Kann ich 450 EUR steuerfrei zusätzlich verdienen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich darfst du nebenbei einen 450-Euro-Minijob dazuverdienen, jedoch nur dann steuerfrei, falls der Arbeitgeber die 2% Pauschalsteuer entrichtet!

Seit dem 1.1.2013 sind diese Minijobs nicht mehr sozialversicherungsfrei, sondern der AG muß 3,9% vom Bruttolohn als Rentenversicherungsbeitrag einbehalten und abführen an die Bundesknappschaft. Von diesem neu eingeführten Rentenversicherungsbeitrag kann jedoch ein Antrag auf Befreiung von dieser Rentenversicherungspflicht gestellt werden.

Nachzulesen ist diese Info in der minijob-zentrale.de unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich -> 450-Euro-Minijob bzw. -> Steuerrecht

wie z.B.: Im Falle der pauschalen Besteuerung ist der Arbeitgeber Steuerschuldner. Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, die Steuer auf den Arbeitnehmer abzuwälzen. Der pauschal versteuerte Lohn bleibt in jedem Fall bei der persönlichen Einkommensteuerveranlagung des Arbeitnehmers unberücksichtigt.

Gruß siola

Oh... danke für deinen Stern!

0

Sprich das mit deinem Arbeitgeber ab. Ein Nebenjob ist zumindest Anmeldepflichtig - ggf. auch Genehmigungspflichtig (Je nach Branche).

Rein theoretisch darfst du natürlich einen Nebenjob annehmen, ob der jedoch steuerfrei bleibt, kann ich dir so nicht beantworten

Ich habe mit dem Arbeitgeber geklärt und schriftlich bestätigen lassen, dass ich einen Nebenjob ausüben darf bzw. möchte. Ich möchte auch nicht mehr als 10 - 15 h /Woche zusätzlich arbeiten und max 450 EUR dazu verdienen.

0

Nein, aber sozialversicherungsfrei ;-) 2% Pauschalsteuer werden dir abgezogen.

...sozialversicherungsfrei, minus 2 %....also 441 EUR?!

0
@Verumix

Genau so :-)

Du mußt allerdings per schriftlicher Erklärung von der Zahlung der Rentenversicherungsanteile Abstand nehmen, wenn der Betrag unter dem Strich rauskommen soll.

Ist eine Überlegung wert, diese jedoch zu bezahlen, weil sie voll in deine Ansprüche reinlaufen und nicht nur anteilmäßig, wie früher.

1
@Verumix

Sehr gerne :-) Der Betrag, über den wir reden, ist auch überschaubar. Es sind 3,9% vom Brutto, die in Ansatz gebracht werden, also bei 450 Euro sind es 17,55 Euro monatlich.

0

Sozialversicherungsfrei war einmal - seit dem 1.1.2013 wurde die Rentenversicherungspflicht für neue 450-Euro-Minijob-Arbeitsverhältnisse eingeführt! Damit werden 3,9% Rentenversicherungsbeitrag fällig - jedoch gibt es die Möglichkeit der Befreiung auf Antrag.

0

Ja es ist ohne Nachteile möglich

Was möchtest Du wissen?