Kann man bei der Bahn dem Kontrolleur sein Ticket verweigern?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass Du den Zug beim nächsten Halt verlassen darfst. Die Bahn hat schließlich sozusagen das "Hausrecht". Leider hat die Bahn ja hier ein Monopol und schließlich willst Du was von denen. Dienstleister hin oder her, es steht Dir ja frei mit der Bahn zu fahren oder eben auch nicht.

nicht nur Aussteigen! Er gilt in dem Fall als Schwarzfahrer und die Polizei wird an der nächsten Haltestelle hinzugerufen und die Personalien werden aufgenommen! Dann gibbet die Möglichkeit das Ticket nachzuzeigen oder man wird halt fürs Schwarzfahren belangt!

0

Der Fahrschein ist nur ein Beweis dafür, dass du Geld bezahlt hast, um die Beförderungsleistung zu bekommen. Ich denke, wenn du dein Ticket überhaupt nicht zeigen willst, kann man das als Schwarzfahrer darstellen. Ausserdem würde das die Arbeit der Angestellten auch nicht vereinfachen, im Gegenteil, das würde nur Zeit kosten. Vielleicht könntest du mit Entschädigung bei massiven Verspätungen rechnen, aber sonst vermutlich nicht. Ausserdem "sucht der Kontroller nicht gierig nach armen Schweinen", sondern nach Leuten, die einfach nicht bezahlt haben, unter welchen Umständen auch immer. Schlimmer wäre es doch, wenn nicht kontrolliert werden würde. Man selbst bezahlt vll Geld, und alle anderen nicht- Wär ja auch ungerecht. LG

Was kann denn der Kontrolleur dafür? Wenn Du unzufrieden mit der Bahn bist, dann nutze sie nicht. Er wird nach dem Ticket fragen, wenn Du keins hast kannst Du eins kaufen oder an der nächsten Station aussteigen. Eventuell wird am Bahnhof noch die Polizei auf Dich warten.

Nein, das kannst du nicht, nevend hin oder her. Du darfst dann an der nächsten Station austeigen (mindestens).

Was Dir passieren kann... er setzt Dich bei der nächsten Gelegenheit vor die Tür

Was möchtest Du wissen?