Kann man auch mit über 40 noch mit dem Klettern anfangen?

10 Antworten

Du kannst auch mit 50 anfangen, hast nur leider den kleinen Nachteil, dass andere, die viel früher anfingen, einen gut vorbereiteten Körper aufweisen, Kapseln, Bänder, etc., kennen die Belastung, wie bei der Dame auf dem Bild, die sich bei Dir langsam eraufbaut, aber mit etwas Geduld und Pausen klappt es gut. Achja, die Jüngeren können natürlich auch schon ihren Körper kaputtgeklettert haben :)

klettern - (Sport, Alter, Ratgeber)

Selbstverständlich kann man mit 40 noch in der Halle oder in den Bergen klettern lernen. Gar kein problem, wenn man keine Wunder erwartet, sondern aus Spaß und Freude klettern möchte.

Klettern hat sehr viel mehr mit Technik und Konzentration zu tun als nur mit purer Kraft -- zumindest wenn man es sinnvoll betreibt und nicht auf Höchstleistungen aus ist.

Bei meinem Alpinkletterkurs war ein Mittfünfziger dabei. Hat sich ganz gut angestellt.

Oberer Altersrekord für den zehnten Grad ist 63. Fingerlöcher zerrt der zwar keine mehr, aber für extreme Platten reicht sein Antritt auf Brusthöhe noch. (Genau umgekehrt wie der Adam Ondra, der den unteren Altersrekord hält)

Die Badile NO-Wand ist von einem 78-jährigen in einem Tag durchstiegen worden. Und ein 100-Jähriger war (kurz vor seinem Ableben noch mal) am Matterhorn.

Noch Fragen

Schau es dir doch erst mal an. Es kommt ja auch auf deine Konstitution an. Sie alt sind denn deine Freunde?

Mit dem Klettern brauchst du erst aufzuhören, wenn du dich nicht mehr festhalten kannst.

Was möchtest Du wissen?