Kann man in einer Kleinstadt so leben und sich so verhalten, wie man möchte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe jahrelang in einer schwäbischen Kleinstadt gelebt, in der meine Familie und ich als eine Art Exzentriker galten. Na und? Man darf einfach nicht so empfindlich sein, denn dann ist man ja selbst kaum weniger spießig als die Umgebung! Es ist doch durchaus auch positiv, wenn man Aufmerksamkeit bekommt, statt Gleichgültigkeit! Gruß von Givago

In einer Kleinstadt wirst du natuerkich schneller bekannt. positiv und negativ. je nachdem .auch trifft man dort eher leute, die man vieleicht so gerne sieht. Aber auch umgekehrt. Da kann sich nicht so alles erlauben, wie in der Anonymitaet der Gross oder Landeshauptstadt usw. Kleinstaedte haben meist nur ein Zentrum, oder einen Bahnhof usw. . so das man auf diese lagen angewiesen ist. Bestimmten Leuten auf Dauer nicht aus dem Weg gehen kann. Positiv und negativ gemeint. Fuer manche bedeutet die Anonymitaet einer Grosstadt, gleichzeitig eine bessere Lebensqualitaet. Mehr Freiheiten. Mehr Ungezwungenheit

Jap die spinnen in den kleinen Städten hier ... Man kann zum Beispiel kaum einfach irgendjemanden auf ner Party durchvögeln wie mans lustig ist , weil man diesen Menschen ziemlich sicher um irgendwelche Ecken kennt...Ansonsten geht das eigentlich noch relativ ... man baut sich eigentlich nicht all zu schnell einen Ruf auf , da sowieso jeder nur mit sich selbst beschäftigt ist -.-

Also ich glaube bei 80 000 Einwohnern wird das noch nicht so sein. Ich wohne in einem Dorf mit ca 800 Einwohnern & hier ist das auf jeden Fall so, einmal vergessen jemanden zu Grüßen ist man gleich unfreundlich und schlecht erzogen.

In Marburg wird das vllt unter Nachbaren vorkommen, aber die ganze Stadt wird man nicht kennen.

Wie sagt man so schön:

Marburg hat keine Universität , sondern ist eine Universität.

Insofern ist die Stadt wahrscheinlich offenherziger und toleranter als Berlin, jedoch nicht mit dem Malus der absoluten Anonymität belastet.

Ich habe dort studiert und noch weitere 20 Jahre in der Nähe verbracht.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

yokohama 29.10.2012, 03:30

Marburg ist ein abgelegenes, ständig verregnetes Loch, das nicht mal ins Exzellenzcluster aufgenommen wurde. Studentische Lebensfreude und kosmopolitisches Ambiente sind in Freiburg, Heidelberg und Tübingen beheimatet.

0
Nasdaq14 29.10.2012, 03:40
@yokohama

Kosmopolitisch erscheint mir nun doch sowohl bei Marburg , wie auch bei allen anderen genannten Städten ein wenig übertrieben.

Und was das Exzellenzcluster anbetrifft:

Soweit ich weiß gehört Gießen dazu, und das ist wirklich wundersam.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

man kann dort geschickt schauspielern, was dort auch besonders die angepassten bieder stumpfen Klein- und Grossbürger praktizieren,

Ein echter Großstädter macht sich solche Gedanken deiner Frage gar nicht erst, der lebt anonym und spießbürgerisches Kleine- Leute- Denken kümmert ihn nicht. Deshalb lebt man in einer Großstadt freier als in einem kleinen Nest, wo hinter jeder zweiten Gardine jemand lauert und die Leute beobachtet, über die dann morgens beim Bäcker mit den Nachbarn getratscht wird. Wer Tratsch und Klatsch ignoriert, kann aber überall glücklich leben.

Was möchtest Du wissen?