Kann man durch Drücken auf die Vene/Einstichstelle nach dem Blutabnehmen einen blauen Fleck verhindern?

5 Antworten

Ja, das geht. Blaue Flecken sind nichts Anderes als Blutergüsse, die entstehen, wenn Blut durch eine offene Ader in die Umgebung eindringt. Eine offene Ader entsteht also auch durch die Einstichstelle einer Kanüle. Wenn Du dort einen gewissen Druck ausübst, schließt sich die Wunde relativ schnell wieder, es kann kein oder zumindest nur noch wenig Blut in die Umgebung austreten. Dadurch kannst Du einen blauen Fleck zumindest verringern, oftmals sogar ganz verhindern.

Kann man, so wie man jede Blutung durch Druck stoppt. Der Fehler, den die meisten machen, ist, den Arm anzuwinkeln, dabei wird das Leck lediglich durch das Fettgewebe abgedrückt, das heißt nicht ausreichend, so daß Blut weiter ausläuft und ein blauer Fleck entsteht. Also: Arm gestreckt und auf die Stelle drücken für halbe Minute. So gibt es keine blauen Flecken.

Danke, auch für Laien eine sehr anschauliche und verständliche Erklärung! Das Blut läuft also mehr oder weniger - also oberflächlich - unter die Haut (Gewebe). Wer hat es nicht schon erlebt: Die Vene wird nicht gleich gefunden und es wird gestochert .. Am nächsten Tag .....

0

die beste technik ist, den arm senkrecht nach oben zu halten, und dabei den finger auf die einstichstelle zu legen, aber nur mit ganz sanftem druck, die abdichtung des kleinen lochs in der vene soll nämlich durch blutgerinnung geschehen, was bei zu festem druck nicht geht, sondern sogar im gegenteil hinterher, nach dem loslassen, erst recht einen schwall blut ins gewebe neben der vene laufen läßt, also ergebnis: blauer fleck. nebenbei gesagt: der blaue fleck ist ja nur ein kosmetisches problem, medizinisch gesehen ist es eine kleine eigenbluttherapie, die niemandem schadet, sondern eher nützt, im sinne der immunstimulierung.

Immunstimulierung durch blaue Flecken?!

Eine verwegene Theorie, aber die Menschheit ist dankbar für jede nicht-schulmedizinische Idee!

0

Kieferhöhlenentzündung+Dicke Backe?

Hallo,

ich habe seitt 4 Tagen Schmerzen im Kiefer und meine linke Backe ist ganz geschwollen. Es zieht bis in die Schläfe und auch Nase + Unterkiefer/Hals sind betroffen.

Mein Hausarzt sagte mir, er tippe auf eine Nasennebenhöhlenentzündung. Er sagte entweder gehe ich zum HNO oder zum Zahndoc. Da ich aber beim Zanharzt Angstpatient bin, entschied ich mich für den Weg zum HNO-Arzt bei dem ich heute Vormittag war.

Er hat sich alles genau angeschaut und hat am Ende gesagt, in der Nase sei alles okay und auch in den Ohren ist alles i.O !

Allerdings hat er auch gesagt, ich hätte eine " Kieferhöhlenentzündung " !

Er hat mir Antiobitika mitgeben wollen, aber da mir schon mein Hausarzt " Clindasol-Antiobiotika mitgegeben hat, solle ich dies zuende nehmen. Ich fragte ob dies wirken würde, man versicherte mir, daß es in Tagen besser werden wird.

Nun habe ich bereits 3 von 12 Tabletten genommen aber eine Wirkung merke ich nicht. Würde ich gegen die Schmerzen kein Novaminsulfon nehmen, dann würde ich die Wände hockkrabbeln. Aber auch dieses wirkt nur immer paar Stunden.

Wieang muss ich den das ANTIBIOTOKA nehmen bis eine Besserung einsetzt?

Die ganze Backe ist angeschwollen und schmerzt bei Berührung so als würde man auf einen "blauen Fleck" drücken. Ach die beschreibung wäre besser:

  • Es fühlt sich so an, als würde man nach einem ZahnDoc besuch auf die Einstichstelle der Spritze drücken, richtig ekkelhaft also !!!

Bitte um RAT, vielleicht hat jemand sowas auchschon gehabt !

Mfg Muggi

...zur Frage

Blauer Fleck um Zugangseinstich?

Ich war im Krankenhaus und habe natürlich auch einen Zugang bekommen. Dieser war nur ein paar Stunden in meiner Hand. Das ist jetzt genau eine Woche her und ich habe um die Einstichstelle einen leichten blauen Fleck. Es tut bei Belastung der Hand leicht weh. Ich hatte vorher noch nie einen Zugang und deswegen frage ich mich ob ich mir Sorgen machen muss oder das normal ist? Danke im voraus für Antworten, LG.

...zur Frage

Ich habe einen blauen Fleck am Hals ... Was ist das?

Der ist da ganz plötzlich , have mir nicht weh getan und ein Knutschfleck ist es auch nicht

...zur Frage

Darf ich zur spritze gezwungen werden?

Hallo ihr lieben,
Meine Mutter will mich dazu zwingen das ich mir Blut abnehmen lasse. Ich habe schreckliche angst davor und will es nicht aber sie meint das ist noch nicht meine Entscheidung weil ich noch 17 bin und nicht 18. Aber es ist doch mein Körper, darf ich nicht entscheiden was damit gemacht wird und was nicht?

...zur Frage

Wie verhindert man die Bildung von Rändern, wenn man einen Fleck entfernt hat?

Zum Beispiel auf einer Matratze: da ist mir ein Malheur passiert und nach der Fleckentfernung blieb ein hässlicher Rand. Wie kann man das verhindern und bekomme ich den jetzt noch weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?