Kann ich in die Gewerkschaft auch rückwirkend eintreten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da sollte sie bei ver.di nachfragen. Gewerkschaften sind natürlich nicht begeistert, wenn sich jemand jahrzehntelang nicht um sie kümmert, aber von den Tariferhöhungen profitiert, und dann, wenn man selbst mal in der Klemme ist, auf der Stelle von den Leistungen profitieren will. Aber wenn die Gewerkschaft ein neues Mitglied gewinnen kann, ist es vielleicht möglich, dass sie unter Zahlung der drei Monatsbeiträge rückwirkend Mitglied werden kann.

Die Gewerkschaftsfunktionäre machen das ja auch nicht kostenlos in ihrer Freizeit und brauchen auch ihre Ausbildung und Fachkenntnis. Und wo zu wenig Mitgliedsbeiträge sind, kann auch keine gut funktionierende Gewerkschaft sein.

Im Übrigen wäre guter Rat schon wichtig. Allein die Tatsache, dass jemand 9 Monate krank ist, rechtfertigt für sich gesehen noch keine Kündigung. Höchstens dann, wenn keine Besserung zu erwarten ist.

Rufe dort an, Frage dort nach, meist sind die froh über neue Mitglieder, eine vernünftige Beratung bekommt Deine Bekannte auch so, Rechtschutz müsst ihr mal mit denen reden, wenn Zusage, dann lässt euch die schriftlich geben!

Mit dem Eintritt ist man Mitglied. Dem Mitglied wird Rechtshilfe gewährt. Dazu gehört auch die Vertretung bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen. Eine Wartezeit gibt es nicht. Daher ist eine rückwirkende Mitgliedschaft auch nicht notwendig.

Arbeitsrechtsschutz trotz Gewerkschaft nötig?

Die Überschrift sagt eigentlich schon alles, macht es Sinn sich trotz Gewerkschaftsmitgliedschaft, z.B. bei ver.di, eine Arbeitsrechtsschutzversicherung zuzulegen?

...zur Frage

Berufliche Rechtsschutzversicherung contra Gewekschaftsmitgliedschaft

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier jemand eine Entscheidungshilfe mit auf dem Weg geben. Ich bin angestellt als Elektriker und Mitglied bei der IGMetal (Gewerkschaft) und seit einem Jahr voll Rechtsschutz versichert bei der Advocard. Nun habe ich überlegt aus der Gewerkschaft auszutreten. Mir ist es nicht wichtig Anspruch auf Streikgeld zu haben und auch sonst bin ich kein aktiver Gewerkschaftsmitglied. Berufsrechtsschutz habe ich bei der Advocard. Gibt es darüber hinaus noch wichtige Leistungen der Gewerkschaft die mich wichtig sein könnten?

...zur Frage

Ist man unkündbar wenn man in der linken Organisationen Mitglied ist?

Ich bin Mitglied bei Gewerkschaft. Zusätzlich möchte ich bei Antifa und SPD Mitglied werden.

Antifa weil ich gegen Faschismus und Rassismus bin. SPD weil ich die Arbeitnehmerpartei unterstützen will.

Wenn mein Chef erfährt, dass ich bei Gewerkschaft, SPD und Antifa Mitglied bin wird er mich nicht kündigen oder? Weil er dann ein großes Problem mit Staat haben wird!?

Mitgliedschaft in einer Arbeiterpartei hat schon Vorteile oder?

...zur Frage

Ver.Di mitgliegsnummer?

Ich bin so dämlich! Ich bin mitglied bei ver.di, da ich mich vor einigen jahren mal für die JAV bewerben wollte. Jetzt allerdings möchte ich meine mitgliedschaft gerne kündigen. Einziges problem...Ich habmeine Mitgliedsnummer verlegt!! Meine frage: Wo bekomme ich die her? Ist die nummer, die als Verwendungszweck bei der Lastschrift steht meine Mitgliedsnummer? Weil da stehen zwei. Eine 10 stellige und eine 8 Stellige...

...zur Frage

Setzt sich Ver.di Gewerkschaft auch bei HARTZ IV-Problemen und für Arbeitslose als Mitglied ein?

Wie sieht es eigentlich für Arbeitslose,Sozialhilfe-Empfänger und HARTZ IV-Bezieher aus, wenn diese Rat oder rechtlichen Rat bzw. Erledigung von Schriften in Anspruch nehmen wollen. Unterstützt und wird die Ver.di-Gewerkschaft auch dann für deren Mitglieder her tätig und vertritt diese dann? Oder nur die Sozialverbände wie VdK oder SoVD?

...zur Frage

Ver.di Erfahrungen?

Arbeite in der Pflege u. möchte Mitglied bei Ver.di werden. Hat jmd. von Euch Erfahrungen gemacht? Positiv o. negativ? Inwiefern wird man geholfen, wenn man Hilfe benötigt? Wie stark/groß ist der Einfluss von Ver.di? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?