Kann ein Motor unendlich lange laufen??

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist letztlich alles eine Frage des Geldes und des Arbeitsaufwands, aber rein technisch kann man sein Auto ewig fahren -----> wer sich nicht scheut mehr Geld in die Hand zu nehmen, als der Wagen wert ist und ggf. Blecharbeiten verrichten lässt bzw. sein Auto immer wieder reparieren lässt, außerdem pfleglich damit umgeht und es mit Verstand fährt, kann das schon schaffen.

Allerdings beziehe ich das auf die Modelle die etwa zwischen 1980 und 1995 auf den Markt gekommen sind ----> da fehlte sinnlose anfällige Elektronik fast gänzlich, die Motoren waren robust ausgelegt und die Hersteller hatten das Ziel, möglichst langlebige Fahrzeuge zu bauen. Neuere oder gar aktuelle Autos halten so lang nicht mehr: Ich weiß, warum ich auf alte Mercedes festgelegt bin.

ewig lange können sie nicht halten, es gibt aber Beispiele wie hohe km-Leistungen im Normalbetrieb erreicht werden können, Taxifahrer schaffen leicht ab 500.000 km, in den USA ist ein Volvo-Liebhaber dessen Auto inzwischen die 2 Millionen km Grenze überschritten hat, das Auto wird aber peinlichst gewartet, inkl. jeden Monat Ölwechsel

Theoretisch können motoren unendlich lange laufen, wenn man defekte teil jeweils austauscht. Genau das wird von Restaurateuren auch gemacht. Kommt halt immer drauf an, ob sich der Aufwand lohnt.

Bestimmte Teile wie Luftfilter, Bremsen, Reifen sind ja sogar dafür gedacht dass man sie regelmäßig  austauscht. 

Also unendlich nicht. Unendlich ist gar nix (bis vlt. auf das Universum).

Aber sehr lange halten, das können sie schon. Es gibt Autos die schaffen 2 Millionen km und es dürfte wahrscheinlich noch mehr drinn sein.

Es ist alles nur eine Frage, wie lange die wichtigsten Komponenten halten. In dem Fall sind dafür die Haltbarkeit der Kurbelwellenlager, Pleuellager, Zylinderringe, Ölpumpe hauptsächlich verantwortlich.

Geringfügigere Teile wie z.b. die Zündkerze und das Öl muss man auf dem Weg dahin gewiss mal tauschen, aber dann klappt das ganz sicher.

Hi,

Verbrennungsmotore unterliegen einen ständigen Verschleiß, daher können sie auch nicht ohne Wartung unendlich laufen, logisch oder?

An den vielen Oldtimern kannst du erkennen, wie lange Motoren laufen können.

Dazu braucht man kein Experte sein!

Hallo.

Hatte einen W124 als TAXI. 
Habe ca. 1. 46 Mill km damit gefahren nicht weil der Motor nicht mehr wollte, sondern das Getriebe. Also so ein Motor hat auch Verschleiß, daher ist die Laufzeit auch endlich.
Aber das macht nicht jeder Motor. 

Kommt auf die Pflege und Schmierung drauf an Autos von den 50er 60er könnten lange halten weil die Qualität damals besser war, der meiste Grund warum die Schönen Oldtimer kaputt gehen ist das Alter.
Wie schon gesagt ein Motor kann nicht Unbedingt unendlich laufen ihrgendwann gibt die innere Zylinderwand auf Kolben Pleul oder Kugellager. Wenn die Fahrzeuge alle Zwei Jahre bei der Werkstatt sind und alles durchschauen lässt dann können die lange leben, die Drehzahl spielt auch eine Rolle immer niedrige Umdrehungen dann können Autos egal welches Jahr lange halten.
Hoffe ich konnt ein bissl helfen😉

Woher die Erkenntnis das die Qualität damals besser war?

Der Wartungsaufwand war damals wesentlich höher, heutige wirklich gute Oldtimer fahren auch schon lange nicht mehr die Originalteile.

Bei einer professionellen Restauration werden viele Verschleißteile getauscht oder gegen aufgearbeitete Teile ersetzt, da ist kaum noch was aus der Zeit wo das Auto gebaut wurde.

0
@HoskevonBerg

Die alten halten länger weil sie besser verarbeitet waren. Heute wird aus Gewichtsgründen an allem gespart. Beispiel: Die Steuerkette war im alten Diesel doppelt so breit  wie in den neuen. Die Kolben sind auch mindestens um die Hälfte in der Höhe geschrumpft, usw. usw.

0

Die Heutigen Autos haben alles Total eng verbaut sind sehr empfindlich egal was man macht. Die neuen Mercedes Benz haben nicht mal ein Ölmessstab das geht alles Elektronisch klar der Fortschritt aber Stell dir vor das die Elektronik plötzlich aufgibt du Fährst und Fährst dann plötzlich Motorschaden, die Älteren Autos sind viel mehr Wartungs-freundlicher klar hat was mit alter zu tuhen wenn bei wenigen Kraftaufwand kaputt gehen tut, genau wie Alte Geräte wie eine Schleifflex oder ein Staubsauger. Das hat halt nichts mit Autos zu tuhen, aber damals hat man wenigstens mehr Zeit und mehr Mühe gegeben

0

Von was sprichst du, Schiffsmotoren, Automotoren, Diesel oder Benzin oder Petroleum?

Steht bei den Stichwörter das es um Autos geht. Benzin und Diesel sind beide gemeint

0

Was möchtest Du wissen?