Kann ich eine Matratze an die Wand angelehnt liegen lassen?

4 Antworten

Das Problem hatte ich auch schon. Die war gerollt richtig?

Meiner Matratze musste es genügen, 24 Stunden flach zu liegen. Die müssen sich erstmal richtig entfalten können. Ob das auch sinnvoll ist, wenn sie an die Wand gelehnt wird, weiß ich nicht. Dürfte eigentlich keinen Unterschied machen.

lg Lilo

Sorry,

die Matratzen die ich auch gerollt bekommen habe konnten sofort ins Bett gelegt und nach 3 Stunden beschlafen werden.

Dabei handelte es sich allerdings um hochwertige Kaltschaum-Matratzen mit einem Raumgewicht von 55 kg/cbm, die haben sich sofort entfaltet und waren geruchsfrei. Qualität hat halt seinen Vorteil

Vermutlich soll sich die Matratze vom verpackten Format an die normale Gebrauchslage abpassen, das ist eben die flache. Irgendwelche abweichende Lagerung könnte unerwünschte Verformungen verursachen.

Neue Matratze - wann benutzen?

Hallo Community,

ich habe mir heute ein neues Bett und eine neue Matratze (Federkern, Name Hovag --> IKEA) gekauft. Das Bett ist gerade im Aufbau, die Matratzen waren zusammengerollt und vakuumverpackt. Ich habe sie bereits ausgerollt und die Verpackung geöffnet, so dass Luft hineinströmen konnte.

Sobald das Bett aufgebaut ist, werde ich sie darauf legen. Nun sagte man mir im großen schwedischen Einkaufshaus, in dem ich sowohl Matratzen als auch Bett erstanden habe, dass die Matratzen erst 72 Stunden liegen müssten, bevor man darauf liegen könne bzw. solle. Ist dem wirklich so oder reichen vielleicht auch 24 bzw. 48 Stunden? Ich würde sie nämlich gerne früher benutzen und vielleicht schon morgen oder aber wenigstens am Montag Abend in meinem neuen Bett schlafen. ;)

Vielleicht hat jemand von euch bereits Erfahrung damit gemacht oder ist gar Spezialist in diesen Fragen. Wäre toll, wenn ich einige gute Antworten bekomme.

Vielen Dank schön im Voraus, Mauzgetier

...zur Frage

Seit Wochen klammes Bett - Hilfe!

Guten Morgen Allerseits.

Ich habe ein in meinen Augen recht großes Problem. Seit ungefähr 2-3 Wochen lege ich mich Abends in mein Bett und meine Oberschenkel kleben aneinander, was darauf hindeutet, dass das Bett irgendwie klamm ist. Ich selber fühl mich auch nicht wirklich wohl drin, aber weiß nun wirklich nicht, woran das liegen mag. Die Situation hatte ich vor knapp 7 Jahren schon einmal und als ich meine damals 8 Jahre alte Matratze umdrehte, war auf der Unterseite Schimmel. Seitdem pflege ich meine neue, 1 Jahr alte Matratze sehr. Ich dreh sie ein Mal im Monat um, klappe nach dem Aufstehen mein ca. 10 Jahre altes Federbett nach hinten, damit die Fläche auf welcher ich gelegen habe, auslüften kann. Mein Schlafzimmer ist immer gut gelüftet, kein Schimmel, keine schwitzenden Fenster oder feuchten Wände. Vor ein paar Tagen reichte es mir mit dieser ekelhaften Feuchtigkeit in meinem Bettzeug und ich hing mein Kissen + Decke draußen den ganzen Tag über auf und meine Matratze stellte ich senkrecht an die Wand, damit sie an beiden Seiten auslüften kann, aber es hat sich immer noch nichts geändert?! Sollte ich mir vielleicht eine neue Decke kaufen oder liegt das an meiner neuen Matratze?! Bin verzweifelt! Gruß Misou

PS: Die Matratze ist eine 7-Zonen-Kaltschaummatratze.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?