Kann man in Deutschland eine Rechnung mit einem Betrag kleiner 1 Cent stellen und darf der Nachkommastellen-Anteil maximal zwei Stellen lang sein?

7 Antworten

Gib mal einem Kunden Deine Rechnung über 34,789 €. Und warte was passiert. Jeder wird fragen: Was Du eigentlich willst. Und wer hier offen kaufmännisch rundet und dann die 9 Cent erwartet wird schon aus Prinzip einen Großteil seiner Kunden nicht wieder sehen.

Weil es eben gegen jeden Brauch ist. Dazu kommt noch, dass Rechnungen eindeutig zu sein haben. Ordnungsgemäß ergibt sich aus der Praxis, aus Richtlinien und Urteilen.

Wenn ich für eine Kapitalgesellschaft einkaufen gehe, dann darf ich nämlich auch nicht fröhlich in den Rechnungen zu berichtigen. Dann habe ich nämlich nur die 34,78 € zu buchen. Wenn ich den einen Cent noch buchen will, dann muss ich den wie ein Trinkgeld verbuchen.

Bei einem Verkäufer wie Dir, würde ich auf einer Quittung bestehen. Denn die müsstest Du mir schreiben. Wiederkommen würde ich natürlich auch nicht. Das werden ganz teure Cents!

Wer sich wegen solcher Dinge ins Hemd macht, der hat wirklich keinen Sinn für notwendige unternehmerische Entscheidungen.

Bei der Tankstelle kennst Du es und anderen Gütern ist es auch üblich, da wird die Einzelmenge auf der Rechnung ausgewiesen und soweit erforderlich gerundet. Aber der Endbetrag hat nur zwei Nachkommastellen zu haben. Aus und Basta.

ES gibt - abgesehen von allen anderen Antworten - ein praktisches Problem.

Nenne mir ein Programm für Finanzbuchhaltung, das mehr als 2 Nachkommastellen annimmt.

Da werden alle Programme einen Fehler anzeigen und auf eine gültige Eingabe warten.

Und komm mir nicht mit der Frage nach gesetzlichen Vorschriften.

Wie willst Du 1,003 € bezahlen?

Theoretisch geht alles und ein Betrag von 0,003 Euro wäre nach den allgemeinen Regeln für Rundungen dann 0,- Euro und 0,005 Euro wären 0,01 Euro.

Nur stellt sich die Frage, ob eine Rechnung auch noch bezahlbar sein muss.

Welche rechtliche Grundlage gibt es denn, kann man das stichhaltig irgendwo schwarz auf weiß sehen?

0
@Farhampton

Anwendbar wäre bei Rechnungen § 346 HGB, dass nach allgemeinem kaufmännischen Brauch vorgegangen wird.

2
@wfwbinder

Schön wenn mit kaufmännischen Grundsätzen erklärt wird! Geübte Praxis, üblich, Brauch usw. Doch wie Menschen fern von solchen praxistauglichen Übungen (für den Fragesteller: Üben ist nicht wenn man wiederholt was macht, weil man es nicht verstanden hat.) sich Dinge ausdenken können, die aber auch vollkommen vorbei an jeglicher Realität sind.

Stelle mir gerade vor, wenn die Bäuerin auf dem Wochenmarkt ihren Kunden den Preis nennt, wie dann die Leute gucken würden...

0

Wertminderung KFZ-Schaden

Hallo,

wir haben unser Auto VW-Caddy Maxi TDI 2.0 BJ 2012 als Tageszulassung im Jan13 von einem Autohaus gekauft. EZ war Sep12 vom Autohaus. Kosten 25.000 EUR.

Dieses Jahr hatten wir einen unverschuldeten Autounfall, bei dem uns eine andere Person reingefahren ist. Also einen Haftpflichtschaden. Die Schuldfrage war eindeutig.

Der Schaden wurde komplett repariert i.H.v. 1641,41 EUR. KM-Stand 3100km.

