Kann der Vermieter die komplett Restauration des Dielenbodens verlangen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wie lange ist es her, daß der Dielenboden zuletzt abgeschliffen wurde? (Wie lange wohnt Ihr selber schon dort?)

Dielen/Parkett sollten alle ca. 15 Jahre (diese Zahl lieber noch mal überprüfen) neu abgeschliffen und versiegelt werden. Der Vermieter könnte dann allenfalls bei übermäßiger Abnutzung einen zeitanteiligen Kostenbeitrag von Euch verlangen. - Das liegt daran, daß das Abschleifen von Holzböden keine Schönheitsreparatur ist, sondern in die Pflicht des Vermieters fällt. Bei normaler Abnutzung bist Du als Mieter nicht verpflichtet, die Arbeiten zu übernehmen. Bei übermäßiger Abnutzung bist Du allerdings zu Schadensersatz verpflichtet.

Beispiel: Wenn also zuletzt vor 5 Jahren abgeschliffen und versiegelt wurde, kann er maximal für 10 Jahre (Restnutzung) - also 2/3 der Kosten - einen Schadensersatz verlangen.

Ein Kratzer von 25 cm Länge und 2 mm Tiefe würde dabei wohl nicht mehr als "normale" Abnutzung durchgehen. Ob man dann nur an dieser Stelle abschleifen kann, um den Schaden zu beheben, hängt von der Art der vorhandenen Versiegelung ab. Wenn die Dielen lackiert sind, bekommt man keinen guten Übergang hin - dann muß man den ganzen Raum bzw. die ganze Fläche bearbeiten. Bei gewachsten Flächen kann man oft einen kleineren Bereich bearbeiten. Das sollte dann aber auch ein Fachmann machen.

hi, nein, die vermieterin kann nicht von euch bzw. dir verlangen den dielenboden abzuschleifen. sollte sie euch verklagen ruhig blut damit kommt sie nämlich nicht durch niergends!!!!! also mach dir keinen kopf deswegen sie kann euch nicht vorschreiben dass ihr den ganzen boden abschleift vielleicht des ganz kleine stück aber nicht den ganzen boden des wäre genauso als wie würde sie dir sagen welche kleidung du im haus haben darfst und welche nicht.

Hey danke für eure bisherigen Antworten....

Es handelt sich um einen Dielenholzboden(altbau) - Wurde vorm Einzug nicht gemacht -Wohnen seit 2 Jahren darin -Im Mietvertrag steht,dass er alle acht Jahre gemacht werden muss -Kann das dann nun anteilig 2/8 berechnet werden?Ist diese Klausel ungültig?

Der gang und der andere Raum waren vorher schon in sehr schlechtem Zustand

LonoMisa 08.07.2011, 09:30

Ist der denn nun farbig gestrichen? Farblos lackiert oder was? Wenn er farblos gestrichen ist, holst du dir Holzkitt aus dem Baumarkt, machst den Schaden damit weg und fertig. Ist er farbig gestaltet, machst du das in der entsprechenden Farbe. Damit hast du deine Pflicht erfüllt - und ade!

0
XtraDry 08.07.2011, 09:34
@LonoMisa

Nein, der Vermieter kann auf eine fachgerechte Raparatur bestehen, sonst dürfte die Kaution hin sein...

0
LonoMisa 08.07.2011, 09:42
@XtraDry

der Vermieter kann auf eine fachgerechte Raparatur bestehen

Hör doch bitte auf, hier so einen Stuss zu erzählen! Das kann jeder, der handwerklich etwas geschick hat, selber machen! Der VM-Anspruch besteht nicht!

0
XtraDry 08.07.2011, 09:55
@LonoMisa

Da würde ich zu gerne sehen, was dabei rauskäme. Ich würde das sehen und dann wäre die Kaution weg, auch vor jedem Gericht...

0
XtraDry 08.07.2011, 09:32

Kann das dann nun anteilig 2/8 berechnet werden?

Ja, maximal 1/4 der Kosten des kompletten Abschleifens müsst Ihr zahlen...

Ist diese Klausel ungültig?

