Kann man als Christ auch als Moslem beten?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo Martin,

da gab es einmal einen jungen Mann, der kam zu Jesus und fragte ihn, was man denn machen könne, um in den Himmel zu kommen.

Jesus hatte immer wieder gepredigt, dass es genau umgekehrt ist. Gott kommt zu uns und will das Beste für uns.

Wie macht man einem klar, dass er nichts tun kann, als sich Gottes Güte schenken zu lassen, der trotzdem unbedingt etwas tun will?

Jesus sagte: Nimm alles, was du hast, verkauf es und gib es den Armen. Denn der Mann war sehr reich. Und er ging traurig weg.

Im Grunde bist Du genau so jemand. Du versuchst, Gott für Dich zu gewinnen. Gott soll Deine Wünsche erfüllen. Und um Gott noch besser in den Griff zu bekommen, versuchst Du auch noch, ihn von der muslimischen Seite her zu beeinflussen.

Was glaubst Du eigentlich, wer oder was Gott ist, dass Du ihn so dämlich übers Ohr hauen und Dir gefügig machen und abziehen kannst?

Du redest nicht über irgendeinen Klassenkamerad, bei dem das vielleicht funktioniert, sondern Du redest über den lebendigen Gott!

Die Jünger damals waren übrigens drüber erschrocken, wie Jesus mit diesem reichen jungen Mann umgegangen ist und hatten Angst, dass sie auch nicht in den Himmel kämen.

Und Jesus sagte: Nach Euren irdischen Maßstäben habt ihr tatsächlich keine Chance auf den Himmel. Aber vertraut auf Gott, der macht das schon.

Ich wünsche Dir, dass Du in Zukunft respektvoll mit Gott umgehst und ihn nicht mehr als Wunscherfüllungsmaschine missbrauchst. Dann wirst Du vielleicht merken, dass er schon immer Dein Freund sein und nur das Beste für Dich wollte. Ohne dass Du ihn wie ein Schleimer beeindrucken musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Kochmartin, oh Mann ... wo soll ich anfangen?

Gebete sind doch keine Amazon-Wunschzettel ;)  .. Gebete können Dir Kraft geben, Einsicht, Ruhe, Trost aber wir haben einen freien Willen und zwei Hände bekommen damit wir unser Leben selbst gestalten.

Der Gott der Moslems ist identisch mit dem Gott der Christen. Sie teilen sich auch das alte Testament. Erst ab Jesus bzw. Mohammed gehen die Meinungen auseinander. Die Rituale (also Gebetstexte, Lieder, Kreuzzeichen, Weihwasser, Rosenkranz, Gebetsteppich, Schleier, Schweinefleisch, halal etc... ) sind von Menschen gemacht. Wenn es einen Gott als "Person" geben sollte, dann ist es ihm oder ihr sicherlich egal auf welche Art Du kommunizierst ;)

Meiner Meinung nach haben Gebete und Meditationen, egal in welcher Religion, vor allem den Zweck uns aus dem Hamsterrad unserer kleinen, quälenden Gedankenwelt herauszuholen und Raum zu schaffen für neue Wege, frische Ideen, schöpferische Energien und tiefe Einsichten. Mit dieser Energie kannst Du problematische Situationen neu denken und Wege finden, die Du vorher nicht gesehen hast. Das funktioniert ziemlich gut. Die Kraft kommt aber aus Dir und nicht vom Himmel ;)

Du kannst es übrigens in der Bibel nachlesen, ich vermute auch im Koran (korrigiert mich gern!): Gott ist IN Dir und überall um Dich und nicht irgendwo da draußen. Die Quelle UND die Lösung all Deiner Sorgen findest Du in Dir selbst :o)

Alles Liebe und viel Erfolg bei Deiner Selbstfindung!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
20.01.2017, 15:47

Nein!!!!!! Allah ist nicht der Gott der Christen Wir haben absolut nichts gemeinsam, auch nicht das AT, zumal das NT für uns maßgebend ist. Jesus Christus ist unser Glaubensfundament. Er ist Gott det Sohn. Erzählt doch keinen Unsinn. Keine Ahnung, aber mitreden wollen. Jesus Christus ist der einzige Weg zur Errettung. Johannes 14,6. Apg.4,12 Und es ist in keinem anderen das Heil, denn es ist auch kein anderer Name ( Jesus Christus ) unter dem Himmel, der unter den Menschen gegeben ist, in dem wir errettet werden müssen.

