Kann ein Altenpflegeheim wegen extremen Personalmangel geschlossen werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es stellt sich erst mal die Frage, wo das Personal hingekommen ist. Eine Betriebserlaubnis für eine Altenpflegeeinrichtung wird von den Aufsichtsbehörden nur erteilt, wenn bestimmte Punkte erfüllt sind - und da gehört der Personalschlüssel in Abhängigkeit zur Zahl der zu Pflegenden dazu. Aber du sprichst einen "wunden Punkt" an - manches schlecht geführte Heim rettet sich mit Schonfristen, weil der Zustand für die Senioren bei Schließung noch schlechter wäre. Falls es allerdings in benachbarten etwa preisgleichen Pflegeheimen freie Kapazitäten gibt (derzeit "Theorie"), werden diese belegt und das schlecht geführte Heim geschlossen. Falls betreuungsvertraglich festgelegte Leistungen nicht nur ausnahmsweise nicht erbracht werden, dann kann allerdings eine Kürzung der privaten Zuzahlung erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann nicht nur geschlossen werden, sondern muß geschlossen werden. Die Sicherheit, der Pflegeauftrag und die medizienische Versorgung sind bei zu großem Personalmangel nicht gegeben.

Meistens werden aber nur einzelne Wohnbereiche geschlossen und das frei gewordenen Pflegepersonal auf die anderen Wohnbereiche verteilt. Die Bewohner, die nicht optimal versorgt werden können werden innerhalb des Hauses oder in anderen naheliegenden Seniorenheimen verteilt.

Bei größeren Pflegeeinrichtungen werden benötigte Pflegekräfte über Zeitarbeitsfirmen bestellt um eine vernünftige Versorgung zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Normalerweise werden dann Leasingkräfte geordert. Wenn alle Stricke reißen, werden Bewohner, welche relativ aufwendig sind unter vortäuschen falscher Tatsachen ins Krankenhaus geliefert, um den Druck aus dem entsprechenden Wohnbereich zu nehmen... Dies würde allerdings nie jemand offiziell zugeben! ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn zu wenig Personal vorhanden ist um die älteren Leute zu Pflegen,dann kann es sein das es schließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn dadurch die Versorgung der Insassen nicht mehr gewährleistet ist ! Die Insassen werden dann auf andere Pflegeheime, die noch Kapazitäten frei haben verteilt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
25.03.2012, 08:42

du bis auch ein Insasse

0

Sehr unwahrscheinlich bei der hohen Arbeitslosenquote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deFleescha
24.03.2012, 18:29

Die Arbeitslosenquote hat nichts mit dem Besetzen von Pfelgeheimen zu tun. Die Ausbildung zur Pflegefachkraft dauert 3 Jahre, sodass man nicht kurzfristig mit Arbeitslosen aufstocken könnte ...

0

Was möchtest Du wissen?