Kann ein Mensch mit einen extrem niedrigen IQ selbstständig leben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da hier Autisten erwähnt werden, schreibe ich mal speziell dazu was.

Autisten haben nicht zwingend einen niedrigen IQ. Niedriger IQ, also unter 70, müsste separat diagnostiziert werden. Das ist kein Diagnosekriterium bei Autismus und hat als "Intelligenzminderung" (oder auch "geistige Behinderung") eigene Schlüsselnummern in der ICD.

Unabhängig vom IQ kenne ich von Autisten, die in einem Heim leben, bis zu Autisten, die selbständig leben, studiert haben, Familie haben etc. inzwischen einen recht großen Teil der Bandbreite des autistischen Spektrums. Ich kenne allerdings keinen Autisten, bei dem eine Intelligenzminderung diagnostiziert wurde, obwohl es auch die geben wird, die kenne ich nur halt nicht.

Es ist nicht zwingend vom IQ abhängig, ob man einen Haushalt schmeißen kann oder einen Job ausüben kann. Natürlich ist ein gewisses bisschen an IQ eine gute Grundvoraussetzung dafür, denke ich. Doch muss ein hoher IQ dabei nicht zwingend hilfreich sein.
Bei Autisten kommt es vor, dass sie einen Job haben, studiert haben etc., auch kochen, putzen etc. können, doch die Handlungseinleitung nicht immer so klappt zum Beispiel im Haushalt. Das ist schwer zu erklären, vor allem, weil es für Nicht-Autisten offenbar sehr schwer zu verstehen ist, wie jemand zwar einen normalen oder gar hohen IQ haben kann, einem Job nachgehen kann, aber es nicht hinkriegt, regelmäßig sein Geschirr zu spülen, obwohl er auch das definitiv kann.

Mir fällt da gerade der passende Begriff nicht zu ein. Ich schaue mal, wenn er mir wieder einfällt, schreibe ich dazu ggf. noch etwas.

Ja ;)

Es gibt auch hochintelligente Menschen, die dir berechnen können wie die Erde in welcher Galaxie warum und wieso kreist und auf molekularer Ebene die komplette Genetik erklären können und nicht in der lage sind eine Kaffemaschine zu bedienen, weil sie sich darüber zu viele Gedanken machen^^

Tobias87 23.03.2012, 22:18

... bzw. weil solche banalen Dinge nicht intellektuell reizvoll sind, sodass man sich lieber über unpraktischere, aber dafür tiefere und komplexere Fragen Gedanken macht (ich spreche aus Eigenerfahrung, was Kaffeemaschinen angeht).

0

IQ hat nichts mit selbständiger Lebensfähigkeit zu tun, natürlich geht das.

das hängt davon ab, wie niedrig sein IQ ist. umgekehrt können aber auch Hochbegabte an den alltäglichen Aufgaben scheitern, z.B. wenn sie autistisch sind.

Sicher! Für die täglichen Abläufe brauchst du keinen übermäßigen IQ sondern nur Übung und was den Beruf angeht kann man auch Tankwart, Strassenkehrer oder Polizist werden!

ja, da dein IQ nichts über deine Fähigkeiten sagt, lebensfähig oder selbstständig zu sein.

natürlich geht das ! Selbständig kochen, Wäsche waschen und bügeln usw. erfordern nun wirklich keinen Hochschulabschluss.

Türlich wen er kein Autist ist und menschen mit nen nidrigen iq lernen nur langsamer müsen mer üben

Injure 23.03.2012, 21:35

Wer sagt denn, das Autisten einen niedrigen IQ haben???

Überdies: Ich kenne eine Menge Leute in Einrichtungen, die besser mit dem Leben und den täglichen Anforderungen klarkommen als ich.

Merke:

Intelligenz und Schlausein sind zwei verschieden Dinge und müssen nicht notwendigerweise zusammen auftreten !

0

hmm.. Ich glaube komplett wird vielleicht schwer... Wie kommst du auf die Frage?

Was hat der Iq mit kochen,leben und wäsche waschen zu tuen ?

klaro kann er das

Hoffe das ich dir helfen konnte...

Liebe Grüße Jost

Was möchtest Du wissen?