Kann ich mitten im Schuljahr Klasse wechseln?

5 Antworten

Ich denke,das ist durchaus möglich.Es wäre aber vielleicht problematisch für dich,wenn du so plötzlich wechselst,denn auf einer anderen Schule bist du dann in einer anderen Klasse,hast andere Lehrer und vielleicht sind die dann vom Stoff her weiter,als ihr es wart. Ich würde dir dies aber nicht raten,denn 4 1/2 Monate sind durchaus zu schaffen und du darfst dich nicht so leicht unterkriegen lassen!Sei froh,dass es keine 3 Jahre sind,die du noch mit denen verbringen musst,außerdem gibt es auch noch Ferien und Feiertage,so gesehen wären es dann nur 3 1/2 bis 4 Monate mit deiner Klasse. Ich wünsche dir alles Gute für dein zukünftiges Leben und verlier dein Selbstbewusstsein nicht!

LG


mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 22:51

Es ist trotzdem eine sehr lange Zeit... Ich versuche mir jeden Tag einzureden, dass ich es schon irgendwie schaffen werde aber so einfach ist das nicht! Es wird eigentlich jeden Tag schlimmer bzw. verliere ich Tag zu Tag immer mehr die Hoffnung, dass es sich bessern wird! :/

0

Ich kenn das sehr gut.
Und die, die man dann mag, die wollen nicht mit einem befreundet sein, weil das ihren „Ruf schädigen“ könnte....


mellysworld 
Beitragsersteller
 21.02.2019, 19:17

Ja, das ist genau der Fall :/

0

Hi,

ich kann das irgendwie verstehen. Ging mir mal ähnlich und ich habe darauf mit Arroganz und Strebsamkeit reagiert. Habe mit der Zeit gelernt alleine durchzukommen. ABER

Davon rate ich Dir ab. Verliere nie das Verlangen mit anderen Menschen klarzukommen. Ich bin nämlich dadurch lange Zeit anderen Menschen gegenüber sehr gleichgültig gewesen. Ich kam ja auch alleine klar. Das rächt sich in der ersten richtigen Liebesbeziehung. ;-) in der Oberstufe wurde es dann besser, aber nur, weil ich mit Einzelpersonen auch mal gesprochen habe.

Wenn Du die Klasse wechselst könnte das einen negativen Effekt haben. Du bist dann nämlich davon gelaufen und die Schüler reden auch miteinander. Es kann sein, dass Du dadurch nur unbeliebter wirst.

Was helfen könnte. Such dir den aus, der dich vielleicht am wenigsten hasst und fang ein Gespräch an - alleine. Reagieren wird er schon irgendwie. Viele sind nur in der Gruppe gemein, um sich nicht die Blöße geben zu müssen. Ich hab z.B. mal gefragt, wieso mich alle blöd finden. Ganz direkt. Dann kam nur: Ich find dich gar nicht blöd.... Das coole daran war, dass der eine sich dann für mich stark gemacht hat vor den anderen...

Vlt hatte ich einfach nur Glück.

Was auch helfen kann ist, wenn Du einen alleine bei einer banalen Sache um Hilfe bittest. Auch wieder alleine. Menschen fühlen sich gut, wenn sie dir helfen können und assoziieren das positive Gefühl mit dir. Probier aber erst mal das davor.

Wenn das alles nicht hilft, weiter Pläne machen. Irgendwann klappts.


mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 22:49

Was denn genau könnte mich beim Klassewechsel unbeliebter machen? Also meinst du jetzt bei meiner jetzigen Klasse oder bei der, in die ich welchseln würde? :)

0
konzrofl  20.02.2019, 22:54
@mellysworld

Das kommt darauf an, wohin du wechselst. Wenn du nur in die Parallelklasse wechselst sehe ich eine hohe Gefahr. Coole Kids haben klassenübergreifend Freunde. Die erzählen sich dann: "Hey der Typ isn Opfer " usw.

Aber das ist für dich keine Option. Kannst Du irgendwas richtig gut? Bist du in etwas besonders gut? Oder besonders schlecht? Das kannst Du für Dich nutzen.

