Kann ich mit ner Autobatterie einen 500 W Elektromotor betreiben?

4 Antworten

Kommt genau genommen auf die Dauerstrombelastbarkeit der Battieren an.

Da der Strom mit 21A aber gerade mal einem bezogenen Entladestrom von 0,42C entspricht würde ich mal sagen, dass das kein Problem sein sollte.

Die Batterien würden bei diesem Betrieb dann etwa 2h halten, wenn man noch etwas Restladung und Verluste miteinbezieht. Du solltest allerdings zumindest die Spannung der Akkus im Blick behalten um diese nicht versehentlich Tief zu entladen.

Starterbatterien sind da mal grundsätzlich die falsche Wahl. Das sollten sog. Traktionsbatterien sein. Die sind für so was ausgelegt und verzeihen es auch mal, wenn sie tiefentladen werden. Eine Starterbatterie macht das nicht oft mit.

Außerdem hält eine Traktionsbatterie im direkten Vergleich mit einer Starterbatterie wesentlich länger. Das sind übrigens solche, wie sie in E-Rollstühle und diversen "Rentnermobilen" eingesetzt werden!

Aber.... nicht wundern, wenn die mehr als doppelt so viel kosten, wie eine Starterbatterie!

Das kann man aus den Ah der Batterie ganz einfach berechnen: Ist ein Dreisatz!

Das sollte funktionieren.

Ne Stunde ca.

Aber auf wieviel Volt ist der E-Motor ausgelegt?

12V oder 24V?

auf 24 V, deshalb hatte ich auch vor die Batterien in Reihe zu schalten

0

Was möchtest Du wissen?