Kann ich in eine Schreibtischlampe mit 50 Watt Halogen auch eine kleinere Lampe reinmachen mit 20 Watt?

6 Antworten

Vorsicht ! Wenn die Lampe einen Trafo hat, ist dieser auf 50 Watt ausgelegt, d.h. die Spannung ist bei 20 Watt wegen der geringeren Belastung gerinfügig höher. Das reicht oft schon, um bei Halogen-Birnen deren Lebensdauer drastisch zu verkürzen. Vielleicht hast du aber Glück und hast einen elektronischen Trafo, der dies ausgleicht oder dein Trafo ist bzgl. der Spannung unterdimensioniert. Allerdings sind Halogen-Birnen jetzt so billig, dass man sich einen Wechsel leicht leisten kann.


Lampentrafos für Einzel-Lampen und auch für Halogen-Systeme sind immer leicht in der Leistung überdimensioniert. Man entgeht damit einer übermäßigen Erwärmung im Betrieb.  

Der Trafo (falls es ein herkömmlicher, kein elektronischer ist) ist also nicht für 50 Watt ausgelegt, sondern etwa um die Hälfte mehr.  
Der Hersteller gibt nur deshalb 50 Watt an, um die Wärmeabfuhr niedrig zu halten und um eine Sicherheitstoleranz zu haben.  

Die Überdimensionierung führt auch dazu, dass sich die Leerlaufspannung und die Betriebsspannung nur um wenige Zehntel-Volt unterscheiden. Ansonsten würden bei mehrflammigen Lampen alle Leuchtmittel heller werden und sich schneller "verabschieden", sobald nur ein Leuchtmittel defekt ist.
Genau das ist aber nicht der Fall und auch technisch nicht erwünscht.  

Allerdings mag es auch Ausnahmen geben, z.B. bei Billigherstellern

Gruß DER ELEKTRIKER

2

Soso, eine Lampe in die Lampe machen.  

Aber ja, das geht.

Bei 50 Watt Steckfassungen hast du normalerweise 6,35 mm Stiftabstand und 12 Volt Trafospannung. (Sockel G6.35)

Bei 20- und 10 Watt-Leuchtmitteln sind es meist nur noch 4 mm bei 12 Volt.

Du musst also beim Kauf darauf achten, dass der Stiftabstand (Sockel) und die Spannung (Volt) mit der 50W-Variante übereinstimmen.   

http://www.conrad.de/ce/de/product/361295/Eco-Halogen-40-mm-sygonix-12-V-G635-20-W-25-W-Warm-Weiss-EEK-C-Stiftsockel-dimmbar-Inhalt-1-St

Gruß DER ELEKTRIKER

Eine Lampe mit passendem Sockel und kleinerer Leistung geht immer, nur mehr Wattleistung als angegeben dürfen es nicht sein.

Sichi. Muss nur das Gewinde passen. Die "Wattzahl" ist dahingehend unwichtig, da die Lamp ihren Strom "zieht". Also die kleinere "platzt" jetzt nicht, weil die Lampe da  50Watt "rein Pumpt" xD

Du weißt gar nicht, was ich meine. Es ist eine Halogenlampe und die hat KEIN Gewinde sondern so Stifte zum reinstecken.
Könnte nicht der Trafo zuviel Spannung liefern?

0
@Sollar

Solange deine beiden Lampen dieselbe Spannung ab können, spielt die Wattzahl keine Rolle.
Heißt: Ich hab ne 50Watt Halogen für 24V und ne 10Watt Halogen für 24V.
Kann ich beide nutzen.
Wenn du nun aber eine 24V Fassung hast und eine 12V lampe rein machst, brennt sie dir durch. Also wichtig ist NUR die Voltzahl. Watt ist Spannung mal Strom. Wieviel Strom fließt, entscheidet deine Glühbirne, nicht der Trafo.
Sieh den Trafo als Wasserbecken und die Lampe als Abfluss.
Der Trafo ist keine "pumpe".
Hoffe, dass das anschaulich genug war...

0
@Mirse87

Schau dir mal die Antwort von pwohpwoh an, er ist anderer Meinung.

0

Der hat keine Anhnung

0
@ma9rtin

der hat wohl ahnung. aber ich finde das nicht sooo dramatisch wie er es beschreibt.... ein auf 50 watt ausgelegter trafo oder eben ein solches schaltnetzteil kommen mit 20 watt grundlast eigendlich klar.

lg, Anna

0

Wen die Spannung gleich ist und der Sockel pass, kannst du das machen.

Was möchtest Du wissen?