Kann Deutschland wieder groß werden?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo

Völkerrechtlich gesehen ist alles geregelt. Somit wäre die einzige Option Krieg (was ich hoffe niemals wirklich eine Option ist).
Zudem existieren die deutschen Ostgebiete nicht mehr. Sie sind unwiederbringlich verloren. Denn die Deutschen wurden nach dem Krieg vertrieben.

Ein Beispiel:

Königsberg, die Hautstadt Ostpreussens wurde im Altstadtbereich komplett zerstört und eine "neue" Stadt (Kaliningrad) von den Russen aufgebaut. Heute sind dort noch 0.6% der Bevölkerung Deutsche.

Und sind wir ehrlich; braucht Deutschland dieses Gebiet wirklich?
Das Gebiet des heutigen Osten Deutschlands, der ehemaligen DDR wird immer mehr entvölkert. An Platz mangelt es somit sicher nicht. Es sollten lieber die Leute im Osten weiter unterstützt werden um eine komplette Entvölkerung des Ostens zu verhindern.

Lg

Der letzte der Deutschland wieder groß machen wollte hat dabei die hälfte des Landes verzockt. Sowas sollten wir besser lassen sonst bleibt uns am Ende nur noch Sylt.

lupoklick 17.08.2016, 15:28

und Sylt wird in einigen Jahren vom Sturm geteilt sein.....

3

Könnte man bestimmt ...
Allerdings wäre der Weg dahin ziemlich steinig und lang wenn man es ohne Krieg bewerkstelligen will und einen Krieg brauchen wir hier bestimmt nicht nochmal.
Allerdings gibt es andere Wege die vllt länger dauern, mehr Ausdauer erfordern dafür aber ohne Krieg und nur durch die Grauzone gehen.

Ein Ansatz den ich mal wo aufgeschnappt habe wäre zum Beispiel so einer: "Deutschland erklärt seinen Austritt aus EU und NATO. Deutschland verzichtet auf den Austritt wenn der Deutsche Grenzverlauf vom Juli 1914 wiederhergestellt wird.
Da Deutschland das wirtschaftliche und finanzielle Herz der EU ist wird diese ohne Deutschland nicht weit kommen." Die Länder die einer solchen Forderung primär zustimmen müssten wären Frankreich, Belgien, Dänemark und Polen denke ich

Fordern kannst du schon, bekommen wirst du wenig. Außerdem wäre der Nutzen stark beschränkt, die ehemals preußischen Gebiete sind mittlerweile stark unterentwickelt, eine Anpassung der Entwicklungsstufe an die Gebiete in der BRD wäre noch einmal deutlich teuer und langwieriger als der Aufbau im ehemaligen Ostdeutschland (die dortigen Anpassungen sind ja auch noch nicht abgeschlossen)

Nein, aber dafür sind wir ein starkes Land mit viel Macht und einer guten sozialen Wirtschaft. Das ist wichtiger als die Größe eines Landes und genug Platz haben wir ja sowieso.

Solange keines unserer Nachnarländer uns angreift, nicht.

Als die Deutschen das letzte Mal die Idee hatten, ihr Staatsgebiet zu vergrößern ging es ordentlich in die Hose. Bis heute haben wir 2 Billionen Euro an Transferleistungen in den Osten geschickt. Und müssen uns dafür das Gejammere der Pegida-Heulsusen anhören.

Also bitte liebe Politiker. Hört aufs Volk und lasst diese Expansionsbestrebungen.

Wozu? Lass uns lieber ein paar Gebiete abstoßen (Sachsen, Bayern, Buxtehude..)

Der derzeitige Grenzverlauf ist völkerrechtlich zementiert. Da geht auf völkerrechtlich legalem Wege gar nichts.

Hat Deutschland schon versucht und ist geschrumpft.

Bedanke dich bei Herrn Hitler, und deinen Vorfahren, dass die diesen Deppen gewählt haben.

groß und furchterregend.... ???

Neee, so wie es jetzt ist, können wir in guter Nachbarschaft leben

Wozu denn? Ist doch bescheuert, wir kriegen ja schon auf der Hälfte der Fläche unsere Angelegenheiten nicht geregelt.

Wozu soll das gut sein?

Nein.

Was möchtest Du wissen?