kann eine Allergie "weggehen"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ja, eine Allergie kann auch weggehen, ist bei Heuschnupfen öfters der Fall, meist aber leider erst spät (mit 50 oder 60). Gerade wenn du auch Asthma hast, warst du sicher schon mal bei einem Allergologen? Falls nein, solltest du dort mal hin. Dort kann man dich über Desensibilisierungsmaßnahmen informieren und evtl. über wirksame Medikamente.

Allergien können auswachsen, oder auch ein paar Jahre aussetzen und dann wiederkommen. Warum das bei manchen Menschen passiert und bei anderen nicht, weiß man noch nicht.

Wenn du sicher weißt, gegen welchen konkreten Stoff du allergisch bist, kannst du beim Arzt eine Desensibilisierung versuchen. Dabei wird dein Immunsystem mit winzigen, täglich steigenden Mengen schleichend an diese Substanz gewöhnt. Wenn es funktioniert, bist du diese eine Allergie für eine Weile los.

Bei mir wurde mal eine Desensibilisierung abgebrochen, weil ich das Medikament noch schlechter vertragen hatte als das Allergen. Trotzdem war ein paar Jahre später die Allergie weg ... und nach 20 Jahren Ruhe plötzlich wieder da.

Du kannst einebHyposensibilisierung machen die bringt aber meiner meinung nach kaum was  sonst kannst du nur unterdrückendes Antihistaminika nehmen. Bei manchen Menschen geht es weg aber bei vielen bleibt sie für immer wird aber mit der zeit meistens schwächer 

Was dagegen tun kannst du meines Wissens nach nicht, außer halt immer die Symptome bekämpfen. Aber manchmal passiert es in der Tat, dass Allergien mit der Zeit von allein verschwinden. Andersrum leider auch, du kannst bis ins hohe Alter noch neue Allergien dazu bekommen...

Ja ich hatte jahrelang Neurodermitis das auf einmal weg war. Mein Sohn Asthma auch weg.

Du kannst eine anti Allergie Therapie machen , ob es dann dauert weg ist sagte dir dann der Arzt .

Allergien können schwächer werden. Es kommt auf Dein Immunsystem an.

Was möchtest Du wissen?