2

Hallo, ich bin selber Muslim. Ich kann dir sagen, dass du es natürlich machen kannst als Christ in die Moschee zu gehen und wie ein Muslim zu beten. Das habe ich selber schon beim Freitagsgebet erlebt dass ein deutscher Nichtmuslim daran teilgenommen hat, auch ohne zu konvertieren. Beim Freitagsgebet, das momentan gegen 13 Uhr ist,  brauchst du auch nicht unbedingt beten zu können, sondern einfach nur zuhören und das machen was die anderen auch machen beim Beten zum Schluss.

Aber aus muslimischer Sicht muss ich dir leider sagen, dass gemäß aller Gelehrten, das muslimische Gebet nur gültig ist, unter der Bedingung, dass man Muslim ist oder zum Islam konvertiert ist. Anderen falls kannst du natürlich wie ein Muslim beten und in die Moschee gehen, aber als Christ hätte das rituelle Gebet bei uns Muslimen keinen religiösen Wert. Was das normale Bittgebet anbelangt.

Das bedeutet aber nicht, dass das normale Bittgebet (Dua) im Islam für Christen ungültig wäre. Das Bittgebet, wozu man weder Gebetswaschung noch Gebetsrichtung braucht, wird selbst für Christen nicht ungültig, unter Bedingung dass Gott ihnen hilft wenn ihnen Unrecht angetan wurde oder um sie rechtzuleiten zum Islam. Also ist das rituelle Gebet nicht gültig für Christen aber das normale Bittgebet unter bestimmten Bedingungen. Wenn ein Christ allerdings LA ILLAHA ILL ALLAH UA MUHAMMADAN RASUL ALLAH sagt ( sinngemäß: ich bezeuge das nichts und niemand das Recht hat angebetet zu werden ausser Gott und dass Muhammad sein Gesandter ist) und er im Herzen daran glaubt, dann wird sein rituelles Gebet auch im Islam angenommen, weil er dann Muslim ist.  Man kann übrigens alleine im eigenen Wohnzimmer konvertieren, da Gott als Zeuge genügt. Es ist übrigens auch keine Bedingung beschnitten zu sein um Muslim zu sein oder um ein gültiges Gebet zu haben. Hier sind Internetseiten auf deutsch und englisch wo du Fragen wie die deinigen finden kannst.

http://islamqa.org/

http://dar-alifta.org/Foreign/default.aspx?LangID=2&Home=1

http://madrasah.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubt der Fragesteller an mehrere Götter, ist Polytheist? Durch Gebete an alle Götter erhofft er sich anscheinend himmlischen Beistand. Aber die Sache hat einen Haken: Im Prinzip müsste er dann zu allen Göttern beten, die in der Menschheitsgeschichte jemals eine Rolle gespielt haben, um keine Chance zu versäumen. Soviel Lebenszeit hat er nicht!

Sollte der Fragesteller aber Monotheist sein und glauben, dass der christliche mit dem muslimischen Gott identisch sei, dann ist sein Ansinnen dazu geeignet, bei Gott/Allah einen Lachanfall zu erregen. Glaubt er allen Ernstes, dass sich Gott/Allah durch solche Mätzchen eine Gefälligkeit abringen lässt?

Wenn der Fragesteller wirklich an Gott/Allah glaubt, dann genügt es völlig, so zu beten, wie er es in seiner Religion gelernt hat. Da der Fragesteller sich als "Christ" bezeichnet, sei ihm diese Bibelstelle empfohlen (Matthäus 6,6-13):

  • "Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein, schließ' die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen. Dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich. Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen. Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, ehe ihr ihn bittet. Ihr sollt vielmehr so beten:    Vater unser im Himmel! / Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme! / Dein Wille geschehe / auf der Erde wie im Himmel! Unser täglich Brot gib uns heute! Und vergib uns unsere Schuld! / So wie auch wir vergeben unseren Schuldigern! Und führe uns nicht in Versuchung, / sondern erlöse uns von dem Bösen!"

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kochmartin
21.01.2017, 07:14

Wer sich über Gott lustig macht wird nach dem Tod bestraft! Nur so nebenbei ;)

0

Anbetung ist keine Frage des Ortes! Du kannst und sollst sogar in deinem Zimmer - in deinem stillen Kämmerlein beten!

Gott schaut nicht auf Oberflächlichkeiten, sondern er schaut auf dein Herz! Darum gehts.

Schreib mich ruhig mal an. Dann kann ich dir ein paar Stellen zum Gebet geben. Das ist ein sehr wichtiges Thema! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn mit den ganzen anderen Göttern? Es gibt schließlich mehrere Tausend davon. Die müsstest du auch alle anbeten, wenn du dich vollständig absichern wolltest. Es wäre jedoch eine ebenso unschaffbare wie unnötige Aufgabe, da es keine Götter gibt.

Ich bin der Meinung, dass Religion der Grund für unser Leben ist!