Das ist unerheblich, da Schdenersatz nicht unter diese Klausel fällt...

0
anjanni 08.07.2011, 09:52
@XtraDry

Nicht ganz, XtraDry.

Nicht 1/4 der Abschleifkosten müßten gezahlt werden, sondern 3/4 - wenn der Boden bei Einzug abgeschliffen worden war. Die Restnutzung muß bezahlt werden. - Die Frage ist halt, wann der Boden zuletzt abgeschliffen wurde.

Die Klausel ist insofern ungültig, als das Abschleifen unter "normalen" Umständen - also bei normaler Abnutzung - nicht auf den Mieter zu übertragen ist.

Daß der Schadensersatz nicht unter die Klausel fällt, ist jedenfalls richtig. Schadensersatz hat mit einer Instandhaltungspflicht des Vermieters erst mal nichts zu tun.

Interessant ist dann noch, daß kein Schadensersatz anfällt, wenn der Boden zuletzt vor mehr als 8 Jahren abgeschliffen wurde. Dann gibt es ja auch keine Restnutzung - und damit keinen Schaden. Deshalb war meine erste Frage (in meiner Antwort): Wann wurde der Boden zuletzt abgeschliffen?

0
XtraDry 08.07.2011, 10:02
@anjanni

Interessant ist dann noch, daß kein Schadensersatz anfällt, wenn der Boden zuletzt vor mehr als 8 Jahren abgeschliffen wurde.

Stimmt, daran hatte ich nicht gedacht...

Dann gibt es ja auch keine Restnutzung - und damit keinen Schaden.

Das stimmt nicht ganz, denn auch abgeschriebene Sachen haben einen Wert. Mein bestes Beispiel ist immer das nach 10 Jahren abgeschriebene Auto, dass aber ja nicht wertlos ist, und woran somit eine Schaden verursacht werden kann. Wenn der Boden nach den 8 Jahren noch nicht tatsächlich zum Abschleifen fällig ist, ist dennoch ein Schaden entstanden...

0
alterego4 08.07.2011, 10:17
@XtraDry

Hey hier gehts ja gehörig zur sache :) Schön so viele Antworten zu hören...

Scheint ja ziemlich komplex das ganze...

Ich weiß leider nciht wann der boden zuletzt gemacht wurde...muss mir das der Vermieter mitteilen?

Dielenholzboden, natür geölt oder mit Klarlack...ka bin kein handwerker...sorry

Wir sidn uns aber alle einig,dass wir definitiv nicht alle ksoten übernehmen müssen und der gang und das andere zimmer ,welche normale abnutzung enthalten überhaupt nicht von uns gemacht werden müssen,oder? Vielen dank

0
XtraDry 08.07.2011, 10:38
@alterego4

Ich weiß leider nciht wann der boden zuletzt gemacht wurde...muss mir das der Vermieter mitteilen?

Ja, er muss die Höhe des Schadens beweisen und in diesem Zug auch Alter und Restwert des Dielenbodens belegen...

Wir sidn uns aber alle einig,dass wir definitiv nicht alle ksoten übernehmen müssen und der gang und das andere zimmer ,welche normale abnutzung enthalten überhaupt nicht von uns gemacht werden müssen,oder?

Ja, ich denke, da besteht hier insgesamt Einigkeit...

0

Liebe Kollegen - Es geht hier nicht um eine Schönheitsreparatur, sondern um einen durch den Mieter verursachten Schaden von 25cm Länge und 2mm Tiefe ...

.

Richtig ist, ein Pakettboden kann seltenst partiell einzeln Instand gesetzt werden, ohne dass dies auffällt. Für Parkett gilt nach 15 Jahren spätestens besteht Anspruch auf Renovierung durch den Vermieter. Der vermiter kann dann die Kosten - geteilt duch die m² mal der beschädigten Fläche vom Mieter erstatten lassen - aber nicht die gesamten Kosten, da wäre eine einseitige Benachteiligung des Mieters, da der Vermieter sowieso die Renovierung übernehmen muss. Kann der Boden auch nur an der Stelle repariert werden, dann natürlich diese Kosten gesammt.

