Kann man ein Haus nach einem Jahr wieder verkaufen und ein Neues Haus finanzieren?

2 Antworten

Das geht schon.

Allerdings kann die Bank Euch für die erste Baufinanzierung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Solltet Ihr das Haus nach so kurzer Zeit zu einem etwas höheren Preis verkaufen, wird das Finanzamt sich aus dem Gewinn bedienen - und den sonstigen Wahnsinn (Grunderwerbsteuer, Grundbuchgebühren, Notarkosten und oft genug auch noch Maklercourtage) werdet Ihr vom letzten Hauskauf ja noch in bester Erinnerung haben...

Da solltest du mit dem Finanzierer des ersten Hauskaufes sprechen. Normalerweise sollte das kein Problem sein.

Haus gekauft, jetzt wieder verkaufen oder vermieten und anderes größeres teueres Haus kaufen?

Halli hallo zusammen, ich habe vor ca 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen ein Haus gekauft. Jetzt aber wollen wir ein neues größeres Haus kaufen was auch mehr kostet wie das Haus was wir schon gekauft haben. Jetzt zur Frage : Kann man einfach so das Haus verkaufen und ein neues kaufen? Der Kredit bei der Bank läuft ja noch. Was würden für kosten auf uns zu kommen? Wir müssten dann auch noch einen zusätzlichen Kredit nehme da das neue Haus mehr kostet. Oder wäre vermieten vom alten Haus sinnvoller? Klingt alles bisle kompliziert. Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

...zur Frage

Haus verkaufen und neu bauen obwohl Kredit noch am laufen ist?

Hallo zusammen, wir haben vor ein neues Haus zu bauen aber wir sind uns nicht sicher ob das geht weil wir noch ein Hauskaufkredit am laufen haben.

Wir wollten es so machen dass wir unseren Haus verkaufen und für das Geld neues bauen und den kredit einfach weiter laufen lassen. Muss man was mit dem Bank abklären oder kann denen das egal sein solange wir das Geld noch zurück zahlen können?

danke im Voraus

...zur Frage

würdet ihr es wagen zum zweiten Mal zu bauen?

Wir wohnen nun seit genau zwei Jahren in unserem Einfamilienhaus. Das Haus war geplant für 1 Kind, ich wurde aber in der Bauphase schwanger und nun sind wir zu viert:-). Problem ist, dass mein Sohn ein super minikleines Zimmer hat und das Haus auch sonst sehr eng ist für 4 Personen. Wir würden es einfach gerne wagen, das Haus wieder zu verkaufen und neu (größer) zu bauen. Was meint ihr? Riskant? Bescheuert oder mutig? Ich weiß, dass viele sagen: Beim 2. haus wird alles anders....Wir würden es gerne realisieren, wenn nicht jetzt, dann nie...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?