Kann ich als gelernter Lebensmittel Verkäufer in den Auto Verkauf ohne Umschulung übergehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, du hast gute Chancen. Fast jeder Hersteller bietet Lehrgänge an. (bzw. verlangt die Teilnahme) Dadurch kannst du zum zertifizierten Automobilverkäufer "aufsteigen".

Grundwissen und Markenkenntnis, technisches Verständnis, Lernfähigkeit und Lernwille... u.s.w. vorausgesetzt, kannst du auch als Quereinsteiger erfolgreich sein. (ganz im Ernst: Geldgier hilft auch, denn du bestimmst dein Gehalt durch Provisionen meist selbst)

Manchmal ist es gar nicht schlecht, dass der Verkäufer KEIN Automobilkaufmann ist sondern aus einer anderen Branche kommt. Wir haben 9 Verkaufsberater in unsrem Autohaus. Ich bin für Abwicklung und Controlling zuständig... die Quereinsteiger (4 von 9) sind für mich die Zuverlässigeren, lernen im Gegensatz zu den anderen 5 die sich als allwissend empfinden noch dazu...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor Allem nicht mit Umschulung, denn dafür muss man die Voraussetzungen haben. 

Du kannst allenfalls eine weitere Ausbildung machen und diese vielleicht etwas verkürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem, wie du mit Menachen zu tun hattest. Wenn du nur im Supermarkt hinter dem Kassenband gesessen und die Kasse bedient hast, fehlt dir wahrscheinlich etwas Übung im Umgang mit Kunden.

Du musst sie neugierig machen, für verschiedene Modelle begeistwrn und die Frau überzeugen, warum der Mann genau dieses 25000€ teurere Auto braucht, statt dem VW Smart zum Straße runter würfeln.

Ausserdem musst du halt ein paar Hintergrundinfos haben, was die Marke und die Autos im Vergleich zur Konkurrenz angeht.
Nix nervt so, wie ein Verkäufer, der nur seinen Text runterspult und sonst keinen Dunst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja sicher es kann jeder autos verkaufen wenn er volljährig ist auch ohne lehre.hängt nur von deinem wissen und erfolg ab ob du den job behältst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst du. Du bewirbst dich als Juniorverkäufer und bekommst dann eine Weiterbildung über ca. 9 Monate zum geprüften Automobilverkäufer Neu- und / oder Gebrauchtwagen. das findest im Betrieb und auch beim Hersteller / Importeur statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du gut rüberkommst und überzeugend wirkst, kannst Du alles verkaufen. 

Eine "Umschulung" würde bedeuten, daß Du eine Lehre machen müßtest. Willst Du noch mal drei Jahre lang den Lehrling spielen?

Wie weit Du in einem Autohaus kommst, liegt einzig und allein an Dir selbst. Allerdings gibt es in größeren Autohäusern, insbesondere in Werksniederlassungen, eine Hackordnung, über die Du Dich durch Leistung hinwegsetzen mußt. Je größer das Unternehmen, desto bürokratischer wird es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Genesis82 30.08.2016, 16:42

"Autoverkäufer" ist kein Lehrberuf, es muss und kann also keine Umschulung erfolgen.

0

Ja natürlich kannst Du das. Es macht wenig Unterschied, ob Du jetzt Bananen oder "alte Möhren" als Gebrauchtwagen verkaufst. Du musst Dir nur die nötigen Kenntnisse über das "neue Produkt" aneignen, welches Du nun verkaufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast einen kaufmännischen Beruf erlernt und wärst dadurch ein

Quereinsteiger.... Ja, das ist möglich, wenn dir ein Autohaus die Chance

dazu gibt und du ein hohes technisches Wissen hast....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
YoqiBear 30.08.2016, 07:42

Naja ein hoher technisches Wissen ist schon vorhanden allerdings kann man sich ja alles weitere noch aneignen ^^ würde ich zumindest mal denken

0

Na ja, Sachkenntnis über das zu verkaufende Produkt hilft schon, oder?

"In Scheiben oder möchten Sie's am Stück?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?