Kann durch negativen Schufa eintrag mein Dispo gekündigt werden von der Hausbank?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hast Du regelmäßiges Einkommen, das auf ein laufendes Konto fließt? Dann könnte es sein, dass die Bank zwar keine weiteren Überziehungen zulässt (was ja auch Sinn macht), den Kredit fällig stellt, Dir aber eine Möglichkeit des Abstotterns bietet. Schließlich möchten die den Betrag ja zurück. Bei einem Negativeintrag bekommst Du ja vermutlich auch woanders nicht die notwendigen Mittel zur Rückführung. Also ist eine Einigung wahrscheinlich, wenn regelmäßiges Einkommen fließt, von dem dann monatlich zurück geführt wird. Die Rückführung sollte aber schon höher sein, als die Überziehungs-Zinsen, die auf den Dispo täglich anfallen. Vernünftig ist, pro aktiv auf die Hausbank zuzugehen und eine Lösung anzubieten. Den Negativeintrag kennen die ohnehin schon. Der wird nämlich automatisch von der Schufa mitgeteilt.

FordfahrerinDD 08.10.2009, 22:58

monatliches einkommen immer über 2000€ schon seid 11 Jahren, dispo habe ich auch schon ewig kredit zahle ich auch bei meiner Bank ab, nie in schwierigkeiten gekommen letze rate jetzt im November.

0
stechmoul 09.10.2009, 00:31
@FordfahrerinDD

Dann kann ich mir vorstellen, dass die sich auf einen Lösungsvorschlag einlassen. Er sollte aber gut durchdacht und realistisch sein. Keine Märchen, die kommen sowieso dahinter und damit wäre die Glaubwürdigkeit hin, die vielleicht in vielen Jahren erlangt wurde.

0

ja.es wäre ja nicht sicher gestellt,das du den dispo zurückzahlen kannst.

Dieser Negativeintrag stellt eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Verhältnisse dar und berechtigt deine Hausbank aufgrund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Dispositionskredit zu kündigen. Vermeiden kanst du das dies, wenn du eine Einigung mit der Hausbank treffen könntest.

sunny0638 26.09.2012, 23:55

mein gott ihr erzählt einen mist! Das ist unglaublich!!!! Die bank bekommt den Negativeintrag nicht übermittelt! Es sei denn ihr beantragt bei der Bank einen Kredit oder ein Darlehn. Aber das würde ich mir tunlichst vermeiden, da ihr den Kredit dann eh nicht erhalten werdet.

0

Können ja... der Dispo ist ja nur eine freiwillige Leistung der Bank. Ein negativer Eintrag...bekommt deine Bank nicht automatrisch übermittelt,nur wenn sie anfragt. Z.B. wenn du deinen Dispo erhöhen möchtest.Ansonsten wird sich keine Bank die Arbeit machen und ständig die Einträge ihrer Kunden prüfen.

dantes 08.10.2009, 22:48

Darf sie nicht einmal. Schufaanfragen müssen eine klare Notwendigkeit ausweisen und dürfen nicht per Verdacht ausgelöst werden.

0
FordfahrerinDD 08.10.2009, 22:53
@dantes

bis jetzt gehen ja immer fast 2000€ - 2200€ lohn ein bis jetzt sagt meine bank nix zu mir.

0

mit einer angemessenen frist wohl schon

da du selber grad kabel 1 magazin gesehen hast, kannst du dir die frage doch bestimmt selber beantworten

Klar. Warum auch nicht? Du hast ja eine höhere Ausfallwahrscheinlichkeit. Und nein, eine "negative" Schufa bekommt man nicht "so mal eben". Das ist ein langer Weg.

FordfahrerinDD 08.10.2009, 22:44

das heißt, erklär mal näher bitte.

0
dantes 08.10.2009, 22:47
@FordfahrerinDD

Für den Gläubiger hat dein Kredit nun ein erhöhtes Ausfallrisiko. Also, dass du ihn nicht zahlen kannst. Aber was meinst du nun mit "negativer Schufa"? Wie viel Prozent hast du?

0
FordfahrerinDD 08.10.2009, 22:50
@dantes

kann ich dir auch net sagen, habe bei der Schufa mich regestriert erst. Mein Kredit habe ich immer bezahlt letze rate im November. Setz mich aber mit 10 inkassounternehmen auseinander. Weiß nicht ob das mit negative bewertet wird?

0
dantes 08.10.2009, 22:55
@FordfahrerinDD

Kann ich dir nicht sagen. Aber wenn du dich registriert hast, wirst du es ja bald sehen. Ich hab das auch gemacht. So hat man Kontrolle über seine Daten. Nicht, weil ich Probleme mit der Schufa habe.

0

Da es keinen Rechtsanspruch auf einen Dispo gibt, warum nicht?

Ja du bist nicht mehr Kreditwürdig

Was möchtest Du wissen?