.

Tipp - die beschädigte Fläche naß halten - aber nicht triefnass! bspw Aufnehmer, Handtuch, Schwamm... auch versiegelter Echtholzparkett nimmt Feuchtigkeit auf. mit der Nässe brinngt man das Holz zum quellen - das muss man natürlich im Auge behalten. Bei 2mm Tiefe dürfte sich der Parkett "erholen" und das Problem ist Geschichte ... hat bei mir schon 3mal geholfen und Frauchen hat "Pumpsverbot" in der Wohnung ...

anjanni 08.07.2011, 09:45

Was Du in den ersten Abschnitten schreibst, habe ich auch schon geschrieben.

Und zu Deinem "Tipp": Bei mir hättest Du damit keine Chance. Da käme dann zum Kratzer auch noch ein Wasserschaden hinzu. Ich würde den sehen...

0

Ist der denn nun farbig gestrichen? Farblos lackiert oder was? Wenn er farblos lackiert ist, holst du dir Holzkitt aus dem Baumarkt, machst den Schaden damit weg und fertig. Ist er farbig gestaltet, machst du das in der entsprechenden Farbe. Damit hast du deine Pflicht erfüllt - und ade!

XtraDry 08.07.2011, 09:35

Nein, der Vermieter kann auf eine fachgerechte Raparatur bestehen, sonst dürfte die Kaution hin sein...

0

Wäre es vielleicht möglich, dass eure Privathaftpflicht für den Schaden den ihr verursacht habt aufkommt? Also ich meine für die fachgerechte Beseitigung des Schadens.

Nur so ein Gedanke...

du musst schadensersatz leisten, wie der aussieht, kann ich dir nicht sagen, ich bin kein parkettleger, alos du musst es wieder in ordnung bringen (lassen), wie das geschieht, muss halt der fachmann beurteilen, wenn der aber sagt, muss alles, dann musst du auch alles zahlen...

Er kann dies verlangen, Ihr müsst die Kosten aber maximal bis zur Höhe des Werts des Bodens (hier: der alten Versiegelung) zahlen...

LonoMisa 08.07.2011, 09:36

Nee, die müssen garnichts bezahlen, wenn sie den genannten Schaden beseitigt haben!

0
XtraDry 08.07.2011, 09:40
@LonoMisa

wenn sie den genannten Schaden beseitigt haben

FACHGERECHT beseitigt haben...

0
anjanni 08.07.2011, 10:02
@XtraDry

LonoMisa meint halt, daß Flicken fachgerecht wäre... Damit würde sie/er auf die Nase fallen...

0
XtraDry 08.07.2011, 10:03
@anjanni

Bei mir mit Sicherheit, ich kann solche Pfuscherei überhaupt nicht leiden. Zum Glück ist das deutsche Recht da auf Seite des Vermieters, fachgerechte Arbeit darf man immer verlangen...

0
anjanni 08.07.2011, 11:15
@XtraDry

Jo ... :-)

Bei Tips wie "aufquellen lassen" (von stelari) wird man dann gleich ganz schlecht...

0

HI,

ich hoffe das hilft Dir weiter,

Das Abschleifen und Versiegeln des Parketts ist keine Schönheitsreparatur. So die wohl einhellige Meinung der Gerichte ( LG Berlin , Urteil vom 11. Februar 1992, Az: 65 S 176/91 ebenso AG Münster, Urteil vom 28. Juni 2002, Az: 3 C 1206/02 ebenso LG Osnabrück, Urteil vom 6. Juni 2001, Az: 1 S 1099/00, 1 S 14/01 (11), 1 S 14/01. Diese Arbeiten gehören grundsätzlich nicht zu den Schönheitsreparaturen, deren Erledigung dem Mieter im Mietvertrag durch eine entsprechende Klausel aufgegeben werden kann. Eine entsprechende Klausel benachteiligt den Mieter unangemessen und ist daher unwirksam (OLG Hamm RE NJW-RR 1991, 844). Handelt es sich also um normale Abnutzung, ist der Mieter nicht verpflichtet, das Parkett abschleifen und versiegeln zu lassen, und zwar auch dann nicht, wenn etwas anderes im Mietvertrag vereinbart worden sein sollte.

