr fliessen kann, kann sich nichts erwärmen, kann kein Brand entstehen.

Kabelbrände "in der Wand" sind allerding sehr selten, meistens fängt es in irgendeiner der Verteilerdosen an zu schmoren, weil ein Kabel dort schlechten Kontakt hat.

Lange bevor es "brennt", beginnt es aber meist aus der Dose grässlich zu stinken, weil irgendwelches Plastik schmort - darauf sollte man dann reagieren.

Wie hat denn "ein Kabel dort schlechten Kontakt", das zu 'nem Kabelbrand führen kann - entweder ist es angeschlossen oder nicht; oder aber es gibt 'n Kurzschluss durch Berührung mit 'nem anderen - meinst Du das???

0
@bennybg

Nein, ich meine schon einen schlechten Kontakt.

Die Adern werden in der Verteilerdose durch Verschraubung verbunden und die kleinen Schrauben können sich etwas lösen, das Material der Ader kann korrodieren, wodurch der Leitungsquerschnitt geringer wird.

Dadurch erwärmt sich die Kontaktstelle, was den geschilderten Prozess noch verstärkt, bis es anfängt zu schmoren in der Dose.

0

Was möchtest Du wissen?