Kann das Jugendamt das kind wegnehmen, wenn man 16 ist?

11 Antworten

Ja, das Jugendamt kann das.

Aber: Jedem ist daran gelegen, dass das Kind möglichst bei der Mutter bleiben kann. Allerdings ist deine Freundin noch nicht volljährig, so dass vom Gesetz her irgendjemand im Hintergrund mit agieren muss. Vielleicht kann die " Oma " das sein oder das Jugendamt kümmert sich darum. Das ist nicht unbedingt immer schlimm, denn wenn es mal schwierig werden sollte sind sie dann zur Unterstützung da.

So ein Unsinn. Das Jugendamt hat im Sinne bei einer Jugendlichen Schwangerschaft sowohl im Interesse des Kindes, als auch im Interesse der Mutter zu handeln.

Deine Freundin wird vermutlich zu ein paar Beratungsterminen erscheinen müssen usw. - was allerdings auch bestimmt hilfreich ist. Das Kind zu entziehen hätte vermutlich schlimme psychologische Auswirkungen auf deine Freundin- deshalb wird das Jugendamt davon abstand nehmen. Obendrein wenn sie in ein Mutter-Kind heim geht erhällt sie eh dort betreuung also.. die Sorge ist unbegründet :)

LG

Ein Jugendamt ist dazu verpflichtet, dem Wohle des Kindes entsprechend zu handeln. Wenn Deine Freundin mit staatlilcher Hilfe das Kind versorgen kann und vielleicht noch eine unterstützende Familie hat, wird ihr das Kind niemand wegnehmen. Wenn das Kind Gefahr läuft, dass seine Bedürfnisse nicht gestillt werden oder es schlecht behandelt wird, wird man ihr das Kind weg nehmen. Aber da muss erst viel passieren.

Was möchtest Du wissen?