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/p1/parkett.htm

kritiker111 08.07.2011, 09:24

Es handelt sich aber hier - entsprechend der Frage - nicht um einen normalen Verschleiß, sondern um eine Beschädigung.

0
jockl 08.07.2011, 09:24

DH, der Mieter hätte den miserablen Zustand bei Einzug, dokumentieren sollen, dann wäre die Sache noch eindeutiger gewesen.

0
XtraDry 08.07.2011, 09:24

Leider hat diese Antwort mal wider überhaupt keinen Bezug zur Frage, da es weder um Schönheitsreparaturen noch um normale Abnutzung geht...

0
anjanni 08.07.2011, 09:32
@Pifendeckel

Warum einen Link nehmen, wenn Du wo viel zitierst?

Und Du schreibst:

Diese Arbeiten gehören grundsätzlich nicht zu den Schönheitsreparaturen

Also beziehen wir uns natürlich auf das, was Du schreibst. Und das hat nun mal absolut nichts mit der Frage zu tun - wie andere schon schrieben. Denn bei der geschilderten Beschädigung handelt es sich nicht um die normale Abnutzung...

Dein Rat führt daher leider erst mal in die Irre!

0
XtraDry 08.07.2011, 09:38
@Pifendeckel

Wozu soll ich mir dann Deinen ganzen nicht zum Thema passenden Text durchlesen, wenn ich dann doch den Link nehmen soll??? Ich unterstelle mal, dass Du hier hilfreich sein willst und nicht reine Selbstdarstellung betreibst, Schnuckelchen...

0
Pifendeckel 08.07.2011, 09:43
@XtraDry

Danke Schnuckelchen,

nein keine Selbstdarstellung und ich geb ja allen recht, das es erstmal nicht wirklich paßt, aber wenn man den Link liest, gibt es auch darauf eine Antwort.

Sorry an Alle, die sich aufgeregt haben.

LG Sophia

0
alterego4 08.07.2011, 10:34
@Pifendeckel

Nun ja es geht schon auch darum...

sie möchte ja die gesamte fläche gemacht bekommen.also gang,anderes zimmer und zimmer mit kratzer...Gang und kleines Zimmer sind ja eigentlich nicht rechtskräftig,oder?

Kratzer weiß ich noch nicht genau,aber zu 100 Prozent muss ich vermutlich nicht bezahlen...oder?

0
Pifendeckel 08.07.2011, 10:45
@alterego4

Hast Du eine private Haftpflichtversicherung?????

Die würde den Schaden den du gemacht hast bezahlen und die anderen Räume, wie oben beschrieben und Danke das Du mich in der Aussage, die ich oben gemacht habe unterstützt hast und da Du der Fragesteller bist, hat das auch das meiste Gewicht für mich.

LG Sophia

0
alterego4 08.07.2011, 11:01
@Pifendeckel

ja hab ich...vll hab ich das mit " der kratzer ist nur in einem raum" auch unzulänglich beschrieben.Sorry dafür..

ist vermutlich die beste Lösung ... Kratzer haftpflicht...zimmer machen lassen...wenn es nicht klappt aber nur anteilig bezahlen...

Andere Zimmer ablehnen,da nicht rechtskräftig... Hoffe das klappt so

0
Pifendeckel 08.07.2011, 11:11
@alterego4

mach das so, ansonsten laß Dich beraten, beim Verbraucherschutz,die haben auch Mietrecht und kostet nur einpaar €.

0

Bei übermäßiger Abnutzung bist Du allerdings zu Schadensersatz verpflichtet

Den müßte der VM nachweisen!

Der Boden war vorher schon in mieserabelem Zustand und es wurde vor dem Einzug nichts gemacht.>

Noch´ne Frage?

XtraDry 08.07.2011, 09:35

Den müßte der VM nachweisen!

Was muss man da bei einem 25 cm langen und 2 mm tiefen Kratzer nachweisen???

