Kann man in einer Notsituation ein Privatrezept bei der Apotheke nachreichen?

8 Antworten

Kurze Antwort: Nein.

Die Abgabe von rezeptpflichtigen Arzneimitteln ohne Rezept (oder Vorlage eines Arztausweises) ist verboten. Apotheker setzen damit ihre Approbation aufs Spiel. Du müsstest schon zu einer Notfallpraxis und dir ein Rezept holen (aber die wollen dir offenbar keins geben, was natürlich schlecht ist).

Soviel zur Theorie.

Viele Apotheken geben Kunden, die sie kennen, auch mal ohne Rezept was mit, weil sie wissen, dass das Rezept nachgereicht wird.

Vielleicht aber nur vielleicht, wenn du eine Stammapotheke hast und die kennen dich.

Aber rezeptpflichtige Medikamente und dann noch deines, wirst du ohne Rezept nicht bekommen.

Du hast doch gewusst, dass dein Medikament zu Ende geht, dann hättet du das Rezept vorher holen können.

Kann es sein, dass du keine mehr bekommst oder abhängig davon bist?

Alte Rezepte nimmt dir keine Apotheke ab und wieso hast du zuhause alte Rezepte, wenn du das Medikament so dringend brauchst?

Es sind eingelöste Rezepte, das ich einen Überblick habe, wann ich das Letzte mal die Tropfen geholt habe. Ich hab es leider vergessen mir ein neues zu Holen, dachte es wäre noch nicht leer. Jetzt da ich weis das es leer ist, steigt natürlich die Panik wieder. Mein Hausarzt verschreibt mir alle 3 Monate das Rezept. Bis ich einen Therapieplatz bekomme.. 

0

dann musst du in die klinik fahren und das dort abklären.

ohne ein aktuelles rezept darf die apotheke dir dein medikament nicht aushändigen. der apotheker würde sich strafbar machen.

und - bei medikamenten, die man regelmässig nehmen muss, muss man sich so organisieren, dass man nie ohne medikament oder aktuelles rezept dasteht.

Was möchtest Du wissen?