Kann man die KFZ Finazierung Vorzeitig kündigen mit KFZ Rückgabe?

2 Antworten

Das musst du individuell mit deinen Vertragspartnern VW-Händler und VW-Bank verhandeln.

Im Normalfall wird es so ablaufen, dass du für das Auto vom Händler ein Ankaufsangebot bekommen wirst. Anhand dieses Angebotes kannst du dann ausrechnen, ob es für die Ablösung des Kreditvertrages (also Restschuld zuzüglich eventueller Vorfälligkeitsentschädigungen) ausreicht. Im Normalfall wirst du noch etwas drauflegen müssen. Entgangene Zinsen der Bank sowie das Einkaufsangebot des Händlers ohne Aussicht auf den Verkauf eines anderen Wagens werden wahrscheinlich negativ zu Buche schlagen.

Falls finanziell möglich, wird es oft vorteilhafter sein, den Kredit selbst vorzeitig abzulösen und den Wagen privat zu verkaufen.

Nicht VW nimmt das Fahrzeug zurück sondern der Händler bei dem du es gekauft hast. Aus der Finanzierung kommt man schon früher raus aber nur wenn die dann fällige Ablösesumme von dir an die Bank gezahlt wird und der Händler das Auto vorzeitig zurück kauft. Da hilft also nur ein Gespräch mit dem Händler. Was aber sicher schwierig werden wird wenn du kein anderes Fahrzeug bei ihm kaufst.

Ist ein Leasingvertrag übertragbar?

Ein Bekannter von mir will seinen Kfz-Leasingvertrag los werden, da er günstig an ein anderes Auto gekommen ist. Könnte er den Vertrag auf mich übertragen? Was könnte rechtlich passieren, wenn er ihn behält und ich das Fahrzeug nutze ohne offizielle Übertragung?

...zur Frage

Habe ich nicht ein Sonderkündigungsrecht, wenn der KFZ-Versicherer sich weigert den Vertrag von Haftpflicht auf Teilkasko umzustellen.?

Die HUK-COBURG weigert sich meinen Vertrag von Haftpflicht auf Teilkasko umzustellen. Das Fahrzeug wäre zu alt. Daraufhin wollte ich mein Sonderkündigungsrecht ausüben, da andere Versicherungen bereit sind, das Auto Teilkasko zu versichern. Nun weigert sich mein derzeitiger Versicherer, den Vertrag vorzeitig zu beenden, kommt aber meinem unbedingten Wunsch nach einer Vertragsumstellung nicht nach. Was tun? Könnte es ein Grund sein, wenn ich angeben würde, dass das Auto nunmehr geschäftlich genutzt wird? Oder kann mein Lebensgefährte das Auto mit meinen Prozenten auf seinen Namen versichern, ohne das er im KFZ-Brief steht?

...zur Frage

Unfall beim finanzierten Fahrzeug , Probleme mit VW

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe morgen einen Termin bei VW aufgrund einer Problemsituation und hoffe, dass ich kurzfristig den einen oder anderen Tipp erhalten kann.

Folgendes hat sich ereignet:

Am 18.12.14 ist ein Streifenwagen in mein parkendes Fahrzeug gefahren. Die Verschuldensfrage ist eindeutig... die Polizei ist Schuld.

Das Fahrzeug wurde am selben Tag zu VW gebracht, wo ich das Fahrzeug auch finanziere. Am nächsten Tag bin ich dann zu meinem Berater bei VW gefahren und habe mit ihm über die Sachlage gesprochen und habe ihm lediglich eine Unterschrift für das Erstellen eines Gutachtens geleistet.

Dieser hat mir gesagt, dass ich mir nun aussuchen kann, wie weiter vorgegangen werden soll. Hierbei hätte ich 2 Möglichkeiten, die wie folgt geschildert wurden:

  1. Ich würde nach Gutachten von der gegnerischen Versicherung ca. € 8000,- erhalten, könnte es reparieren lassen und die Finanzierung würde ganz normal weiterlaufen.

  2. Ich könnte das Fahrzeug VW aushändigen, die würden es verkaufen, wodurch ich ca. €1500,- erhalten würde und der Finanzierungsvertrag würde zu Januar aufgehoben werden.

