Kann der Chef einen zwingen in andere Filiale zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nur wenn die Fahrtzeit als Arbeitszeit zählt. Es sieht danach aus das der Chef sie nur los werden will. Sie soll auf keinen Fall selbst kündigen oder einen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Nur wenn sie den Lohn für die 18 Monate als Abfindung bekommen würde kann sie darüber nachdenken. Ich würde zu einem Anwalt für Arbeitsrecht gehen.

Ja ist absolut zumutbar, sofern sie ein Auto hat. Er darf genauso wie das Amt die Leute bis zu 250 km weit schicken. Schwarze Zahlen schreibt er bestimmt nicht, wenn die Filiale geschlossen werden soll.

Ja. Wenn die Filiale geschlossen wird und in der näheren Umgebungs nichts frei ist, halten Arbeitsgerichte heutzutage so eine Entfernung für zumutbar.

(Selbst wenn der Kollege durch die zusätzliche Belastung in seinem Alter immer wieder krank werden sollte... ;-)))) )

Auf jeden Fall ist es gemein.

Fragt mal beim Betriebsrat oder der Gewerkschaft nach.

Was möchtest Du wissen?