Da liegst du falsch. Der Mensch ist ein Lebewesen unter vielen, welches sich wie alle anderen auch über Milliarden von Jahren entwickelt hat, und dies auch weiterhin tut. Er ist weder wichtiger, noch höher entwickelt als andere Lebewesen. Und ich habe Nashorn und Zebra noch nie in einer Kirche gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
20.01.2017, 19:54

ich habe Nashorn und Zebra noch nie in einer Kirche gesehen

Schön für dich, aber nicht jeder ist in dieser glücklichen Lage.

0

Hallo "kochmartin", ich wünsche Dir alles Gute und Gottes Begleitung in Deinem Leben!

Bitte sei nicht enttäuscht darüber, dass ich Dir jetzt nicht schreibe, an wen Du Dich am besten wenden kannst, um auch in der Moschee beten zu können, sondern etwas ganz Anderes. Und bitte lies vor allem den vorletzten und letzten Abschnitt, auch dann, wenn Du Dich bereits über das, was Du gelesen hast, ärgerst - er ist der wichtigste!

Wenn Du glaubst, Du bist ein Christ, weil Du regelmäßig in die Kirche gehst, dann irrst Du Dich! Man wird ja auch icht zu einem Auto, wenn man regelmäßig in die Garage geht!

Wenn Du in der Kirche betest, um Deine Wünsche zu äußern, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass mit Gottes Hilfe das eintritt, was Du Dir wünschst, wohl eher gering. Dann ist nämlich noch sehr, sehr viel Selbstliebe, wenig Nächstenliebe und kaum bis gar keine Gottesliebe in Dir!

Wenn Du zusätzlich noch in die Moschee gehst, um auch "als Moslem" zu beten und damit die Wahrscheinlichkeit der Erfüllung Deiner Wünsche zu steigern, ziehst Du den Zorn des Gottes der Christen auf Dich, denn damit verstößt Du ganz klar gegen das 1. Gebot (Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.).

Lies lieber regelmäßig und aufmerksam die Bibel und bete viel und inbrünstig um die Gabe der Erkenntnis, was diese alten Worte jetzt und hier für Dich bedeuten und wie und wo Du Dein Leben ändern musst, wenn Du wirklich Jesus nachfolgen willst.

Der Gott der Christen ist kein "Wunscherfüllungsautomat" - und der Gott des Muslime ist NICHT derselbe Gott wie der Gott der Christen, der die Welt erschaffen hat und unser aller Vater sein will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Wahrscheinlichkeit der Erfüllung deiner Wünsche zu steigern, solltest du aufhören zu beten und anfangen etwas dafür zu tun dass sie sich erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
20.01.2017, 13:53

Direkt mal ausgedruckt und aufgehangen ^^ 

Obwohl ich ehrlicherweise sagen muss, das ich neulich einen Bericht gesehen habe, wo es um einen Eingeborenen Stamm ging, und dort meinten die Männer, das sie vorher geraubt, gemordet und ihre Frauen geschlagen haben, und das sie jetzt, wo sie "wissen" das Jesus für ihre Sünden gestorben ist, das alles nicht mehr machen. 

Wobei, jetzt wo ich das so schreibe, wird mir klar, das so etwas wohl wirklich nur noch bei Naturvölkern, ohne großen Kontakt zur Außenwelt funktioniert...

2

kochmartin, hast du keine anderen Gründe, um zu beten? Als Christ kennst du das Vater unser. Dieses Gebet ist ein Mustergebet, das Jesus uns beten lehrte. Pflück das mal  ihren Bitten gemäß auseinander. Und wenn du das verstanden hast,  dann weißt du, welche Gebete Gott gern hört.

Außerdem ist es in der Tat so: wir selbst müssen tätig werden und alles in unserer Kraft stehende tun. Das, was nicht in unserer Kraft steht, dabei würde dir Gott vielleicht helfen, wenn es in seinem Sinne ist. Ansonsten kannst du es ja auch noch mal in Hindu-Tempeln versuchen oder bei sonst welchen Religionen!!!! Es gibt nur einen Gott! Und der entscheidet, ob er deine Wünsche erfüllt! Denn wenn du meinst, dass du ein Recht auf die Erfüllung deiner Gebete hast, nur weil du regelmäßig zur Kirche gehst, dann schau doch mal in der Bibel nach, ob du auch Pflichten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Christ bist, solltest du auch zu dem Gott beten, der sich uns in der Bibel offenbart. Zum Unterschied zwischen Bibel und Koran ist die logisch aufgebaute Argumentation der folgenden Seite sehr interessant: http://www.islamseite.de

Du kannst im Gebet deine Worte ganz frei wählen und mit Gott sprechen, wie du mit einem Vater oder Freund sprechen würdest. Gott sieht auf das Herz und die Einstellung, die Worte selbst sind nicht ganz so wichtig, da Gott sowieso weiß, was wir ihm mitteilen wollen. Auf jeden Fall freut sich Gott darüber, dass du mit ihm sprechen und Ihn in dein Leben einbeziehen möchtest.

