Kann man bei minusgraden den Gasgrill benutzen?

4 Antworten

  1. Du kannst die Gasflasche das ganze Jahr über benutzen.
  2. In der Gasflasche sollte aber Propangas sein. (LPG) Dann kannst du bis Minus 42grad grillen. Butangas taugt hier nicht.
  3. Die Gasflasche darf auch den ganzen Tag in der sengenden Saharasonne stehen. Die Sichereitsreserven der Flasche sind um das X-Fache überdimensioniert. Und bevor sie explodiert, bläst sie den zuviel-Druck über das Sicherheitsventil ab.

Hier noch Tips zum Wintergrillen:

http://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/grillen/id_61808530/grillen-die-schlimmsten-fehlerbeim-wintergrillen.html

Solche Minusgrade sind nicht gefährlich. Alles was passieren kann ist, wenn das Butangas ist, daß das Flüssiggas in der Gasflasche nicht mehr verdampft, es also kein Feuer mehr im Grill macht. Höchstwahrscheinlich wird auch der Druckminderer einfrieren und das Gas nicht mehr durchlassen.

Im Bedarfsfall kann man die Gasflasche vorher ins Haus bringen und sich langsam aufwärmen lassen, dann wieder draußen anschließen und grillen.

Gasflasche immer senkrecht halten ! Nie hinlegen oder auf den Kopf stellen !

Im Sommer die Gasflasche ja nicht der prallen Sonne aussetzen. In den Schatten damit und gut gelüftet drumrum..

Kälte macht der Flasche nichts aus, kein Problem. Pralle Sonne im Sommer lieber vermeiden.

Wir überlegen uns einen Gasgrill zu kaufen mit so ich glaube 5L Flaschen Gas. Würdet Ihr davon abraten weil es gefährlich ist?

Also kann ich als Mädchen auch so eine Gasflasche wechseln ihn Angst haben zu müssen das etwas explodieren kann?

...zur Frage

Wo Gasflasche beim Grillen hinlegen (Grill angabe dabei)

Hallo,

ich habe hier einen Gasgrill (http://www.obi.de/decom/product/OBI_Gasgrill_Knoxville/8330649?c=360). Laut Handbuch darf die Gasflasche nie im Grill benutzt werden. Finde das irgendwie doof, weil a.) Da ist nunmal genug Platz b.) Draussen würde das hässlich aussehen

Naja des Weiteren steht im Handbuch auch, das die Gasflasche auch nicht unter Sonnenstrahlung stehen soll. Wenn ich jetzt die Flasche also nicht im Grill habe sondern draußen und die Sonne scheint nunmal, dann ist das Teil auch direkt unter Sonnenstrahlen.

Irgendwie komisch beschrieben alles. Ich würde das ungerne links histellen, eher in dem Grill rein. Klappt von der Größe auch, meine 11kg Flasche kommt rein. Was könnte passieren wenn die Flasche unter dem Grill ist? Soweit ich das verstanden habe geht die Hitze eh nach oben, das heißt die Gasflasche wird dadurch nicht beeinträchtigt das darüber warm ist? Ich meine so ein Ding kann doch nicht explodieren wie eine Bombe? Höchstens in Flammen aufgehen - aber da komplett alles aus Eisen ist, nunja was soll da passieren? Ideen?

...zur Frage

Benutzung Gasgrill?

Hallo, wir haben uns Ende letzten Jahres im Aldi einen Campinggasgrill gekauft. Gestern haben wir ihn dann das erste Mal ausgepackt. Ich habe allerdings ein bisschen bedenken, da ich noch nie einen Gasgrill hatte. Zum einen wegen des Gases und dem richtigen Umgang und zum anderen steht in der Bedienungsanleitung, dass der Grill auf einem feuerfesten Untergrund stehen muss. Wir haben nur einen Balkon mit Holzboden. Ist das ein Problem? Außerdem soll man die Gasflasche nicht über 50 ° C lagern. Unser Balkon ist fast den ganzen Tag der Sonne (wenn sie denn scheint) ausgesetzt. Habt ihr damit Erfahrungen? Ist das wirklich alles so streng und kompliziert oder möchte sich Aldi nur absichern? Ein bekannter meinte, dass die Gasflasche theoretisch sogar im Feuer stehen könnte und nichts passieren würde.

...zur Frage

Gasflasche in der Sonne lagern?

Ist es gefährlich eine Gasflasche, die mit dem Gasgrill verbunden ist, an der Sonne zu lagern? Und wie oder wo sollte sie gelagert werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?