Nun kommen wir zum Clou an der Geschichte:

Während meiner zweitägigen Bedenkzeit hat VW auf eigene Faust das Fahrzeug einfach ohne mein Einverständnis selbst repariert und mich angerufen um mir mitzuteilen, ich könnte das Fahrzeug abholen. Hierbei ist mir die Kinnlade runtergefallen, da ich eher zu der ersten Variante tendiert habe, da ich den Schaden über einen Kumpel für € 3000,- hätte reparieren lassen können und mal eben € 5000,- behalten könnte... nicht zu vergessen ist, dass ich ja auch eine erhebliche Wertminderung habe, dadurch, dass es nun ein Unfallfahrzeug ist.

Kurz zu den Eckdaten der Finanzierung:

Vertragslaufzeit: 01.08.2011 - 01.08.2015 Anzahlung: €2000,- Fahrzeug: VW Golf Monatliche Rate: € 170,- Schlusszahlung: €10000,-

Nun zu meinen Fragen:

  1. Wie kommen diese € 1500,- zustande? Ich meine, gibt es bei so etwas irgendeine Faustformel oder ähnliches?

  2. Was habe ich für Möglichkeiten bei VW, die ja ohne mein Einverständnis agiert haben. Hierdurch verliere ich mindestens € 5000,-!

  3. Habt ihr irgendwelche Tipps für mein morgiges Gespräch?

Aktuell ist es so, dass ich am 15.12.14 und am 15.01.15 meine Raten fleissig weiterzahle ( am 18.12.14 war der Unfall). Seitdem habe ich auch kein Auto, was sehr ärgerlich ist.

Ich würde dies gerne ohne Anwalt und Co regeln, da ich weder die Zeit, noch die Lust zu sowas habe. Klar, zur Not muss ich das tun.

Über Antworten, Anregungen und Tipps wäre ich sehr dankbar. Ich habe versucht alles erdenkliche zu erwähnen. Falls dennoch weitere Fragen offen sein sollten, könnt ihr mich natürlich gerne Fragen. Ich werde nun alle paar Minuten hier reinschauen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Hagelschaden am Gebraucht-PKW vor Übergabe, Folgen?

Hallo Zusammen,

wir haben letzte woche einen Gebrauchten bei VW bestellt (3/4 Jahr alt, VW Caddy). Nach Unterzeichnung, aber vor Abholung - also auf dem Hof des Händlers -  hat er einen leichten Hagelschaden erlitten (angeblich nur 2 Dellen), die vom Händler repariert wurden (rausziehen/drücken, keine Lackarbeiten). PKW war da noch nicht auf uns zugelassen, das geschieht heute. Übergabe ist für Donnerstag vereinbart.

Wir haben am Wochenende schon die Finger wund-gegoogelt, dennoch bleibt eine Frage:

Bei meinen Recherchen ist mir auch ein Beitrag untergekommen (in einem Forum, leider nicht auf einer Versicherungs- oder juristischen Seite).

Dort wurde geschrieben, dass eine Versicherung keinen Hagel-Schaden übernimmt, wenn das KFZ schon einen hatte. Gilt das auch für reparierte Schäden? Werden solche Schäden in einer zentralen Datenbank gespeichert, also Besitzer- und Versicherungsübergreifend? Möglich, bzw. wahrscheinlich ist ja auch, dass dieser Schaden keiner Versicherung gemeldet wurde, da das KFZ zu dieser Zeit ja nicht angemeldet war, ich vermute, der Händler hat die Reparatur auf seine Kosten durchgeführt hat.

Also, was sollten wir tun, wenn der Händler uns diesen Schaden unterschreiben lässt (wie bei einem Unfall-Fahrzeug). Preis-Minderung verlangen? Rücktritt vom Vertrag?

Ich möchte die Versicherung nicht betrügen, aber ich möchte auch nicht auf eine Schadenregulierung verzichten, sollte uns mal ein Hagelschaden passieren.

Vielen Dank, falls hier jemand mehr Ahnung hat als wir :-|

...zur Frage

Was kostet der Service beim KFZ?

Habe mir letztes Jahr im November nen Gebrauchtwagen vom Händler gekauft, jetzt zeigt mir das Fahrzeug an, dass demnächst der Service fällig ist (90Tsd.KM). Was wird da gemacht, was kostet es und ist das vllt noch in der Garantie „Perfect Car“ mit dabei? Das kfz ist ein VW Polo EZ 2009

...zur Frage

Leasing und KFZ-Brief ..

Ich habe heute ein Fahrzeug geleast, die Leasingagentur hat jedoch den Fahrzeugbrief bei mir vergessen. Das Fahrzeug ist auf mich zugelassen, auch im Brief stehe ich als Fahrzeugbesitzer ..wäre es legal wenn ich aus dem Vertrag zurücktrete und das Fahrzeug behalte???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?