Kann man den Stimmbruch kontrollieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Beim allmählichen Tieferwerden der Stimme (von Jungen und Mädchen!) handelt es sich um den sog. Stimmwechsel. Bei Mädchen wird die Stimme einfach weniger tief als bei Jungen. 

Die Bezeichnung Stimmbruch ist irreführend; es bricht nichts. Allenfalls fällt und steigt die Stimme manchmal unkontrolliert. Das ist überhaupt nicht peinlich. 

Der Kehlkopf wächst während dieser Zeit, wie ja auch der übrige Körper. Die Stimmlippen werden länger und dicker; die Stimme wird infolgedessen allmählich tiefer. Der hohe Stimmbereich verschwindet aber nicht, weder bei Jungen noch bei Mädchen. Man kann ihn mit Stimmbildung an der Musikschule sogar speziell pflegen. Die Jungen können also auch bis eine Oktav höher sehr schön singen, so als Kontratenor, Altist oder Jodler.


Grammatikus 21.12.2015, 12:13

Eine Rückmeldung wäre nett …

0

Nein, jeder Junge muss da in einem bestimmten Alter durch und da gibts auch keine Mittel dagegen. Beachte es einfach nicht zu sehr.

Ich bin 13 und noch gar nicht im Stimmbruch und strörem tut's mich auch nicht.

Was möchtest Du wissen?