Kann man eine Bundhose in eine kurze Lederhose umarbeiten

2 Antworten

Da gibt es zwei Möglichkeiten, entweder die Hosenbeine verlängern, braucht aber Leder in der gleichen Art und Farbe. Das haben leider kaum Änderungsschneider, allenfalls die Lederhosenmacher. Da spielt auch die natürliche Alterung des Leders eine Rolle, neues Leder fällt bei einer länger getragenen Lederhose sofort auf. Oder man man macht eine eine moderne Bermuda daraus. Mit etwas Geschick kann man das selbst machen. Einfach den lästigen Beinabschluß unten mit den Schnallen oder lederbändchen abschneiden in der gewünschten Höhe. Im Stehen können die hosenbeine sogar leicht über das Knie gehen. Beim Setzen rutscht der Saum problemlos über das Knie und nichts schneidet mehr ein oder spannt. Kann man auch höher, also über dem Knie , abschneiden. Als Abschluß ist nur möglicherweise erforderlich die Längsnähte am Ende des Beines nochmals nachzunähen mit normalen Garn und einer Ledernadel ( geht damit am besten, eine normale Nähnadel geht aber auch). Das geht zwar ziemlich schwer und man nimmt am besten eine Zange zum Durchstechen zu Hilfe, sind aber auch nur ein paar Stiche zu machen. Eine Schneiderei oder ein Schuster machen das aber auch. Für den Alltagsgebrauch ist letzteres eine gute Lösung, und schaut auch gut aus. Bei einer richtigen Tracht ist das allerdings abwegig, weil hier der Beinabschluß schon der gesamten Tracht entsprechen muß. Da sind entweder Zierschnallen oder Lederbändchen gefragt, die dann natürlich fehlen. Dafür gibt es für Trachten die Plattlerlederhosen, die in der Regel kurz über dem Knie enden. Wer aber seine Kniebundene zum Wandern und in der Freizeit trägt ist das durchaus sinnvoll und bequem Ganz kurz abschneiden und in eine echte Kurze umarbeiten, scheitert aber am Schnitt der Bundhose. Die Hosenbeine sind hier konisch geschnitten und würden schlapprig wirken. Ein Umarbeiten wäre ziemlich aufwendig wegen Auftrennen der Nähte, passend zuschneiden und wieder zusammennähen. Das scheuen die meisten Schneidereien , weil der Erfolg nicht ganz sicher ist.

Eine Kniebundhose hat normalerweise einen ganz anderen Schnitt als eine "Kurze"! Ich würde an deiner Stelle in den Laden gehen, wo du sie gekauft hast und fragen ob die eine Schneiderin zur Hand haben, die dir weiterhelfen kann (Ein gutes Trachtengeschäft sollte jedenfalls eine Schneiderin haben!). Möglicherweise kann sie aber auch deine Hose so umändern, dass es am Knie nicht mehr so eng ist. Eine echte Leder-Kniebundhose ist doch recht teuer und es wäre schade, wenn du sie nicht tragen könntest.

Wie kurz darf eine Kurze Hose beim junge Mann sein?

Hi
Bin derzeit 17, fast 18 männlich und habe mir eine kurze Hose im Netz bestellt. Und habe festgestellt dass diese wenn ich sie anhabe im stehen nicht ganz bis zu den Knien geht also die Knie komplett frei und noch Ca 5-10 cm vom Oberschenkel zu sehen sind. Geht dass in dem Alter als junger Mann oder ist dass zu kurz ?
Bitte mit Begründung.
Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was sieht an einem Mädchen besser aus - Dirndl oder Lederhose?

Hay, was findet ihr ansprechender? Ein Dirndl oder eine kurze Lederhose?

...zur Frage

Wegen Knie ins Krankenhaus?

Seit knapp vier Monaten hab ich nun Schmerzen in beiden Knien, wobei links schlimmer ist. Ich kann sie nicht anbeugen, komplett ausstrecken, lange stehen, frei Sport machen... Manchmal tun sie auch einfach beim sitzen weh. Das Problem: Meine Ärztin interessiert das anscheinend nicht. Und alle anderen sind grade im Urlaub etc. Kann ich da einfach in die Notaufnahme gehen?

...zur Frage

knieschmerzen nach sitzen/knien etc.

hallo,

ich habe seit einiger zeit probleme mit meinem rechten knie. wenn ich knie oder beim sitzen die beine überschlage beispielsweise habe ich schmerzen (kniekehle, außenseite) wenn ich es danach durchstrecken will. der schmerz ist aber nie sehr langanhaltend. wenn ich mein bein langsam und vorsichtig versuche zu strecken geht es ab einem gewissen punkt und dann ist es auch wieder okay. aber es fühlt sich dann irgendwie so an, als seien die bänder irgendwie zu kurz, sodass man das bein eben nicht durchstrecken kann/will. nur selten ist es auch, dass ich beim sitzen (wenn die beine ganz normal nebeneinander auf dem boden stehen) auch schmerzen, das sich aber anders anfühlt, als würde ich sie durchstrecken. das ist dann auch nicht direkt ein schmerz sondern eher ein unangenehmes gefühl. ich denke, dass ursache für den schmerz der schulsport war. vor rund 8 wochen haben wir beim basketballspielen so einen verteidigungsschritt gelernt wobei man das knie bzw. das bein komisch verdrehen musste, was nach einiger zeit auch weh tat und die drei folgenden tage konnte ich dann das knie gar nicht durchstrecken und bin somit gehumpelt, geschwollen war aber nichts. beim arzt war ich nicht, weil ich dachte, es geht vonselbst schon wieder weg und es ist ja wie gesagt auch nur nach dem knien, sitzen und so... habt ihr eine ahnung, was das sein könnte?

...zur Frage

Was sollte man bei der Firmung tragen?

Da ich demnächst Firmung habe, stellt sich die Frage nach der passenden Kleidung. Ich mag Anzüge überhaupt nicht, sodass ich auch hier ungern einen tragen will. Da die Firmung in Bayern stattfindet und ich auch aus Bayern komme, habe ich nun Tracht in Erwägung gezogen. Ich dachte mir, ich könne während der Kirche eine neutrale, schwarze Hose und ein Hemd anziehen und danach dann eine Lederhose. Denkt ihr, das ist angemessen?

Und falls ja, welche Lederhose ist besser - eine kurze, dunkle oder eine braune/schwarze Kniebund bzw. ein weißes oder kariertes Hemd? Und dazu eine Strickjacke oder eine Trachtenweste?

Schonmal Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?