kann man durch verschlucken flüssigkeit in die lunge bekommen?

8 Antworten

Mir ist das gestern passiert - ich konnte überhaupt nicht mehr atmen, weder ein noch aus ! Nachdem mir mein Partner ganz feste den Rücken geklopf hatte konnt ich langsam wieder atmen - ein paar Minuten lang ganz schwer. Das war echt schlimm. Das das Gehirn zuwenig Sauerstoff erhält habe ich auch mitgekommen. Also Leute, ich möchte das nicht nochmal erleben.

Mir is das Gestern im Freibad passiert....ich sprang mit offenen mund ins wasser und habe einen ganzen mund voll wasser in die lunge bekommen

Glücklicherweise ist der menschliche Organismus ziemlich gut gegen das Verschlucken eingerichtet. Es kann tatsächlich zu einer sog. Aspirationspneumonie (also Lungenentzündung durch Einatmung von Fremdstoffen) kommen, aber praktisch immer nur bei Erlöschen der Schutzreflexe (bei schwer narkotisierten Patienten, Hirnschäden, aber auch im Vollrausch) oder bei flüchtigen oder schäumenden Stoffen.

Die Tatsache, daß Du einen Hustenanfall hattest, zeigt schon mit ziemlicher Sicherheit, daß Dein 'Reinigungssystem' funktioniert. Der Rest wird wahrscheinlich durch das Zilienepithel (Flimmerhärchen im Atemtrakt) wieder nach oben transportiert. Ins Lungengewebe selber dürfte da nichts gelangt sein. Deine Atemmuskulatur dürfest Du durch den langandauernden Hustenanfall ziemlich überstrapaziert haben, ebenso wie Dein Zwerchfell - daher die Schmerzen.

Wenn Du Fieber entwickelst und weiterbestehenden Husten hast, dann stell Dich mal beim Arzt vor. Ansonsten sind die Chancen gut, daß das in ein paar Tagen weg ist.

Was möchtest Du wissen?