Kann die Schule mich zum Spenden zwingen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein Spenden sind immer freiwillig.

Unter einer Spende versteht man eine freiwillige Zuwendung für einen religiösen, wissenschaftlichen, gemeinnützigen, kulturellen, wirtschaftlichen oder politischen Zweck.[1] Spenden gehen dabei meist an eine Organisation wie z. B. einen gemeinnützigen Verein, eine Stiftung, eine Organisation oder eine politische Partei. Spenden können in Geld oder Sachleistungen bestehen oder in einem Verzicht auf Entlohnung für geleistet Arbeit (Zeitspende).

http://de.wikipedia.org/wiki/Spende

LG

SemusTheBlack 13.06.2013, 19:35

Danke für die Definition, Spenden werde ich dann natürlich nichts, kann man sonnst noch etwas gegen dieses Verhalten der Lehrer machen? Ich habe überlegt zur Presse zu gehen, da bei uns an der Schule einiges verkehrt läuft (täglich Unterrichtsentfall, Lehrer die Schüler(innen) beleidigen...) dazu kommt das wir eine "angesehenes" Gymnasium sind das zu den besten Deutschlands gezählt wird :(...nach außen Top, innen Flop)

1
FabbiASK 14.06.2013, 17:47
@SemusTheBlack

Hm bei Lehrern ist das immer schwer da sie ja Beamte sind. Bei einem Freund gab es da mal den Fall betrunkener Lehrer hat n' halbes Jahr geadauert. Bei sowas wie bei dir würde ich erstmal zum Schulleiter gehen und danach zur Presse und wenn es wirklich schlimm an die Landesregierung wenden, so wurde auch der betrunkene Lehrer dann entlassen.

LG

1
SemusTheBlack 16.06.2013, 09:49
@FabbiASK

Vielen dank das du deine Erfahrungen mit mir Teilst, klingt auf jeden Fall nach dem besten weg, falls das ganze nicht besser wird

0

Vverstehe ich das richtig. Dieser Madagaskarlauf ist verpflichtend. Und irgendwann ist mal ein Tag frei. Kommen nicht genug Schüler zusammen, also wird bei diesem Lauf zu wenig gespendet, ist der freie Tag gestrichen. Das finde ich für richtig, denn wenn dieser Lauf verpflichtend ist, dann ist das eine schulische Veranstaltung und wer daran nicht teilnimmt muss halt woanders im Unterricht untergebracht werden, denn man hat ja noch immer eine Schulpflicht. Bei uns hieß das früher übrigens Hungermarsch, eine Gruppe ging mit dem Pfarrer wandern, kehrte irgendwo ein und ging zurück. Pro Km wurde ein gewisser PfennigBetrag gespendet...

Malawiwolf 13.06.2013, 20:22

Jaja mit dem Pfarrer saufen gehn , so sans de Bayern :))

2
RainerB76 13.06.2013, 20:33
@Malawiwolf

Ach Wolf.... Ob Du willst oder nicht? A et Franken sind neunmal auch Bayern, Auch wenn ihr weiß/Rot als Farben habt und nicht weiß/blau. :-D

1
RainerB76 13.06.2013, 20:38
@RainerB76

So viele Fehler in meinem Kommentar.. Ich bitte um Verzeihung, ich steh in Italien zwischen Parma und Mantova an unserer Ladestelle seit heute früh. Morgen früh laden. 24 Stünden Pause. Göttlich. Wein und Sonnenschein und das Hochwasser zu Hause mal vergessen.

0
SemusTheBlack 13.06.2013, 20:26

Am lauf muss jeder teilnehmen unabhängig ob er Spenden hat oder nicht, weil er eben verpflichtend ist. Der freie Tag hat nichts mit dem Lauf zu tun, also kein ausgleichtag oder so...es sind an dem Tag einfach keine Lehrer da weil die anderen Klassen Exkursion haben und deswegen macht es keinen Sinn in die schule zu gehen. Wir werden also nicht dafür bestraft das wir nicht mitlaufen, sondern dafür, dass wir keine Sponsoren haben...

