Kann man als Augenoptiker Augenarzt werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man schon eine Ausbildung zum Augenoptiker hat, kann man, sofern man Abitur hat , den Numerus Clausus schafft und einen Studienplatz bekommt, Medizin studieren und eine Facharztausbildung zum Augenarzt anschließen.

Vermutlich wird man bei diesem Studium keinen Bonus oder eine Erleichterung dafür bekommen, dass man schon diese Ausbildung hat, sondern man wird das Studium ganz normal durchziehen.

Die schon vorhandenen Kenntnisse sind natürlich trotzdem nützlich und erleichtern das Verständnis mancher Studieninhalte.

Die Medizinerausbildung ist oft mit einem Numerus Clausus verbunden. Es bietet sich auch die Möglichkeit an, an einigen FH's in Deutschland seinen Master in Ophthalmologie bzw. Optometrie zu machen. Viele, die dies machen kombinieren dies auch mit Gehörakustik. Das Profil der Augenoptiker wird sich wohl in den nächsten Jahren ändern, da auch EU-weit Veränderungen anstehen, die eine höhere Qualifizierung voraussetzen. Es gibt wohl Bestrebungen, dass das Meistermodell ausläuft und man wenigstens einen FH-Abschluss hat. Viel Erfolg!

Ja, ist sogar eine gute Vorraussetzung, meine Kollegin macht diesen Weg auch gerade. Du musst natürlich noch eine Matura abschliessen und studieren gehen.

Was möchtest Du wissen?