Nun hat sich die Frage gestellt, ob wir eine Wertminderung von der gegnerischen Versicherung erhalten können. Auf Nachfrage beim Schadensservice hat die Versicherung mitgeteilt, dass ich aufgrund der geringen Lackierungs- und Spenglerarbeiten laut Kurz-Check wohl wenig Aussicht auf eine Wertminderung hätte. Sie könnten zwar einen Gutachter beauftragen, aber der würde auch auf kein anderes Ergebnis kommen. Aber sie würden kulanter Weise 150 EUR an mich auszahlen. Was sie auch schon einfach getan haben (Problem?). Habe ich noch Anspruch drauf zu widersprechen?

Ich habe das Gefühl, dass es zu wenig ist, da ich im Falle eines Wiederverkaufs des Fahrzeugs die Beschädigung angeben müsste und somit wohl sicherlich mehr als 150 EUR im Preis verliere. Ich habe mich schon kundig gemacht, dass es wohl zwei verschiedene Berechnungsmethoden für die Ermittlung einer Wertminderung gibt.

Ich frage mich aber auch, ob ich selber einen Gutachter stellen sollte? Nur werden mir diese Kosten (wie hoch wohl?) von der gegnerischen Versicherung erstattet oder muss ich die zahlen. Würde sich evtl. ja nicht lohnen dann.

Wie hoch sollte die Wertminderung bei solch einem Schaden mit diesem Fahrzeug ca sein? Daten von der Rechnung könnte ich noch nachliefern, wenn was benötigt wird.

Danke für eure Hilfe. LG

...zur Frage

Was ist damit gemeint? Bestellungen!

He liebe comunity ich bin gerade dabei was zu bestellen und würde gerne über rechnung kaufen das einzige was ich finde ist irgendwie ein billpay oder so wo drauf steht : Billpay Zahlung auf Rechnung Wir benutzen Saferpay zur Abwicklung von Billpay Zahlungen. Beachten Sie bitte: Zahlung auf Rechnung ist nur möglich, wenn Rechnungs- und Lieferadresse identisch sind. Es entstehen zusätzlich Kosten in Höhe von 2%, mindestens aber 2,99 EUR.

Ist das jetzt eine rechnung oder irgendetwas virtuelles ?

...zur Frage

Wie muss eine vierteljährische Stromabrechnung vom Vermieter aussehen?

Genügt es das er mir meinen alten und neuen Zählerstand auflistet, mir angibt wie hoch die kws beträgt (in meinen fall 0,30 cent) und daraus mir den Endbetrag berechnet oder muss die Rechnung noch andere wichtige Angaben beinhalten???

...zur Frage

Buchhaltung: Unterschied zwischen Kontokorrent- und Bank-Konten?

Was ist der Unterschied zwischen den folgenden beiden Konten in der Buchhaltung?

Bank und Kontokorrent ?

...zur Frage

Wie bezahle ich eine krankenhaus rechnung?

Ich bin über meinen vater privat versichert, nun hatte ich einen Besuch im Krankenhaus den er nicht mitkriegen sollte und habe die rechnung auf meine adresse/namen stellen lassen. jetzt will ich die rechnung gerne bezahlen. Oben steht eine debitoren Nr und eine rechnungs nr, zusätzlich steht dort noch "bitte bei zahlung angeben". Unten sind die kontodaten des krankenhauses. Soll ich da jetzt einfach ganz normal eine Überweisung tätigen und eben diese Debitoren/rechnungs nr in den Betreff machen? Ich habe noch NIE eine krankenhausrechnung bezahlt deshalb habe ich 0 ahnung und will auch nichts falsch machen. Kann ich das also ganz normal bezahlen? Bitte keine dummen kommentare sondern nur tipps für die lösung :-)

...zur Frage

UST. bei Rechnung für Kilometerpauschale?

Ich habe ein Klein-Gewerbe (Umsatz weniger als 17.500) mache aber nicht von der Kleinunternehmer-Regelung gebrauch.

Wenn ich einem Kunden die Fahrtkosten in Rechnung stellen möchte (30 cent/km), muss ich dann auf den Betrag die 19% Ust. draufrechnen?

Wenn ich z.B. 500 Km fahre sind es 150 EUR, für Sprit gebe ich davon aber 70 EUR für 500 km aus d.h. ich habe einen Gewinn von 80 EUR. Wird davon Steuer noch abgezogen obwohl ich sie nicht ausgewiesen habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?