Kann man einen fast realen Flashback in die Kindheit erzeugen?

7 Antworten

Die Vergangenheit ist weg.

Die Zukunft ist nicht greifbar.

Nur die Gegenwart ist beeinflußbar....

Ja du kannst dich durch Hypnose zurückversetzen lassen, aber es kann durchaus sein, dass es zu einer erneuten Traumatisierung kommt.

Du kannst auch Meditation versuchen...

Aber mach das bitte mit professioneller Unterstützung! Mitunter kann es sein, das du jemanden brauchst der dir hilft über die Situation hinwegzukommen.

Was deine Entscheidung anbelangt... entscheide lieber nach folgenden Kriterien: Wie fühle ich JETZT u wie soll es weitergehen? Manchmal sollte man die Vergangenheit ruhen lassen.

Hypnose und Meditation  beides geht ...wichtig ist nur das Unterbewusstsein zu erreichen. Ist alles sehr leicht erlernbar und wird in Sachbücher beschrieben ...

Du musst alles genauestens dir erzählen lassen damit du das alles nochmal erlebst und es verarbeiten kannst LG Smow

Gesicht Tattoo?

Hallo, ich bin vor knapp einem Halbenjahr 17 geworden und überlege mir seit langem ein Gesicht Tattoo zu stechen lassen. Kein extremes sondern ein kleines Kreuz (2-4cm) weiter rechts unter dem rechten Auge (ist mir wichtig wegen meiner Kindheit und Vergangenheit usw). Das ding ist ich will später mal Erzieher werden , bin auch bereits in der Ausbildung (Schulische Ausbildung) und wollte fragen ob ihr da Ahnung habt ob ich deswegen Gekündigt werden könnte oder sowas.

...zur Frage

Ich liebe sie über alles! Wie seht ihr das?

Hey! Das wird ne krasse Story. Ich hatte bis vor 2 Jahren Angstgedanken. Immer wieder die Angst pädophil sein zu können. Diese Angst war unbewusst ein Schutzmechanismus um traumatische Gefühle aus der Kindheit damit zu verdrängen (keine Vergewaltigung, ich war ein Frühchen und wurde oft operiert, ich denke damit hängt es zusammen, ist auch egal). Ich redete nach einer riesen Überwindung mit meinem besten Freund darüber. In dem Moment der Aussprache war ich retraumatisiert. Ich konnte die Gefühle nicht verkraften und erstarrte innerlich.

Ich wusste schnell dass ich diese Gefühle ausdrücken musss um gesund zu sein. Ich ging freiwillig in psychologische Behandlung dort hieß es dann auch Trauma. Aber es konnte mir niemand wirklich helfen.

Ich ging zur Hypnose, kein Erfolg..bzw ein erster Schritt. Dann zu einer "Wahrsagerin", Esoterik eben. Sie half mir mich meinen Gefühlen zu nähern. Ich konnte es allein, zwar Stück für Stück nur aber ich konnte es. (Danach ging noch für einem Monat zu einem Psychologen)

Jedes mal wenn ich "nachfühlte" fing ich an leicht zu schwitzen und mein Herz schlug stark wenn ich Gefühle zu ließ. So ging ich Monat für Monat eine Stufe höher zurück zu mir selbst.

Mittlerweile gehts es mir schon recht gut, aber da ist immer noch was was nachgefühlt werden will. Vor einem Jahr ging ich an eine neue Schule. Dort traf ich ein Mädchen welches eine für mich so schöne Ausstrahlung hatte. Aber da dachte ich nicht daran eine Beziehung zu führen, zu sehr war ich mit mir selbst beschäftigt.

Jetzt im zweiten Jahr bin ich locker so weit, wir sind uns auch unfassbar nah. Ich verliebe mich wirklich selten, aber bei ihr hat es mich voll erwischt. Das We hat mich fertig gemacht, weil ich sie nicht gesehen habe.

Mein Herz will nur sie. Und bei mir gibt es da nur ganz oder gar nicht. Wenn der Schritt kommen sollte, dass wir zusammen kommen, will ich ihr alles erzählen meine komplette Vergangenheit.

Die Frage ist: klingt das alles krank? Ist meine Vergangenheit nicht nachvollziehbar und unnormal?

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Vegane Schwester geht mir auf die Nerven?

Folgendes meine Halb Schwester (12) ist seit 2 Jahren vegan, seit 4 Jahren Vegetarierin. Auslöser war wohl ein Trauma in der Kindheit. Wir waren vor 4 Jahren bei Verwandten zu Besuch in Russland die Vieh gehalten haben, wir wollten dann Schaschlik machen und ein Schwein schlachten.

Ich sollte es an den Hinterbeinen festhalten. Mein Onkel hat betont wie wichtig es sei dass ich sehr feshalte damit er genau ins Herz trifft und wenn er ungünstig trifft würde das ganze Fleisch nach Pisse schmecken. Diesen entsetzlichen Schrei habe ich bis heute in Erinnerung und als es dann noch Minutenlang rumschrie bis es endlich starb das ging mir sehr nahe (und ich war damals 18! ). Meine Schwester hat das ganze mitbekommen und seit diesem Tag kein Fleisch mehr gegessen.

Ab 10 wurde sie dann sogar Vegan und nervt seitdem jeden. Sie sagt z.B so Blödsinn dass Babykühe nicht genug Milch bekommen wenn wir Menschen Milch trinken. Sie ist auch der Meinung dass jeder , der Fleisch isst, das Tier selbst töten sollte also dass man so ein Gesetz bringt. Sie geht sogar soweit zu sagen dass fette Menschen die viel fressen am besten selbst geschlachtet gehören.

