Kann ein wlan viren haben und wenn ja wie?

4 Antworten

Heutzutage ist alles möglich!

Ein aktiver Virus auf einem Router ist ziemlich schwierig zu programmieren, jedoch dich beim surfen über den DNS-Server des Routers auf ein "eklige" WWW-Seite zu schicken könnte jemand schon irgendwie hinbekommen. Denn schließlich ist der Router der dich in das Internet "routed".

Kennst du die Webseite "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net" ?

Ja, den Namen kenne ich, der Name ist "gutefrage.net" aber die eigentliche IP-Adresse ist 213.95.206.42.

Wenn du "gutefrage.net" im Browser aufrufst, so wird (bei den Standardeinstellungen) der DNS-Server des Routers diesen Namen in die IP-Adresse für dich suchen und umwandeln und somit die erwünschte Webseite liefern.

Also du rufst "gutefrage.net" und bekommst die Verbindung mit 213.95.206.42. Es erscheint die Anmeldeseite, die du kennst. Du gibts Benutzer und Passwort ein..... und schon hast du verloren!!!

Up's, was kann denn passieren? Ganz einfach:

Ich bastele mir eine Webseite die so aussieht wie "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net". Registriere diese unter eine festen IP-Adresse z.B. 213.xxx.yyy.zzz. Ok, so weit so gut, es gibt also eine (Meine Webseite) die so aussieht wie "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net".

Jetzt "fummele" ich einen Eintrag in deinen DNS-Server deines Routers eine Eintrag hinein (das ist nur 1 Datensatz!) der dich auf meine Anmeldeseite schickt. Ja diese (Meine) Anmeldeseite sieht genau so auch wie "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net".

Wenn du dann, im Glauben auf "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net" zu sein bist und dein Benutzername & Passwort eingibts, kenne ich es (Benutzernamen + Passwort) und du hast die Arschkarte gezogen.

Das erste was ich mache ist, dein Passwort auf "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net" zu ändern, damit DU da nicht mehr dran kommst, sondern nur noch ICH. Denn ich will ja ungestört für dich auf den Seiten "google.de", "eBay.de", "Amazon.de", "<deineBank>.de" oder "gutefrage.net" DU sein.

Es bedarf also keinen Virus im Router, sondern ein einziger Eintrag in deinem DNS-Server des Routers reicht aus, um dir Schaden anzurichten.

Also immer schön aufpassen, wo du dein Login + Passwort eingibst, wenn es komisch/anders aussieht oder reagiert skeptisch sein!

Kann es einen Virus im Router geben? Ja, auf der Webseite die du glaubst aufzurufen!

Der gefährlichste Virus ist der Benutzer der auf das Display schaut und achtlos überall sein Benutzernamen & Passwort eingibt. Augen auf im Internet und immer die Browseradresse kritisch betrachten.

Viel Erfolg!

Warnung : Genau dieser Betrug lief vor ca. 3-4 Wochen auf GF rum, da hat jemand einen Link in seinen Antworten gepostet was zu einer GF-gleichen Seite führte. Man musste sich da anmelden.

0

Ja kann draufkommen (das ganze hat Transistor ganz gut erklärt (also die Folgen))

Wie kann der da draufkommen?

ZB wenn der Updateserver gehackt wurde und ein Infiziertes Update auf dein Router kommt oder durch einen Virus den du auf deinem PC/Handy/whatever hast und dieser sich durch das Netzwerk frisst (wie zB sasser oder verschiedene Cryptolocker (ich glaube WannaCry macht das auch und gefühlt jeder kennt WannaCry))

Wie kannst du dich Schützen?:

Nutz Sachen wie Sandboxie oder VMs auf dem Computer (sehr einfach und sehr Praktisch, so kann man vielen Viren entgehen)

Nutz eine VPN und einen Passwortmanager/Kryptische Passwörter mit jeweils der größtmöglichen Passwortlänge (wenn du ein Passwort mit 128 Zeichen machen kannst, mach es)

Wechsle immer wieder mal Passwörter für wichtige Seiten wie deine Bank, PayPal, Amazon etc (alles wo es um Geld oder wichtige Daten geht)

Verlasse dich NIE auf dein Antivirus, denn es gibt kein Antivirus welches mehr als 70% RICHTIGE Viren ausfündig machen kann (Private Crypter, etc)

Wenn dir jemand eine Datei sendet und du ihm noch nicht ganz vertraust, öffne diese Datei in Sandboxie/VM und lade sie Davor bei virustotal.com hoch (wenn da mehr als 2 Rote Marks rauskommen und die Kennzeichnungen wirkliche Viren sind (Google ma Friend) solltest du es vermeiden die Datei zu öffnen)

Joa kann man eig unendlich lange mit Zeugs weiterführen denn:

Der Nutzer ist der einzige PC-Virus

Kann Wlan Viren haben?

