Kaninchen-Opa vernachlässigt Fellpflege und Fell verfilzt, was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi du,

doch ein Tierarztbesuch könnte das Problem langfristig lösen. Es kann sein, dass er Sklerosen an der Wirbelsäule hat, darüber Schmerzen und sich deswegen nicht mehr putzt.

Es kann sein, dass er Zahnprobleme hat und zwar frisst, aber es vermeidet sich zu putzen, weil es weh tut.

Es kann sein, dass die Pfoten wund sind oder er Arthrosen hat, die es verhindern, dass er sich korrekt zum Putzen platziert.

Außerdem kann der Tierarzt die einzelnen verfilzten Stellen ausscheren (frag, ob er einen passenden Scherkopf hat), dann sind es nur kleinere Löcher im Fell, die Nachwachsen können, bis das Winterfell kommt.

Sollte sich der alte Herr wirklich nicht mehr putzen, bleibt nur die Wahl, dass du das übernimmst und ihn sauber hältst. Das ist sicher für beide Seiten nicht die schönste Lösung, aber Filz im Fell ist im besten Fall unangenehm, im schlechtesten für dein Kaninchen wirklich schmerzhaft!

Ein Kaninchen dieses Alters ist schon eine Seltenheit und spricht für ein Tier mit guter Gesundheit und guten Lebensumständen. Aber wie ein Mensch, der ein hohes Alter erreicht hat, sich mit mehr und mehr Einschränkungen abzufinden hat, zeigt auch ein Tier, das in freier Natur vielleicht 3-5 Jahre lebt, Verschleißerscheinungen auf der rein körperlichen wie auch der mentalen Ebene. Dein Kaninchen hat mit Sicherheit Bewegungseinschränkungen durch Arthrose, eingeschränkte Nahrungsverwertung, die zum Abbau der Muskulatur führt (Abmagern, Schwäche), vielleicht eine Störung der Niere und der Harnwegsfunktionen und mit Sicherheit auch eine Einschränkung im Verhaltensbereich, so dass es weniger Antrieb zu Aktivitäten zeigt. Ich habe selbst ein Kaninchen von 11 Jahren, das phasenweise fast nur schläft, oft desorientiert wirkt, nicht immer ausreichend frisst und trinkt, so dass ich ihm etwas anbieten muss.

Du solltest meines Erachtens unbedingt zum Tierarzt mit ihm gehen, alle Funktionen kontrollieren lassen, vor allem die Zähne (!) und abklären, ob die hoffnungslos verfilzten Fellpartien abzuscheren sind und wie die nachfolgende Pflege auszusehen hat. Ihn einfach weiter unbeobachtet zu halten, würde ich nicht fertig bringen, denn die Winterkälte und die jüngeren Kaninchen, mit denen er wohl zusammenlebt, könnten ihm sehr zusetzen. Vermutlich wäre es das beste ihn zu idealistischen Menschen zu geben, die auf die Haltung alter oder chronisch kranker Tiere eingerichtet sind, denn in Einzelhaltung wirst Du ihn wohl nicht glücklich machen, wenn er so menschenscheu ist. Zumindest solltest Du häufiger nach ihm sehen.

Ich weiß, das kostet viel Mühe. Ich wünsche Dir ,dass Du eine gute Lösung findest!

Milane81 16.08.2016, 08:09

Hallöchen, Danke dir für deinen Beitrag. Mein Opi wurde damals vom Amtstierarzt eingezogen zusammen mit noch einem 2., der aber schon lange nicht mehr unter uns weilt. mein Opi der war noch nie krank oder so. Die beiden wurden damals wegen Vernachlässigung und schlechten Haltungsbedingungen eingezogen :( Chico lebt mit Lilly zusammen, die ebenfalls schon ne Omi ist in einem 12,5 qm großen Außengehege mit viel Erde. Die graben da Tunnel. Rein und raus kann natürlich keiner :) Hab das Gehege gebaut und dann Chico und damals noch Campino aus dem Tierheim geholt. Hab Chico seit 11 Jahren bereits. Ich hab immer so furchtbare Angst davor dass sie ihn einschläfern lassen müssen :(

Hatte Chico und Lilly gestern auf die Wiese gesetzt. Was ist passiert? Er hat sich sogar geputzt. Aber nur leicht. Das macht mich alles so traurig. Aber auf der anderen Seite sage ich mir immer, dass er bei mir ein tolles Leben hatte :) Er darf ja Probleme haben, er ist schließlich schon sehr alt. Ich hab ein komisches Gefühl im Bauch. :(

0

Das er sich nicht putzt, kann daran liegen, dass er keine Kraft mehr hat, sich zu putzen. Also ist es entweder das Alter, oder er ist krank. Kaninchen putzen sich nämlich seeehr häufig am Tag. Mein eines Kaninchen ist auch älter und hat Probleme mit dem Fellwechsel, daher kämme ich immer, um ihm das Senior-Leben zu erleichtern ^^ Um sicherzugehen, dass es keine Krankheit ist, gehe mal am besten gleich (sobald wie möglich) zum Tierarzt.

Was möchtest Du wissen?