Was kann ich dagegen tun? Ich bin einfach nur genervt davon und hab meinen Eltern gesagt die sollen die zum Psychologen schicken. Die haben aber keinen guten Drat zu mir, sie ist das Lieblingskind und als Reaktion kommt nur ich soll selbst zum Psychiater wegen Drogenproblemen (was ich eh bin ) .

...zur Frage

Was ich an dir Liebe (Buch) - Wie sind die Fragen innendrin so ungefähr?

Ich würde gerne für meine Freundin ein Buch von den "Was ich an dir liebe" Büchern (von Alexandra Reinwarth) kaufen. Ich kenne die Freundin schon seit 18 Jahren, also seit dem wir ganz klein sind. Sie ist wie eine Art Schwester für mich. Jetzt bin ich mir unsicher, ob ich lieber das Buch für Schwestern oder beste Freundinnen kaufen soll. Bei dem "Schwester" Buch sind vermutlich auch Fragen über die Kindheit, was ich gut finde, aber ich weiß nicht wie wichtig es ist das man dazu wirklich zusammen gewohnt hat. Hat irgendjemand eins der beiden Bücher und kann mir ein paar der Fragen,die da drin stehen, als Beispiel nennen? Oder mir sagen welches für meine Situation besser geeignet ist?

...zur Frage

Ständiges krankhaftes grundloses Misstrauen mir gegenüber von meinem Mmnn.Was soll ich nur tun, ich kann so nicht weiter machen.Jemand mit der selben Erfahrung?

Um es kurz zu fassen: Er hatte eine schwere Kindheit bzw ist im Heim aufgewachsen, seine vorherigen Beziehung, soweit ich weiß haben nie lange und nie von bedeutung gehalten. Wir haben uns unter blöden umständen kennengelernt. Eine entfernung von 4 stunden ermöglichte uns vor paar Jahren keine richtige beziehung (nur über internet) und im realen leben, lebte jeder von uns beiden seine bedürfnisse was sex betrifft aus. Seit einem Jahr wo wir uns das erste mal trafen, wurden wir unzertrennlich und seitdem her gab es auch keine spielchen mehr. Wir haben uns alles offengelegt. Inzwischen bin ich schwanger von ihm und wir wollen eine gemeinsame zukunft und sind in planung zusammen zu ziehen. Doch die letzte zeit wird er grundlos misstrauisch und das ohne grund. Ich dachte das es sich besänftigen wird aber es wird nur schlimmer und ich komme langsam damit nicht klar. Ich weiß nicht was ich tun soll, auf eine therapie würde er sich denk ich einlassen weil ich ganz genau weiß wie sehr er mich liebt (ich bin die einzige person die er liebt und hat) aber diese unendliche liebe wandelt sich in paranoides misstrauen um. Er ist nicht konkret auf eine person eifersüchtig sondern auf alle männer die mir entgegenkommen. Ich bin keine frau die gerne feiern geht und hab auch keinen kontakt zu i.welchen männern. Anfangs kam ich gut zurecht und konnte mich oft besänftigen aber das ahtet teilweise richtig aus sodass wir uns jeden tag streiten und das mehrmals. Hat jemand dasselbe durch oder kann mir ein rat geben? Ich will ihn nicht verlassen müssen, er ist mir sehr wichtig nicht nur als liebhaber sonder auch als Mensch.

Danke im vorraus

...zur Frage

Wie weit rechts bin ich?

Ich bin grundsätzlich eher neutral, doch ich fühle mich Deutschland verbunden, weil ich hier geboren bin und fast nur deutsche Gene habe. Ich kenne aber auch Leute, die überhaupt keine Deutschen Vorfahren haben und sich trotzdem nur als deutsch fühlen, klar man hat dazu, wo man geboren ist und die Kindheit verbrachte den größten Bezug. Ich wünsche Deutschland nur Gutes und stehe auch zu meinem Land. Mir gefällt nicht alles in Deutschland, aber manches ist besser als in manchem anderen Land. Ich bin Deutschland auch dankbar für die Jahre, die ich hier erleben durfte. Vielfalt finde ich einen Vorteil, Döner, McDonald’s und Italienische Restaurants will ich nicht missen. Ich hätte auch kein Problem, wenn Moscheen in Deutschland gebaut würden, ich fände das eher aufregend. Dennoch ist es mir wichtig, dass das „klassische Deutschland“ nicht ausstirbt. Aktuell sehe ich da jedoch keine große Gefahr. Auch finde ich es falsch, Natur immer nur als Bauland zu nutzen. Das ruiniert für Menschen wie mich die Lebensqualität. Das ist in anderen europäischen Ländern besser. Mit Menschen aus anderen Ländern in Deutschland habe ich überhaupt kein Problem, wenn sie sich einigermaßen gut benehmen, was die allermeisten davon auch tun. Mit Deutschen die sich aggressiv verhalten habe ich aber auch Probleme. Egal ob Islam, Christentum, Judentum oder Atheismus, ich finde dass man alle Religionen respektieren und akzeptieren sollte. Ich wünsche mir vor allem Frieden und Freundschaft zwischen den europäischen Ländern und auch mit den USA, Russland, Israel, etc. Ich glaube nicht, dass es Intelligenzunterschiede zwischen Menschen von verschiedenen Kontinenten gibt, aber leider teilweise Bildungsunterschiede.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?