Kann das Jugendamt das kind wegnehmen, wenn man 16 ist?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es kommt immer auf die Situation an.

Manchmal kann das Kind bei der Mutter zu Hause bleiben und die Großmutter übernimmt das Sorgerecht.

Manchmal ist ein Heim für Mutter und Kind besser, aber manchmal auch eine Pflegefamilie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Unsinn. Das Jugendamt hat im Sinne bei einer Jugendlichen Schwangerschaft sowohl im Interesse des Kindes, als auch im Interesse der Mutter zu handeln.

Deine Freundin wird vermutlich zu ein paar Beratungsterminen erscheinen müssen usw. - was allerdings auch bestimmt hilfreich ist. Das Kind zu entziehen hätte vermutlich schlimme psychologische Auswirkungen auf deine Freundin- deshalb wird das Jugendamt davon abstand nehmen. Obendrein wenn sie in ein Mutter-Kind heim geht erhällt sie eh dort betreuung also.. die Sorge ist unbegründet :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann es dass sobald es den Anschein hat dass das Kind nicht gut aufgehoben ist bzw. das Wohl des Kindes gefährdet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt hätte sie einfach ein Kondom benutzen sollen,dann wäre sie jetzt in der Lage!Und dir möchte ich raten besser im Deutschunterricht aufzupassen deine Formulierung ist grauenhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lea990822
21.05.2016, 19:40

Auch Kondome können reißen oder die Pille kann versagen. Die Verhütungsmittel sind nie zu 100% sicher und es kann immer was passieren. 

0
Kommentar von dasadi
22.05.2016, 13:22

Lieber Blub45011, vllt hättest Du die Frage einfach überlesen sollen, dann wäre vielen von uns Deine dumme Antwort erspart geblieben, die 1. völlig am Thema vorbei geht, unsachlich und nichtssagend ist, zudem falsch formuliert. Es fehlt nämlich ein kleines, aber wichtiges Wort im ersten Satz. Tja, wer im Glashaus sitzt............

0

Ein Jugendamt ist dazu verpflichtet, dem Wohle des Kindes entsprechend zu handeln. Wenn Deine Freundin mit staatlilcher Hilfe das Kind versorgen kann und vielleicht noch eine unterstützende Familie hat, wird ihr das Kind niemand wegnehmen. Wenn das Kind Gefahr läuft, dass seine Bedürfnisse nicht gestillt werden oder es schlecht behandelt wird, wird man ihr das Kind weg nehmen. Aber da muss erst viel passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne grund bestimmt nicht, wichtig ist doch wie sie sich nun verhält als Mutter.

Sicher werden die prüfen ob alles ok ist ,wg dem Kindeswohl. Da sie ja in eine Mutter-Kindeinrichtung geht, ist der erste verantwortungsvolle Schritt schon getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das Jugendamt kann das.

Aber: Jedem ist daran gelegen, dass das Kind möglichst bei der Mutter bleiben kann. Allerdings ist deine Freundin noch nicht volljährig, so dass vom Gesetz her irgendjemand im Hintergrund mit agieren muss. Vielleicht kann die " Oma " das sein oder das Jugendamt kümmert sich darum. Das ist nicht unbedingt immer schlimm, denn wenn es mal schwierig werden sollte sind sie dann zur Unterstützung da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jugendamt kann das Kind einer Mutter im jedem Alter wegnehmen,  bei Vernachlässigung. Ist man noch jung, bekommt man als Junge Mutter Unterstützung  vom Jugendamt. Wenn man diese annimmt dann nimmt niemand einem das Kind weg.

Eben wollte bei einer anderen Frage  eine 13 Jährige unbedingt Sex.  Vielleicht schreckt deine Geschichte ja ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann es. Informiert euch mal über die Lebenshilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akka2323
22.05.2016, 08:35

Die Lebenshilfe ist ein Verein für behinderte Kinder, der wird wohl hoffentlich nicht benötigt.

1
Kommentar von yatoliefergott
22.05.2016, 10:45

das stimmt nicht. dort werden auch Kinder in sozialschwachen Familien betreut, Kinder dir verhaltensauffällig sind und eben Kinder von sehr jungen müttern

0

Was möchtest Du wissen?