Kann ich mit 16 zu meinem Vater ziehen!?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

So weit ich weiß, kannst du ab 14 beim Familiengericht beantragen, dass du zu deinem Vater ziehen kannst. Wenn der damit einverstanden ist und nachvollziehbare Gründe vorliegen.

MarvinEnterlein 30.06.2017, 11:48

Ich habe doch einen Grund! Meine Mutter kifft und baut Gras selber an !

0
mariontheresa 30.06.2017, 11:53
@MarvinEnterlein

Hab ich gelesen. Also wenn dein Vater einverstanden ist, dann kann er beim Familiengericht beantragen, dass das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf ihn übertragen wird. Ich kenne einen Fall, da war das Mädchen 14 und ist an ihrem Geburtstag zum Vater gezogen. Ab 14 wird der Wille des Kindes in einem solchen Fall berücksichtigt, wenn es dem Kindeswohl dient. Das wäre bei dir der Fall.

Gehe mit deinem Vater zum Jugendamt und lass dich beraten.

1

Hallo,

das Wort Aufenthaltsbestimmungsrecht ist ja im Vergleich zu manch anderem aus dem deutschen Recht recht eindeutig. Also nein.

Die einzige Möglichkeit, wäre zu beantragen, dass das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf deinen Vater übergeht. Das muss dann ein Gericht entscheiden. Dieses wägt dann sowohl deinen Willen mit den Interessen deiner Eltern ab.

Wie die Chancen da stehen, kann dir ein Anwalt bei genauer Kenntnis der Sachlage sagen.

LG, Chris

Wenn deine Mutter das Aufenthaltsbesimmungsrecht hat, könnte es schwiereig werden.
Erkundige dich am Besten beim Jugendamt, wenn du mit deiner Mutter nicht darüber reden kannst.

Du hast dir doch deine Frage schon selbst erklärt. Wenn dein Vater dieses nicht anfechten will und es keinen Grund gibt ihr das recht zu entziehen musst du dort bleiben wo sie es sagt

Nein kannst du nicht, solange du nicht Gründe wie Missbrauch oder Unzurechnungsfähigkeit deiner Mutter nachweisen kannst.

Also generell wird das sehr schwer, da deine Mutter entscheiden darf, wo du dich aufhälst!

Du könntest aber mal "anonym" zum Jugendamt gehen oder dort anrufen und nachfragen. Die können dir sicher helfen.

Solange deine Mutter dich nicht misshandelt, wird es aber recht schwer...

Wenn sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, sieht das schlecht aus.
Warum redest du denn nicht sachlich mit ihr darüber? Mit 16 finde ich das eig. ok.
Du könntest es höchstens über das Jugendamt versuchen.

Wenn deine Mutter es nicht zulässt, kannst du immer noch mit deinem Vater zum Anwalt gehen, da sie auch nach dem Kindeswohl gehen müssen.

Okay Leute das muss ich wohl sagen .. also der Grund dafür dass ich wegziehen will ist das meine Mutter Gras raucht und anbaut und sie will das ich jetzt bei Lidl arbeite aber mein Vater hat was viiiiel besseres für mich darf ich jetzt bei ihm wohnen?

Du hast doch bereits selbst erklärt warum du das nicht ohne weiteres machen kannst.

Glaubst Du, beim Vater ging´s lockerer zu? Da hat sich schon so mancher Protestbolzen  schon schwer geirrt...

sie hat aber leider das Aufenthaltsbestimmungsrecht

Warum leider? Es wird schon seinen Grund gehabt haben, warum sie und nicht Dein Vater.

Wenn Du 18 bist, kannst´machen, was immer Du willst!

MarvinEnterlein 30.06.2017, 12:41

Meine Mutter ist ne Olle... ihr geht's nur ums Geld außerdem konsumiert sie oft Gras und baut selber an

0
Unentwegte 30.06.2017, 14:16
@MarvinEnterlein

Na der Umstand ist  sowohl für´s Jugendamt, als auch für die Polizei interessant! Wenn das stimmt, hättest gute Karten! Vorausgesetzt, Dein Daddy ist nicht auch ´n Krimineller! Da würde vielleicht sogar "betreutes Wohnen" für Dich in Frage kommen. Ruf´beim JA an!

4

Meine mutter will es nicht sie hat aber leider das Aufenthaltsbestimmungsrecht
das beantwortet deine frage doch bereits. 

Es geht meiner meinung nach aber du musst vor gericht deinen festen willen dazu aussprechen aber genau bin ich da auch nicht in der materie

:)

Was möchtest Du wissen?