Kann ich gegen Kirchengebimmel klagen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag an Alle,

Sorry, aber ihr seid da doch etwas im denken von vorgestern gefangen!

1.) Kirchenglocken waren NICHT immer da - die NACHTRUHE z.b. war zuerst da.

2.) Kirchenglocken sind NICHT christlich! Die glocken kommen aus China und dienten unter anderem dazu dämonen zu vertreiben.

3.) Das wort "Glocke" suchen wir in der bibel vergeblich! Kirchenglocken sind also HEIDNISCH!

4.) Warum soll ich ausziehen weil der Lärmverursacher einfach nicht aufhören will lärm zu produzieren?? Der lärmverursacher soll aufhören!

5.) Selbst wenn ich ausziehen will - ja wohin denn, es hat UEBERALL glockenlärm! Ein ruhiger wohort zu finden, der bezahlbar ist, ist sowieso schon extrem schwierig!

6.) "Die glocken waren zuerst da" Hallo!? Was ist denn das für ein argument?! Einfach weil eine lärmquelle zuerst da ist hat sie das recht alle zu nerven?! Ausserdem gibt es glocken in eingen orten erst seit einigen jahrzenten - vorallem die weckschläge nachts!

7.) NATUERLICH KANN MAN KLAGEN - und zwar mit erfolg. In der stadt St. Gallen in der Ostschweiz, wurden eben die stadtglocken nachts abgestellt!

8.) Klagen gibts momentan in diversen orten in der Schweiz, z.b. in : St. Gallen, Weinfelden, Gossau ZH, Winterthur usw.

9.) Vorgefertigte klageschriften gibts bei der organisation für die Nachtruhe ohne Glockenlärm 'IG Stiller' : http://www.nachtruhe.info/klagebeispiele.xhtml

Mit besten Grüssen!

Wenn du das alles so genau weißt - warum fragst du dann hier? Wenn du dir sicher bist, daß eine Klage Erfolg haben wird - dann klage doch einfach! Und schreib doch bitte dann hier rein, wie es ausgegangen ist, damit wir noch was gelernt haben!

0
@diewildeHilde

Sinnloses gesabber, ich habe die Glocken studiert! Bin erfahren in sowas und manche Kirchen schlagen die Uhrzeit nicht und wenn doch ist die anschlagfrequenz viel leichter und deswegen leiser und Läuten tut eh Nachts keine Glocke xD Und Uhrzeit anschlagen hat nichts mit Läuten zutun! Man kann sich auch echt anstellen xD Vorallem hat jede Kirche eine Läuteordnung an der man sich halten muss, da kann man soviel Klagen wie man will! Einzigstes Argument was dann kommt: ''Wieso sind Sie denn hier hin gezogen, wenn es Sie doch nervt?''

0

Guten Tag, ich möchte an dieser Stelle über den Xena Okkult informieren. Wie jeder weiß, gab es Xena schon lange vor Christus, außerdem ist sie ein großes Vorbild für unsere moderne Kultur. Aus diesem Grunde ist es der internationalen Xena Vereinigung eine große Ehre, euch allen mitzuteilen, dass jeder Xena Anhänger ab sofort dazu aufgerufen ist ab Mitternacht zu jeder vollen Stunde den typischen Xena Ruf aus voller Kehle von sich zu geben. Wir bitten alle etwaigen Nachbarn, auf Grund der langen Tradition darauf Rücksicht zu nehmen, sprich dies zu akzeptieren, oder aber an einen Ort zu ziehen, wo es keine Anhänger der großartigen Xena gibt. Dies war schon immer so, dies wird immer so bleiben, bitte klagen sie nicht, denn

Da ist natürlich die Frage, was war zuerst da. Die Kirche mit der Glocke (die übrigens läutet und nicht bimmelt) oder hast du zuerst da gewohnt. An sich gehört ein Glockengeläut schon zu einer Kirche dazu. Es gibt einzelne Urteile, die das unterbinden oder die Läutzeit beschränken. Nur an sich ist das etwas, an das man sich gewöhnen kann. Und im Vergleich zu einem Muhezin, der laut ruf, fangen Glocken ja langsam an zu schwingen, also ich finde schon, daß es etwas ist, an das man sich gewöhnen kann. Ansonsten besser schallisulierte Fenster kaufen oder zur Not umziehen

Was möchtest Du wissen?