Gebet ist keine Wunscherfüllungsmaschine, zumal Gott auch in anderen Zeiträumen arbeiten kann, als wir uns das wünschen und vorstellen. Ich bin aber davon überzeugt, dass Gebet sehr wichtig ist und dass auf jeden Fall Segen darauf liegen wird. Deshalb kannst du einfach deine Gedanken Gott mitteilen und am Ende "Amen" sagen, wenn du magst (Amen bedeutet übersetzt "So sei es" oder "So soll es geschehen").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dran auch als jude zu beten, am besten an der klagemauer, und als anhänger des voodoo kults, des fliegenden spaghettimonsters als Buddhist und als hindu, hab ich noch was vergessen? Die antwort ist auch ernst gemeint, sicher ist schließlich sicher, das christentum und der islam können ja auch falsch liegen, dann ist es gut breit gestreut zu haben.... Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es mögen mich jetzt einige hier verdammen wollen. Meiner Meinung nach ist Religion, und das sage ich absichtlich allgemein, die Ursache für das meiste Übel auf der Welt. Ich habe immer ein Problem mit Kulturen in denen Religion einen zu hohen Stellenwert einnimmt! Für mein Glück arbeite ich jeden Tag konzentriert und mir geht es gut. Nicht erzählen möchte ich von meinen "schein"heiligen Nachbarn, die jeden Sonntag in die Kirche rennen, sich sonst aber benehmen, wie die Elefanten im Porzellanladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
20.01.2017, 14:03

Sehe ich ganz genau so! 

Es gibt so viel Leid, das es ohne Religion nicht gäbe. Religion bietet den Menschen Rechtfertigungen für die übelsten Gräueltaten, und die nicht gewalttätigen Anhänger behaupten dann immer, das das dann eben keine "echten" Gläubigen wären. 

Das ist dermaßen scheinheilig! So gut wie niemand befolgt alle Regeln, (was auch gar nicht geht, weil sie sich zum Teil widersprechen) also sind das alles laut ihrer eigenen Definition keine Gläubigen.

Laut manchen Christen hat es z.B. ein Kinderschänder der an Gott glaubt und regelmäßig betet es eher verdient in den "Himmel" zu kommen, als ein Atheistischer Arzt, der kostenlos in der 3. Welt Kinder behandelt... 

2

versuch macht kluch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich Christ bist,dann stellt sich die Frage erst gar nicht. Wie komnst du darauf, dass Gott dir deine Wünsche zu erfüllen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Frage ist ernst gemeint.

das kann nicht sein. So blöd kann keiner sein, du auch nicht, daß er glaubt, er könne Gott, wenn er ist, belabern zur Erfüllung banaler Wünsche und ihn noch austrixen, in dem er mal als Christ und mal als Muslim "betet"
Und dann fragst du auch noch hier, was du machen sollst. !!
Gut - die hier dazu darauf antworten haben auch nicht alles beisammen.
Möchtest du dies hier austesten ?
Möchtest du dann mit dem Finger auf "Gläubige" zeigen um festzustellen, wie bescheuert die sind ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
21.01.2017, 13:04

Möchtest du dann mit dem Finger auf "Gläubige" zeigen um festzustellen, wie bescheuert die sind ?

Dazu brauchen die Gläubigen keinen Fragesteller, die erledigen dies hier im Forum oft genug von selbst. 

0

Zum Konzept der Religionen gehört es, dass du sie exklusiv sehen musst.

Das Christentum verbieten den Glauben des Islam, und umgekehrt.
Die Konfessionen/Glaubensrichtungen/Sekten sehen das noch etwas strenger.

Also nein, das kann nicht funktionieren.

Das ist aber kein Grund, die Idee nicht weiter zu verfolgen.
Mach einfach weiter die Atemmeditationen, bei "Lügen" einatmen und bei "presse" ausatmen.
Das erleichtert auch die Geburt. Kennste Kennste Presswehen ;-)))))

Und wenn du keine Frau bist, das kann Gott leicht ändern.
Er fragt dich auch vorher nicht, also keine Angst vor Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kochmartin
21.01.2017, 07:12

Ungläubige Leute wie du werden nach dem tod in der hölle bestraft, weil du dich über gott lustig gemacht hast!

0
Kommentar von Abahatchi
21.01.2017, 12:56

Das ist mir jetzt zu unverständlich.

0

Was möchtest Du wissen?