0
mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 23:09
@konzrofl

Ich wollte eigentlich schon gerne in die Parallelklasse wechseln! Es sind nur 4 Mädchen in dieser Klasse und um die 16 Jungs! Das finde ich gut, weil eben keine Cliquenbildungen sind, sondern die wenigen Mädels in der Klasse, mehr zusammenhalten und sich dadurch die Klassengemeinschaft stärkt! (Ps: ich bin übrigens ein Mädchen)! 2 von denen gehen mit mir in den selben Kurs und sie sind auch sehr sympathisch und keine “cool Kids”! Das 3 Mädchen ist bisexuell und hat eine eigene Verhaltensweise (also verhält sich etwas anders) aber jeder in der Klasse (vor allem die Mädchen) akzeptieren sie!! Das fehlt mir in meiner Klasse. Und mit den Jungs in meiner jetzigen Klasse komme ich ja eigentlich klar, obwohl wir eigentlich nichts miteinander zu tun haben! Aber wenigstens sind sie keine Lästerbieste wie die Mädchen -_-

0
konzrofl  20.02.2019, 23:52
@mellysworld

Entschuldige. Aus irgendeinem Grund habe ich gedacht du seist ein Junge. ;)

So wie du es schilderst könnte ein Klassenwechsel dann doch Sinn ergeben.

Wenn das schnell und unkompliziert möglich ist und die Schule das mit macht, wäre das gut.

Ich glaube unter Mädchen ist mobbing noch mal schlimmer als bei Jungs... Bei uns gab es auch schlimme Rivalitäten zwischen den Mädchen. Da würde mein Ansatz vermutlich auch nicht so gut funktionieren.

0

Oh man ich kann dich richtig gut verstehen!:/

Letztes Jahr hatte ich eine total blöde Klasse genau wie du es beschreiben hast. Ich wollte auch wechseln, aber dann meinte ein Lehrer zu mir, dass ich einfach kämpfen soll, denn die wollen dich ja rauseckeln und bist du dir sicher, dass du aufgeben willst? Ich persönlich bin geblieben und habe das beste daraus gemacht auch wenn es mal schwer war... habe in der Pause mit den anderen aus verschiedenen Kursen gesprochen, habe etwas gelesen also einfach beschäftig bzw. Abgelenkt. Es gab natürlich auch Tag, wo ich nur am weinen war, aber dann habe ich angefangen einen Tagebuch zu schreiben und mir ging es ein bisschen besser.

Hast du denn eigentlich schon mit deinem Klassenleher gesprochen? Wenn nicht, dann mach es auf jeden Fall und er wird dann auch mehr darauf achten oder es sogar ansprechen.

Wenn du unbedingt wechseln willst, dann musst du Beispielsweise mit deinem Oberstufenleiter reden und er wird es Regeln. Mein Tipp ist es... VERSUCHE DIE 4 MONATE AUSZUHALTEN UND DANN IM NÄCHSTEN SCHULJAHR ZU WECHSELN!!! GLEUBE MIR MAN FÜHLT SICH AM ENDE ECHT GUT, WEIL MAN ES GESCHAFFT HAT UND KANNST WIEDER RICHTIG DURCHSTARTEN!!!:)

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg!:)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 22:59

Danke erstmal!! Es tut gut, zu lesen, dass es welche gibt, die einen verstehen :)

Also ich habe mit meinem Klassenvorstand noch nicht darüber geredet :/ Vllt. sollte ich zuerst mit dem Vertrauenslehrer reden, oder nicht? :/

Ich weiß nicht, ob ich die 4 1/2 Monate noch aushalte! Es kommt mir so vor, als wäre es von Tag zu Tag schlimmer.. Wenn ich wenigstens einen einzigen Freund hätte, auf den ich mich verlassen könnte... :(

0

Die klasse kommt drauf an aber die schule erst dann wieder im august


mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 22:35

Schule wechseln würde ich ja auch nicht wollen, weil ich überhaupt nicht wüsste auf welche, denn in meiner Nähe gibt es nicht wirklich eine Andere...

0
Kriegeichhilfe  20.02.2019, 22:37
@mellysworld

Hmm Frag doch einfach mal deinen direktor denn es ist auf jeder schule anders aber wünsche dir viel glück

0
mellysworld 
Beitragsersteller
 20.02.2019, 22:39
@Kriegeichhilfe

Alleine? Sollte ich zuerst nicht mit meinen Eltern darüber reden? Was hälst du davon, wenn ich mit dem Vertrauenslehrer reden würde? Und danke!

0
hund2007  21.02.2019, 17:52

Ich würde zuerst mit meinen Eltern darüber sprechen

0