Kann man eine Vaterschaft zurück ziehen?

7 Antworten

"Zurücktreten" kannst du nicht.

Nur, wenn du berechtigte Zweifel an der Vaterschaft aufzeigen kannst, könntest du eine "Vaterschaftsanfechtung" anstreben (innerhalb festgelegter Fristen) . In diesem Zusammenhang würde dann anhand eines "Vaterschaftstests" deine Vaterschaft ausgeschlossen werden können und du aus der Vaterschaft "entlassen" werden können.

Würde der andere leibliche Vater festgestellt und er seine Vaterschaft anerkannt haben, könntest du gezahlten Unterhalt ggf. auf zivilrechtlichem Weg von ihm zurückfordern.

Du musst eine Anfechtung der Vaterschaft über das Gericht betreiben.

Wenn du wirklich nicht der Vater bist, musst du natürlich keinen Unterhalt betreiben.

Nicht ganz so einfach mit der "Aberkennung der Vaterschaft" ist es, wenn du vorher wusstest, dass es sicher (oder mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) nicht dein Kind ist, du die Vaterschaft aber dennoch anerkannt hast.

Nur wenn es einen begründeten Verdacht gibt! Ich hab einen Freund gehabt, der hat ähnliches durchgemacht. Es ist nicht so einfach. Aber wenn du schlüssig vor Gericht darlegen kannst, du du am Anfang keinerlei Zweifel hattest und was von Vertrauen und Liebe und blablabla und später die aber Zweifel kam weil ( zB dein Kind dir gar nicht ähnlich sieht, du von anderen gehört hast, das deine Frau fremdging usw.) dann wird es klappen und auch so das es rechtlich anerkannt wird

kann mein freund die vaterschaft anerkennen?

Hallo, mein Freund ist am überlegen ob er die Vaterschaft für meine fast 4 jährige Tochter anerkennt...der leibliche Vater meiner Tochter kümmert sich nicht um sie, kennt sie noch nicht mal und hat auch kein Interesse an ihr. So nun meine Frage: kann mein Freund die Vaterschaft anerkennen oder gibt es Probleme, weil das Jugendamt weiss (durch Vaterschaftstest) wer der leibliche Vater ist?.

...zur Frage

HILFE Vaterschaft aberkennen lassen

Sehr geehrter Leser,

ein Bekannter bekam vor etwa drei Jahren (im Alter von 19) ungewollt ein Kind und durfte dieses Kind, selbst mit größten Mühen, nach der Geburt nicht sehen. Vor etwa einem Monat erhielt er ein Schreiben vom Anwalt der Mutter in dem es hieß er müsse Unterhalt [...] zahlen.

Mich würde interessieren: -Muss er als biologischer Vater Unterhalt zahlen obwohl er das Kind noch nie sehen durfte und weiterhin nicht sehen darf ? -Und besteht die Möglichkeit seinerseits die Vaterschaft aberkennen zulassen?

Vielen Dank fürs Lesen! Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann ich mein Unterhalt Anklagen wenn mein Vater in der Schweiz lebt und keine Vaterschaft anerkennt ich habe ihn 10jahre gesucht und er will nicht zahlen?

...zur Frage

Vaterschaftstest möglicherweiße falsch?

Hallo, ich habe folgendes problem ich habe vor 3 Jahren bei meiner Tochter einen Vaterschaftstest gemacht der auch positiv war. Ich habe die Vaterschaft auch anerkannt und zahle den Unterhalt, das problem sie sieht nach wie vor aus wie mein damaliger Kumpel. Ich habe mir damals einen Vaterschaftstest für 150 euro im I-net bestellt und möchte jetzt nochmal einen machen hat jemand erfahrung mit sowas? Hätte ich vielleicht gleich einen teueren machen sollen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?