0
anjanni 08.07.2011, 09:47
@XtraDry

Für den Nachweis, daß der Boden vorher schon in miserablem Zustand war, wäre dann auch noch der Mieter zuständig. Wenn das nicht protokolliert wurde - keine Chance.

0
LonoMisa 08.07.2011, 09:47
@XtraDry

Was muss man da bei einem 25 cm langen und 2 mm tiefen Kratzer nachweisen???

Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber du hast keine Ahnung, plumpst dich hier aber anständig aus! Hier ging es um die übermäßige Abnutzung. Ist das so schwer zu verstehen? Daß der Schaden beseitigt werden muß steht außer Frage

0
XtraDry 08.07.2011, 09:53
@LonoMisa

Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber du hast keine Ahnung, plumpst dich hier aber anständig aus

Genau, wobei Du, wie man hier unschwer lesen kann, ausgewiesene Fachkraft bist "prust" . Ich bin es zumindest was Mietrecht angeht, was man von Dir wohl nicht behaupten kann...

Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber du hast keine Ahnung, plumpst dich hier aber anständig aus

Und wo ist der Unterschied zwischen einem 25 cm langen Kratzer und "übermäßiger Abnutzung" (was auch immer das sein soll)???

Ist das so schwer zu verstehen?

Offenbar ja, denn Du kapierst es ja noch immer nicht...

Daß der Schaden beseitigt werden muß steht außer Frage

Genau, FACHGERECHT...

0
anjanni 08.07.2011, 11:12
@XtraDry

LonoMisa,

daß ausgerechnet XtraDry keine Ahnung hat, möchte ich doch mal heftigst bezweifeln.

Er würde ich dieses Attribut schon Dir zuteilen...

0

wenn es ein parkettboden ist, solltest du versuchen, es ausbessern zu lassen

den boden erst bei einem auszug in ordnungsgemäßen zustand bringen lassen

Nun mach doch bitte mal mit uns hier kein Rätselspiel, was ist das denn für ein Boden? Schäden lassen sich doch ausbesserb!

LonoMisa 08.07.2011, 09:12

Tippfehler! Das soll ausbessern heißen.

0
XtraDry 08.07.2011, 09:28

was ist das denn für ein Boden?

Da steht doch, dass es ein Dielenboden ist !?!

0
LonoMisa 08.07.2011, 09:38
@XtraDry

Lackiert, lasiert, farbig gestrichen? Das ist die Frage, steht auch schon da! Guten Morgen!

0
XtraDry 08.07.2011, 09:41
@LonoMisa

steht auch schon da! Guten Morgen!

Ebenfalls, steht nämlich nicht da...

0

Das kann sie nicht verlangen. M.E. gehört das zur normalen Abnutzung. Geht zum Mieterverein.

XtraDry 08.07.2011, 09:26

Ein 25 cm langer und 2 mm tiefer Kratzer gehört zur normalen Abnutzung??? Ich würde zu gerne wissen, ob Du das im Zweifelsfall auch zu Deinen Kindern sagen würdest, wenn es Dein eigener Boden wäre...

0
LonoMisa 08.07.2011, 09:34
@XtraDry

Das kann man ausbessern und --fertsch-------!

0
LonoMisa 08.07.2011, 09:49
@XtraDry

Du vielleicht nicht, andere schon! Das ist 10 Minuten Arbeit, mehr nicht!

0
anjanni 08.07.2011, 09:56
@LonoMisa

Klar kann man das ausbessern - manchmal, je nach Beschaffenheit des Bodens und der Versiegelung, aber nur durch komplettes Abschleifen und Neuversiegeln!!!

Fang bloß nicht an, irgendwie daran rumzuflicken. Aufquellen lassen mit Wasser - auch ein Tip hier bei einer der Antworten - würde noch einen zusätzlichen Wasserschaden verursachen, der gar nichts besser macht. Auch andere Ausbesserungsarbeiten müssen ansatzlos sein, damit sie fachgerecht sind. Das geht aber in den wenigsten Fällen!

0
XtraDry 08.07.2011, 10:04
@LonoMisa

Du würdest Deine Kaution nie wieder sehen...

0

Was möchtest Du wissen?