Kann ich wärend des individuellen Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft reisen gehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, selbstverstaendlich kannst du! Vorausgesetzt, es ist von deinem Frauenarzt genehmigt. Schwangerschaft ist keine Krankheit, sehr oft wird Arbeit wegen Kontakt mit nichterwuenschen Substanzen usw. verboten. Ich glaube in deinem Fall geht um so was. Viel Spass und geniesse es!!! Ich wuensche dir und deinem Baby alles Beste!!!

Abgesehen von allfälligen rechtlichen Aspekten würde ich gefühlsmässig sagen:
Wenn dich eine Destination freut, solltest du gehen. Selbstverständlich darf es keine strapaziöse Abenteuer-Reise sein. Eine vernünftige Rücksichtsnahme bis du deinem Kind schuldig. Aber wenn du etwas machst, das dich entspannt, ist es sicher für beide gut.

Natürlich wäre der Urlaub nur zur Entspannung und ehrlich gesagt auch für einen kleinen Tapetenwechsel. Dadurch dass ich nicht arbeiten darf, fällt mir die Decke manchmal auf den Kopf!

0

Das kommt drauf an, warum Du nicht mehr arbeiten kannst. Dein Arzt muss auf jeden Fall sein Ja dazu geben, dann musst Du Deinen Arbeitgeber informieren.

Danke für die Antwort! Aber wo steht das geschrieben, dass ich meinem AG benachrichtigen muss? Was ist da die genaue rechtliche Grundlage?

0

Kann man auf Mutterschutz verzichten und trotzdem im Beschäftigungsverbot bleiben?

Ich bin aufgrund meiner Schwangerschaft im generellen Beschäftigungsverbot. Nun frage ich mich, ob ich auf den vorgeburtlichen Mutterschutz nicht einfach verzichten kann. Müsste ich dann nicht bis zur Geburt weiterhin im normalen, generellen Beschäftigungsverbot bleiben oder würde man das damit ebenso außer Kraft setzen? Eigentlich dürfte das Beschäftigungsverbot ja nichts mit dem Verzicht auf den Mutterschutz zu tun haben oder?

...zur Frage

Beschäftigungsverbot bei Arzthelferin?

Muss einer Schwangeren, die in in einer Hausarztpraxis arbeitet ein Beschäftigungsverbot ausgestellt werden, aufgrund höherer Ansteckungsgefahr oder anderen Gründen ?

...zur Frage

Darf Frauenarzt die Arbeitszeit für ein individuelles Beschäftigungsverbot vermerken?

Folgendes Problem:

mein Frauenarzt sagt, er darf bei dem individuellen Beschäftigungsverbot keine ausdrückliche Arbeitszeit auf dem Attest schreiben. Stimmt das?

Beispiel sowas darf er nicht: Aufgrund von Bla Bla Bla, darf Frau Müller nur in der Zeit von 09:00-12 Uhr beschäftigt werden.

Er könne nur eine allgemeine Stundenanzahl pro Tag schreiben aber keine Uhrzeiten.

...zur Frage

Habe ich im Nebenjob bei einem Beschäftigungsverbot wegen einer Schwangerschaft einen Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Hallo zusammen, meine Frau ist Krankenschwester, hat eine 50% Stelle in einem KH und arbeitet nebenbei in der häuslichen Intensivpflege auf 450€ Basis. Jetzt ist sie Schwanger und es steht ein Beschäftigungsverbot, ausgesprochen durch die Frauenärztin, im Raum. Der Hauptarbeitgeber muss ja während dem Beschäftigungsverbotes weiterhin zahlen. Wie sieht das denn beim AG des Nebenjobs aus? Muss der auch zahlen? Ist ja gearde in Puncto Elterngeldberechnung wichtig zu wissen. Danke Gruß Markus

...zur Frage

Beschäftigungsverbot während eines befristeten Arbeitsvertrags?

Ist es in einem befristeten Arbeitsverhältnis möglich, sich während der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot aussprechen zu lassen?

...zur Frage

Beschäftigungsverbot bis auf weiteres?

Hallo,

Mein FA hat mir Beschäftigungsverbot ausgestellt - jedoch nur "bis auf weiteres". Das heißt?

Hab erst in 3 Wochen meinen nächsten Termin und hatte es nur kurz bei Ihr überflogen.

Muss das verlängert werden oder gilt es nun bis zu Beginn des Mutterschutzes?

Bei einer Freundin steht "bis zu Beginn des Mutterschutzes"..

Kennt sich damit jemand aus?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?