Kann luzides Träumen süchtig machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sorry das ich so spät komme :) Also ich persönlich glaube nicht das es abhängig macht (und wenn dann vllt. nur in speziellen Fällen). Ich habe luzide Träume gehabt ohne es jemals trainiert/gelernt zu haben. Und ich fand diese erfahrung natürlich auch ganz toll und lerne derzeit auch um mehr luzide träume zu bekommen. Aber man kann es ja nicht wirklich beeinflussen ob man diese nacht wieder luzid träumen wird. Und falls es doch abhängig machen würde, was ich bezweifle dann wäre es die Gesündeste Abhängigkeit der welt :DD Ich glaube dein Körper regelt das schon von alleine. Wenn du zum Beispiel viel Stress im Alltag hast dann wirst du sehr unwahrscheinlich luzide träume bekommen da du dafür recht stressfrei sein musst (so habs ich gelesen). Ich freue mich auch immer darauf ins Bett zu gehen, mit einem positiven Gefühl! Ich sage mir dann immer selbst "Vllt wirst du ja heute Nacht einen luziden Traum haben oder vllt. wirst du auch nur ganz normal Träumen. Ganz egal was, die Welt der träume ist allgemein schön (klar luzid ist immer schöner aber auch nicht luzide träume) :) Ich freu mich halt einfach darauf nach einem langen Tag in meinen Gedanken/Träumen zu stöbern :D Deswegen denke ich aber nicht immer daran ein schläfchen zu machen um MÖGLICHERWEISE einen luziden Traum zu bekommen :)

Das ist zumindest meine Meinung ;D

LG Lisa

Du hast eindeutig zu viel Inception geschaut :D Ok, aber mal im Ernst. Natürlich kann es süchtig machen, wenn man es wirklich gut beherrscht, da es wie jede andere Sache auch zu einem Konsum führt. Das ist ähnlich wie mit dem Rauchen, nur in anderer Form. Allerdings hängt das natürlich ganz von der Psyche eines Menschen ab.Das kann natürlich bei Personen, die in der Gesellschaft oft ausgegrenzt werden, leicht passieren. Aber sollte diese Frage Dich betreffen, würde ich mir keine Sorgen machen, wenn Du nicht einen sehr labilen geistigen Zustand hast.Dafür gehört also eine wirklich schwache Belastbarkeit und Psyche zu.

Viele Grüße, Bruce

Nein, das kann nicht passieren: Deine Psyche wird sich schon zu schützen wissen. Solltest du dich wirklich zu sehr mit deinen Träumen befassen, so dass du dein WL vernachlässigen würdest, dann blieben die Träume einfach aus:

Hier kann man es nachlesen:

ie Psychologin Ann Faraday beschreibt in "Deine Träume - Schlüssel zur Selbsterkenntnis" folgenden Fall:

Zum Beispiel hatte eine Freundin von mir längere Zeit intensiv mit Träumen gearbeitet und begann, ihre Angelegenheiten in der Außenwelt zu vernachlässigen. Sie wurde nicht etwa in die Sümpfe der unbekannten Seele hinuntergezogen, sondern die Traumerinnerung hörte plötzlich auf. Sie war eindeutig beunruhigt und wandte die Dialogtechnik an,um den Grund herauzufinden, woraufhin sie folgende Antwort von ihren „Träumen“ erhielt: “Du musst dir eine Stellung suchen. Dein Geld ist fast alle und du kannst nicht von der Luft leben, deshalb werden wir wegbleiben, bis du in der Welt wieder Fuß gefasst hast“.

http://lucidpygar.blogspot.de/2012/09/klartraum-faq-4-ist-klartraumen.html

Klingt recht unwahrscheinlich :) du kannst ja nicht die ganze zeit schlafen. Hab von luzidem träumen noch nie etwas gehört. Ist aber irgendwie ein Widerspruch an sich, weil in träumen das Unterbewusstsein deine Gedanken und Erlebnisse verarbeitet, während sich das Großhirn erholt. Wenn du deine Träume steuern willst und du weißt dass du träumst (also ganz normal denkst) dann kann das nicht so erholsam sein wie normaler Schlaf oder gar nicht erholsam. Wenns überhaupt geht. Ich denke aber nicht, dass du in der Welt der träume stecken bleiben würdest.

  • Mögilch wäre es, aber ich hab es gelernt und es ist wirklich geil was man alles machen kann...länder bereisen uns so z.t. Aber ab einer bestimmten menge schlaf kannst du nicht mehr schlafen ohne tabletten, die aber verschreibspflichtig sind. keine sorge, probiers aus
Nickk5573 31.08.2013, 23:03

Klar ausprobieren werde ich es auf jeden Fall, es sollte auch nicht so klingen, dass ich jetzt angst hätte davor oder ähnliches ich bin auch der Meinung, dass meine Psyche da doch recht stabil ist und das sowas wohl eher nicht passieren sollte. Die Frage kam einfach mal auf. Und natürlich ist mir bewusst, dass man nicht immer schlafen kann aber es wäre ja schon schlimm genug wenn ein mensch quasi nicht mehr schläft weil der Körper sich erholen muss sondern auf zwang um in diese Welt zu gelangen. Allein dieser Gedanke würde meiner Meinung schon ausreichen um dieses verhalten als eine Sucht zu beschreiben ;)

0

Nein ich stimme mit deiner Überlegung überein, luzides Träumen kann abhängig machen und sollte nicht zu oft angewendet werden. Ich kenn mich da sehr gut aus, da ich eine grosse Arbeit über das luzide Träumen geschrieben habe. An deiner Stelle würde ich das luzide Träumen nicht zu oft anwenden. Es gibt Leute die abhängig werden und anfangen die reale Welt und die geträumte Welt schlechter zu unterscheiden, z.B denken sie an Erlebnisse zurück die im Traum geschehen sind, doch die betroffene Person denkt es sei real gewesen. Deshalb schön aufpassen aber natürlich kannst du luzides Träumen anwenden einfach meiner Meinung nach nach Mass :) Einfach nicht jeden Tag damit verbringen. Viel Spass und gutes Gelingen!

Was möchtest Du wissen?