Kanarienvogel belastet ein bein nicht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solche Unpässlichkeiten kommen bei Vögeln öfters vor. Das muss nicht immer tragisch sein. Aber wenn dein Vogel auf dem Boden sitzt, ist das seltsam. Möglicherweise tut ihm das Bein weh. Es kann sein, dass er mit der Kralle irgendwo hängen geblieben ist und sich das Bein verrenkt hat. Ich denke nicht, dass er zu lange Krallen hat, denn das würde ihm ja nicht weh tun. Hast du vielleicht solche Sitzstangen mit Sandüberzug im Käfig? Die sind nämlich total schädlich für Vogelfüße, weil die Haut wund wird. Oder bietest du Nistmaterial an? Da kann es passieren, dass sich ein Faden ums Bein schlingt und einen Blutstau verursacht. Das Bein könnte sogar absterben!
Ist äußerlich nix an dem Beinchen zu sehen? Eine Wunde vielleicht? Ansonsten würde ich einfach noch 1-2 Tage warten und dann zum Tierarzt gehen wenn der Vogel immer noch solche Probleme hat.

ässerlich ist nichts zu sehen. es sind eigentlich nur natursitzstangen drin nur eine ist so zum krallen abwetzten

0
@Endrit123

Es ist wirklich super, dass du Äste im Käfig hast. Damit kann man viele Fuß- und Beinprobleme verhindern. Und diese Sitzstange zum Krallenabwetzen, ist das eine aus Beton oder mit Sandpapier? Wenn es eine mit Sandpapier ist würde ich die rausnehmen, denn da können echt üble Wunden an den Vogelfüßen entstehen weil das Material einfach zu grob ist. Eine Beton- Sitzstange ist da besser, die habe ich auch in den Käfig meiner Vögel drin.

0
@Ardnas17

Es ist aus Beton. ich habe gesehen das beim vogel die spitze der kralle abgebrochen ist hab einfach ein bisschen nach geschnitten mit einer vogel nagelschere.

0
@Ardnas17

Sieht schon so aus fliegt normal spielt normal alles wie früher aber er schläft komisch so wie am wackeln und den kopf ganz unten

0

Gehe lieber mit ihm zu Tierarzt. Euch beiden alles Gute!!!

Hallo!

Unschön! Bitte gehe zum Tierarzt. Manche Vögel möchten das so, weil sie anders sind. In Verbindung mit der Boden-Aktion schaue ihn Dir bitte genau an und drehe ihn mit Handschuhen kurz auf den Rücken. Viele Vögel sind dann ruhig zum Nachschauen. Es kann sein, daß er sich, bei aller Liebes-Mühe, eine Entzündung oder Parasiten / Milben eingefangen hat. Lebt Dein Vogel ohne gleichartige Partner? Partner können fehlen, oder verletzen... Reinige den Käfig noch einmal und bedenke, daß die feuchte Kälte draußen und die trockene Heizungsluft innen belasten können. Trinkt er genug? Ist er eine "Sie" und versucht Eier zu legen und es klappt nicht? Sage dem Tierarzt im Detail, was Dir aufgefallen ist, das senkt die Zeit-Kosten. Was frißt er, oder frißt er nicht? Manche Hersteller bieten zu einseitige Kost an. Nur Power ist bei kaum einem Tier gut. Welche Erfahrungen hast Du mit Vitaminen, Salz, Ballaststoffen und Obst / Gemüse (frisch) gemacht?

Alles Gute und beste Gesundheit für Euch alle. L.G.

Er ist schon männlich hat aber auch ein weibchen im käfig und die gezüchteten jünglinge beide männchlich. ich gebe denen ein schweizer bio produkt vogelfutter und auch rüben.

0

Was möchtest Du wissen?