Kann man angebrannten Reis noch retten?

6 Antworten

Anscheinend war es zu viel, was angebrannt ist. Lieber wegwerfen. Sonst kann man vielleicht etwas retten, wenn man sofort das, was an kochwasser vielleicht noch übrig ist, abgießt, den nicht angebrannten Reis (oder anderes) aus dem Topf in einen anderen umfüllt und mit frischen Wasser abkocht. Wenn der Reis eventl. schon gar ist, könnte auch eine Zubereitung in der Bratpfanne helfen. Aber wie gesagt, wenn das nicht angebrannte auch schon nach "Brandenburg" schmeckt - neu kochen und aufpassen. Reis kann man im übrigen nach dem Aufkochen auch warm eingepackt (z. B. in der Bettdecke und Zeitungen) ausquellen lassen. Das Verringert die Gefahr des Anbrennens und die Kosten für neue Töpfe. :-)

Das würde ich mir gar nicht erst überlegen. Zieh tapfer die Konsequenz, werf' ihn weg und mache neuen. Lafer bei Kerner (Originalton): "Leute, was ich heute gekochrt habe, schmeckt scheiße. Ich mach' das nochmal." Wenn der das vor laufender Kamera zugibt, brauchen wir Bonsaiköche nicht versuchen, 100 g Reis zu retten.

Ich denke nicht. Ich würde eine neue Packung Reis auf machen.

damit es nicht soweit kommst reiskocher kaufen. da brennt nie was an und es schmeckt göttlich. :)

Ihr spinnt doch alle! Nudeln bratet ihr doch auch am zweiten Tag an. Lebensmittelverschwendung ist eine Sünde.

Was möchtest Du wissen?