Guten Tag liebe gutefrage.net-Community, ich hätte da mal eine warscheinlich einfachzubeantwortende Frage für Computerspezialisten. Ein Freund von mir, hat Wireless Lan, also Wlan, hat allerdings keine Virensoftware auf seinem PC. Meine Frage ist, ob Wireless Lan auch Viren bekommen kann, wie bei einem DSL Zugang?

Über eine Antwort würde ich mich, und mein Kumpel sicher auch, freuen!

...zur Frage

Übertragung von Viren, Trojaner etc. auf andere Geräte über einen WLAN Router möglich?

Meine Frage ist sehr umfangreich, ich habe viele geteilte Meinungen dazu gelesen und deshalb bin ich mir sehr unsicher. Viren können sich doch nicht in einem WLAN Router einnisten sondern sich nur darüber übertragen oder geht das gar nicht? Und wenn kommt es doch auf den Virus an. Wie ist das bei Trojanern und anderer Schadware? Vielleicht übertreibe ich mit dieser Frage aber ich bin mir halt sehr unsicher. Denn ich habe ein neues Handy und habe Angst es mit dem WLAN zu verbinden. Ich hatte damals nämlich noch keine Ahnung von Viren usw. und bin auf allen möglichen Seiten unterwegs gewesen. Kann da jetzt über WLAN was passieren bzw. Viren oder so darüber übertragen oder öffnet es nur den Zugang zum Internet und ist komplett transparent wenn es um Schadware geht? Ich hoffe trotz der vielen Fragen könnt ihr mit weiterhelfen. Danke für Antworten im Voraus!

...zur Frage

Merkwürdiges WLAN das von meinem PC ausgeht?

Liebe Community,

Seit einigen Wochen sehe ich, dass ein "Wlan" von meinem PC (Windows 10) gesendet wird. Der Name des Wlans:

"DIRECT-STNIKLAS-PCmdsR"

Der Name meines PC's ist "Niklas-PC). Allerdings finde ich nichts unter dem Namen auf meinem Computer und auch sonst ist mir nicht bekannt jemals etwas in der Art eingerichtet zu haben...

Das Wlan ist Passwortgeschützt, somit kann ich mich auch nicht damit verbinden. Es wird mir am Handy angezeigt, an meinem Computer allerdings nicht, deshalb (Und wegen dem Namen) gehe ich davon aus, dass mein PC der "Sender" ist.

Kann mir jemand sagen was das zu bedeuten hat ?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten,

Niklas (Der Mobile Hotspot ist ausgeschalten!!)

...zur Frage

Wlan Router 504V kommt nicht ins Internet -Virus?

ch habe einen WLAN Router W504V. Das Problem hat letzte Woche angefangen, als das WLAN bei Anmeldung von mobilen Geräten von mir wollte, dass ich meine Zugangsdaten eingebe (normale WPA und noch so eine Zugangsnummer, sie in dem mitgelieferten Ordner drin ist). Ich hatte zuerst keine Zeit, den Ordner zu suchen, und als ich nach ca. 3 Tagen endlich Zeit hatte, war diese Aufforderung  weg und das WLAN hat einfach nicht mehr funktioniert. Alle Lampen sind an, nur das "Online"-Lämpchen ist aus. Ich kann mich im WLAN anmelden, aber bekomme trotzdem kein Internet. Jetzt habe ich Angst, dass das ein Virus sein könnte (auch wenn ich kein LAN-Kabel benutze. Kann das sein bzw. Was kann ich tun um es wieder zum laufen zu bringen?

PS: Ich habe schon mehrmals neu gestartet und es auch mal eine ganze Nacht vom Strom weggelassen - ohne Erfolg.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Wie kann ich unser Wlan Netzwerk auf Viren überprüfen oder ein Update ziehen?

Hallo!:) Frage steht eigentlich schon in der Überschrift: Kann ich mein Wlan Netzwerk und den Router überprüfen, ob es/er mit Viren belastet ist und wie kann ich nachgucken, ob es z.B. ein Systemupdate gibt? Danke im Voraus ;)

...zur Frage

Wlan router virus?

kann ein router einen Virus bekommen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?