2
Malawiwolf 13.06.2013, 21:36
@RainerB76

@ Rainer ich bin auf neutralen Boden gebohren BW Krankenhaus, leider steht aber trotzdem Opf in der Urkunde = Moosbüffl :(

@ Semus das verstößt gegen die Gesetze.

0
LordAlton 13.06.2013, 22:13
@Malawiwolf

Was verstößt gegen die Gesetzte`? Dass die Schule Vertretungslehrer stellt, damit der Unterrichtsausfall vermieden wird, oder das die Anwesenheit an dem Schullauf verpflichtend ist.

Die "Strafe", das Ersatzlehrer gestellt werden, nur weil keine/nicht genug Spenden eingingen, wird offiziell bestimmt so nicht kommuniziert.

0

Ist der Rektor auch so drauf? Wenn nicht sprecht mal mit dem ein Wörtchen. Ansonsten vll. die Elternvertretung mal drauf ansprechen oder allgemein eure Eltern, was alles schief läuft (also wirklich ALLES).

SemusTheBlack 13.06.2013, 19:44

Der Rektor steht hinter der Sache, da der Ruf der Schule ja auf so nen Müll aufbaut, Elternvertreter haben bei uns aus Erfahrung so gut wie nichts zu sagen und meine Eltern sind auch über alles informiert, sie wollen mich seit mein kleinerer Bruder die Schule verlassen hat (kam mit dem schlechten verhalten der Lehrer nicht klar und wurde krank) auch dazu bringen sie zu verlassen, allerdings ist die alternative eine Schule deren aufbau mir nicht zu sagt (habe einen Probetag dort gemacht) und der Abschluss ist weniger wert :-/ trotzdem vielen Dank :)

0
Bongabingo 14.06.2013, 21:22
@SemusTheBlack

Mach das mal öffentlich, sag das z.B. den Sponsoren oder falls du jemand bei der Zeitung kennst.

1

Zur Schule gehen musst du dann wohl oder übel. Nimm dir was interessantes zur Beschäftigung (Buch, etc.) mit falls es soweit kommt, dann geht die zeit schneller rum :) Zum Spenden wird euch wohl keiner zwingen können

SemusTheBlack 13.06.2013, 19:37

Die Idee mit dem Buch ist Super :) vielen dank, weißt du welche Konsequenzen drohen wenn ich dem "Nachsitzen" (passt wohl am besten als Bezeichnung ) fern bleibe? Ich und einige andere überlegen den Tag aus Protest zuhause zu bleiben.

0
Blacki 13.06.2013, 19:37
@SemusTheBlack

Seid halt einfach "krank". Dann können se eig. nichts machen. Sprecht auch nochmal mit euren Eltern darüber.

0
SemusTheBlack 13.06.2013, 19:40
@Blacki

Wird wohl die einzige Möglichkeit sein, auch wenn ich kein Fan vom Lügen bin :D

0
Blacki 13.06.2013, 19:55
@SemusTheBlack

Macht das mit genügend Leuten und die Botschaft ist klar ;) Sie können euch halt nicht an die Noten o.Ä. da ihr ein ärztliches Attest habt ;)

0
LordAlton 13.06.2013, 22:15
@SemusTheBlack

Da die eigentlichen Lehrer fehlen und die Schule andere Lehrer stellen wird, ist der Begriff Vertretungsuntrricht passend. Nachsitzen wäre, wenn ihr außerhalb der normalen Schulzeit kommen müsstet.

1

Es wurde versucht Druck auszuüben, du spendest aber Grundsätzlich nicht für Spendenprojekte bei denen Druck ausgeübt wird. Du kannst daher auch niemand anderes überzeugend um eine Spende bitten.

Gegen die Argumentation kann eigentlich niemand etwas sagen.

Geh einfach trotzdem nicht hin, solche Erpressungsmaßnahmen würde ich mir nicht bieten lassen.

SemusTheBlack 16.06.2013, 09:51

Mach ich auch nicht :D

0

Was möchtest Du wissen?